Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Philips Senseo Milk Twister – Let’s Milk Twister again

Ein Dräääumchen - dat Schäääuuuumchen!

HEUTE:  Milchschaumlegasthenikerin testet Philips Senseo Milk Twister.

Ich krieg das in der Tat nicht hin. Mein Milchschaum ist zwar meistens weiss (manchmal auch braun wenn die Milch anbrennt), recht flüssig und wenn ich einen Latte Macchiatto mache, dann sinkt bei mir die Milch zu Boden und der Kaffee schwimmt fluffig leicht obenauf!

Leider fehlt mir auch der hauseigene Kaffee-Barista-Butler und der würde vermutlich auch nicht still schweigend in meiner Küche rumstehen wollen. (Der will sicher noch regelmäßig Geld, was zu essen und verlangt bestimmt auch Pausen nebst Urlaub und so 😉  Also müssen Optionen her …

Ich schäumte von daher in meiner Küche Milch im Handbetrieb mit einem batteriebetriebenen Milchaufschäumer der einfachsten Art. Das dauerte nicht nur lange, sondern sah extremst unschön aus. Der Milchschaum war alles andere als standhaft – mehr Luft als Schaum – und ich, sowie meine gesamte Küche, sahen danach aus als hätte ich bei der letzten Sahneexplosion alles abbekommen. Ein Schaumschläger für die Tonne!

So macht ein Milchschaum auf dem Kaffee auch nicht wirklich Laune oder war ansatzweise für Gäste servierenswert. Es musste was besseres her. Ein kleiner Helfer für den perfekten Milchschaum: Abbhilfe soll bei mir nun der Philips Senseo Milk Twister schaffen …

Philips Senseo Milk Twister

Philips Senseo Milk Twister

Gereizt hat mich an diesem Gerät die Aussage „erstaunlich samtiger und cremiger Milchschaum auf Knopfdruck“. Das klingt natürlich extremst komfortabel. Wir hatten zwar an der Senseo Latte Select auch die Möglichkeit mit Ihr direkt den Milchschaum zu machen, das funktionierte ganz gut, aber das säubern der Maschine danach war ein Graus. Für 2 Tassen feinster Cappuchino-Schaum bedeutet das nämlich danach die Maschine mit Wasser nochmal durchlaufen lassen – ggfls. auseinanderbauen, Teile in der Spülmaschine reinigen oder genauestens von Hand waschen. Dazu kommt, das es nur ganz kleine Futzelteile waren die man dann erstmal mit Lupe auseinanderfrimeln musste und bestenfalls wieder genauso zusammensetzen. Danach war man dann gerade wieder reif für den nächsten Kaffee, der dann allerdings tunlichst ohne Milchschaum gemacht wurde.

Philips Senseo Milk Twister

Frischer Kaffee war freundlicherweise gleich mit dabei, sodass es direkt mit unserer Reise in eine bessere Milchschaumwelt losgehen konnte.

Auf zum Planet Milchschaum!

Als ich den Philips Senseo Milk Twister zum ersten Mal gesehen habe war noch nicht so wirklich nachvollziehbar, wie der Milschaum sein würde. Aber was man direkt feststellen konnte: Man hat einen beschichteten Behälter innen, der nur ausgewaschen werden muss. Nichts auseinanderbauen groß, ausspülen, trocknen – fertig. Dazu ein schickes Design, das perfekt zur Senseo passt. Und, was mir besonders wichtig war: Das Gerät erwärmt die Milch beim aufschäumen gleich mit. (Sonst wurde das im Handbetrieb von der Mikrowelle erledigt)

Was braucht mach?

1 Steckdose, frische Vollmilch (bestenfalls 3,5%) sowie 3 Minuten Zeit und eine Tasse Kaffee (oder auch 2 Tassen)
Das klingt ziemlich einfach und sollte kein großes Problem sein. Mein alter Schaumschläger lag neben mir, der wusste bereits was ihm blüht wenn der Philips Senseo Milk Twister seine Arbeit zu meiner Zufriedenheit erledigen würde … *fg

To Do eines Schaumschlägers

Das erste Anschliessen war bereits eine Ernüchterung. Hallo Kabel? Kommt da noch mehr? Leider nein. Steckdose und Senseo Kaffeemaschine waren zu weit auseinander, für das wirklich kurze Kabel des Philips Senseo Milk Twister. Das hätte ruhig etwas länger sein dürfen. So hiess es nun, wenn der Milk Twister nicht zur Senseo kommt, muss die Senseo eben zum Milk Twister kommen. Gesagt getan. Erstmal zusammen machten sie sich optisch schonmal gut: schwarz in schwarz, hochglänzend, gefällt mir.

Philips Senseo Milk Twister

Den Kaffee habe ich dann wie gehabt produziert. Wer eine Senseo hat, weiss das ja, wie das geht. Aber an der Stelle sei auch fairerweise erwähnt, Ihr könnt natürlich auch jede andere Kaffeemaschine eures Vertrauens aufbrühen lassen. Den Milchschaum stört das nicht. 😉

Beim Philips Senseo Milk Twister hat man nun die Wahl – heiss oder kalt. Für mich, bei heissem Kaffee, muss es definitiv auch heisser bzw. warmer Milchschaum sein. Kalt ist auch ok, käme aber bei mir eher weniger zum Einsatz. Umso besser das dies hier gleich in einem mitgemacht und die Milch auf bis zu 70 Grad erhitzt wird. Ein großes Plus!

Philips Senseo Milk Twister

Die Füllmenge des Philips Senseo Milk Twister beträgt 120 ml. Eine ganze Kaffeetafel kann man damit definitiv nicht „beschäumen“. Für die regulären 2 Tassen Senseo Kaffee, auch in Variation als Cappuchino, Latte Machiatto  reicht es aber locker. Wenn die 120ml voll sind, ist ca, 1/4 der gesammten Milchfüllhöhe bedeckt. Die Luft nach oben brauchen wir für den späteren Milchschaum, der sich logischerweise ausdehnen wird.

Am Deckel ist der bekannte Quirl befestigt, er könnte sogar zum saubermachen aus dem Deckel rausgedreht werden. Wir wollen aber erstmal schäumen bevor wir säubern. Also Deckel drauf – Klappe zu, Affee tot. Der Gummiverschluss am Deckel wird während des Vorgangs dafür sorgen, dass meine Küche und ich sauber bleiben und die Milch im Behälter.

deckel

Den beigefügten, grauen Plastikschaber lege ich schonmal bereit. Er hat eine praktische Wölbung die sich genau der Gerätewand anpasst, so kann man den Milchschaum später direkt sauber aus dem Behältnis schubsen und erwischt auch jedes noch so kleine Wölkchen.

Philips Senseo Milk Twister

Den Knopf gehe ich erstmal suchen. Durch den kabellosem 360°-Pirouettenanschluss verliert man schnell mal die Übersicht und leider leuchtet das Ding erst, wenn man ihn gedrückt hat. Das Senseo Logo lässt jedoch vermuten: Da isser irgendwo! Ihn drückt man entweder ca. 3 Sekunden, für kalten Milchschaum oder einmal kurz, wenn man möchte das die Milch beim aufschäumen mit erwärmt wird. (Wer den Knopf zu lange sucht, könnte sich wahlweise auch die weisse Variante des Aufschäumers zulegen. Dort ist der Behälter weiss und der Knopf gut sichtbar in schwarz gehalten.)

kontakt

milchrein

Nun funktioniert das ähnlich wie bei einer Waschmaschine. Ihr guckt oben rein und drinnen dreht sich gemütlich ein weisser Strom aus Milch. Der tut nun etwas, was ich selbst, als fehlbare Person, niemals so und vor allem nicht regelmäßig, gleichwertig hinbekommen würde: Er schäumt die Milch durch magnetisches Aufschäumen bei idealer Temperatur und Geschwindigkeit auf.

Durch dieses „magnetische Drehen“ hört man nur ein leichtes Surren und sonst bleibt das Gerät flüsterleise.

Philips Senseo Milk Twister

Dadurch das ich warmen Milchschaum mache ist das Reingucksen leider ziemlich schnell vorbei. Der Deckel beschlägt so nach ca. 20 Sekunden.  man erkennt bereits jetzt, dass sich die Milch immer weiter Richtung Deckel bewegt und nach und nach ordentlich an Volumen zulegt. Wer sich nicht an die MAX Angabe im Behälter, durch einen kleinen Strich gekennzeichnet, gehalten hat, dem kommt es dann bald obenraus ;D

Ein Tipp von mir: Der mitgelieferte Schaber erfüllt noch einen anderen Zweck. Er schützt bei der Entnahme die doppelte Antihaftbeschichtung und die glatte Oberfläche des Behälters. Zucker, reguläre Kaffeelöffel oder andere reibungsintensive, kratzende Gegenstände sollte man hier nicht rein tun. Dann hat man auch lange Freude an dem Gerät und an den optimalen Eigenschaften der Antihaftbeschichtung.

inder mache

Her mit dem Milchschaumbart

Der Kaffee ist bereits fertig, fehlt nur noch der Milchschaum für den Milchkaffee. Die 3 Minuten sind wahnsinnig schnell um und ich kann das Ergebnis in Augenschein nehmen. Der Schaum zeichnet sich durch wirklich kleine Bläschen aus. Man könnte fast meinen ich habe hier Sahne, einzig die Cremigkeit ist eine andere, aber ganz ernsthaft, dieser Milchschaum würde sogar noch als Sahne durchgehen.

fertig

Ganz unten haben wir zwar noch ungeschäumte Milch, aber fast 3/4 darüber alles feinster, weisser und sehr kompakter Milchschaum. Dieser wird sofort ins Glas gegossen und hält sich in der Tat perfekt. An diesem Punkt war mein eigener Milchschaum längst wieder in sich zusammengefallen.

Die Temperatur empfinde ich als äusserst angenehm, nicht zu heiss das man sich verbrennt aber dennoch warm genug. Wer heisse Milch mag, der könnte das auch rein theoretisch direkt so, ohne Kaffee, trinken.

Philips Senseo Milk Twister

Ein Amarettini bleibt problemlos obenauf und versinkt nicht. Selbst den Plastikschaber kann ich auf den Milchschaum legen und er versinkt nicht, sondern bleibt einfach auf dem Schaum liegen. Spätestens jetzt bin ich von diesem Schäumchen echt begeistert. In der Tasse macht er einen super Eindruck. Und auch während man trinkt hat man immernoch etwas davon. Bis zum letzten Schluck ist der Milchschaum standhaft!

Philips Senseo Milk Twister

Das letzte Fläumchen Milchschaum aus dem Philips Senseo Milk Twister  kann ich sogar nach 15 Minuten noch als Schaum auf dem Finger aus dem Glas heben! Keine Ahnung wie er das macht, aber ganz egal, hier seht Ihr meinen neuen persönlichen Milchschaumschläger 🙂 … Nebenbei, während ich mir den leckeren Milchschaum von der Lippe schlabbere, schuppse ich die batteriebtriebene Altlast an Aufschäumer-Loosergerät in den Elektro Grobmüll…

Philips Senseo Milk Twister

Sofern Ihr warmen Milchschaum gemacht habt, müsst Ihr jetzt allerdings eine zeitlang warten, bis der Philips Senseo Milk Twister wieder heruntergekühlt ist. Das heisst Ihr könnt nicht Kaffee – Milschaum, Kaffee – Milchschaum machen, sondern Ihr müsst zwischen jedem neuen warmem Durchgang dem Gerät Zeit zum abkühlen geben. Wer darauf nicht warten will oder kann, dem sei empfohlen der Abkühlung vorzugreifen und einfach kaltes Wasser zum ausspülen zu verwenden, das kühlt das Gerät schneller herunter und er ist schneller wieder einsatzbereit.

milchschaum

Die Reinigung

Was übrig bleibt ist ein leerer, mit Milchschaumresten versehener, antihaftbeschichter Innenraum. Ich brauche aber nun das Gerät nur von seiner Halterung  zu nehmen, Deckel und Behälter unter fliessendem Wasser ordentlich auszuspülen, bis keine Milchreste mehr drin sind, und mit einem Geschirrhandtuch abzutrocknen. Das wars!

Philips Senseo Milk Twister

Fast schon zu einfach um wahr zu sein, oder? Keine lästigen Schläuche mehr durchpusten, wie bei den großen Kaffeevollautomaten, keine kleinen Milchbläschen aus Verbindungsstücken schubsen oder penibelst Aufstecker, Düsen und Ansaugvorrichtungen unter fliessendem Wasser reinigen. Das hier ist dagegen total einfach und dauert gerade mal 2 Minuten!

Fast schon Wellness im Vergleich zu vorher! Eines sollte man doch beachten: Der Behälter darf nicht in die Spülmaschine – da auch der Motor dort untergebracht ist und dieser natürlich nicht nass werden darf. Dafür kann der Quirl und der Deckel aber problemlos mit in die Spülmaschine und auch mit 1 Handgriff auseinandergebaut werden. Wer es beherzigt und den Behälter immer auch noch ausspült, hat aber keine Probleme damit, da die Milchreste wie von selbst mit dem Wasser weggespült werden.

 Was sonst noch geht

senseo-set

Das mitgelieferte Rezeptbuch „Milchschaum Rezepte“ offenbart dann noch ganz andere Milchschaumwelten. Besonders fasziniert war ich von der Milchschaum-Eis Idee. Hierzu wird der fertige – kalte! Milchschaum kurzerhand in den Freezer gepackt und tiefgefroren. Heraus kommen weisse, kalte Häufchen, die dann als Milchschaumeis zum Dessert drappiert werden können. Lecker! Mit einem bunten Topping ein Hingucker!

Ich für meinen Teil könnte mir aber auch auf einer feinen Cremesuppe den Milchschaum sehr gut vorstellen und zu vielerlei Desserts, um die kalorienreiche Sahne zu ersetzen.  Wahnsinnig genial schmeckt auch, so simpel es ist, ein heisser Kakao mit Milchschaum.

Philips Senseo Milk Twister

Preis & Erhältlichkeit

Ich habe hier das ca. 20cm hohe und 13cm im Druchmesser große Modell CA6500/60 . Es bringt eine Leistung von 420W bis 500W, was stattlich ist.

Die UVP des Philips Senseo Milk Twister liegt bei 79,99€ Kein Schnäppchen wie ich finde und ich hätte ihn ehrlich gesagt auch günstiger eingeschätzt. Für mich wäre ein Preis zwischen 45,00 – und 55,00 € angemessener gewesen. So kostet er ja fast soviel wie eine neue Kaffemaschine. Da muss man sich als Milchschaumfan zuerst wirklich fragen: Ist einem das ein perfekter Milchschaum wert?

Käuflich erwerben kann man das Gerät mittlerweile in vielen Elektronikmärkten, bei Amazon oder auch bei Phillips direkt im Onlineshop.

Den Philips Senseo Milk Twister gibt es nicht nur in schwarz, sondern auch in weiss. Hier sieht man dann den Knopf deutlicher 🙂 Designtechnisch passt er zu den neuen Senseo Modellen.

karton1

Mein Fazit

Um es mit den Wörten von Horst Lichter zu sagen: „Ein Dräääumchen – dat Schäääuuuumchen!“

Nicht nur das wir hier einen wirklich sehr festen, kompakten Schaum haben, nein – dieser ist obendrauf auch noch warm oder kalt zu haben. Amarettinis könne mit Hilfe des Milchschaums vor dem ertrinken gerettet werden und für die Löffler unter Euch: Hier gibts richtig was an Löffelschaum, der bis zuletzt stand hält. Auch Kakao oder Sirup sind kein Problem: Der Schaum hält!

Einzig das etwas kurze Kabel und der schwarz auf schwarze, fast unsichtbare, Knopf des Gerätes waren zwei kleinere Mankos die ich hatte. Ich war an der Stelle sogar etwas neidisch auf die weisse Version des Gerätes, wo der Knopf doch tatsächlich kontrastreicher abgegrenzt ist und somit direkt auffällt. Der hätte dann beim schwarzen Gerät auch ruhig weiss sein dürfen, für mein Empfinden. Und das Kabel, nun ja, ein wirklich kurzes Vergnügen das in einer Studentenküche sicher keine Probleme bereitet, wer aber mehr als 1m Arbeitsfläche hat muss definitiv verlängern.

Trotz dieser beiden Mängel gibt es an der Tatsache, dass wir hier einen wirklich 1a Milchschaum erhalten nichts zu rütteln. Deshalb ziehe ich dafür nur einen Punkt ab und vergebe 4 von 5 Flügeln:

           

Ansonsten werde ich für meinen Teil mit dem Philips Senseo Milk Twister auch zukünftig zum Milchschaumplaneten schäumen. Dazu passt übrigens auch immer ein leckerer Cupcake 🙂

leckerei

GUTEN APPETIT!

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

9 Kommentare

  1. Ich habe mir mal einen bei Rossmann gekauft. Ich weiß allerdings nicht, ob das nur ein Angebot war oder es den immer gibt. Schau doch einfach mal vorbei.

  2. Dein Foto-Bericht ist ja wirklich super gelungen – Chapeau! Der kleine Milk Twister sieht richtig putzig aus.
    Ich habe lange überlegt ob diesen Senseo Milk Twister oder einen von Severin zu kaufen. Und habe mich dann für den Severin entschieden, weil dort mehr reinpasst. Preislich ist es ungefähr das gleiche, nur dass beim Severin kein Schaber und keine Rezepte dabei waren.
    Viel Freude noch mit dem Senseo!
    PS: *einen Cupcake klau und wegrenn* mhm, lecker 😉

  3. Mit dem Bericht und besonders mit den Fotos hast du dir ja total viel Mühe gegeben!
    Ich habe den Milk Twister auch getestet und bin generell sehr zufrieden. Der Milchaufschäumer könnte etwas größer sein, d.h. eine höhere maximale Füllmenge, aber davon (und vom Preis…) abgesehen, kann ich den echt weiter empfehlen!

    1. Ich bin wirklich kein Profi und hab jetzt auch keine Mega Kamera, aber ich versuche mit meinen Mitteln das beste zu machen. Es wird auch stetig besser, allerdings sieht man ja auch auf den Bildern dass ich immer Lichtspiegelungen habe oder nicht alles so 100% scharf ist 😀 das bekomme ich wohl nie hin. Find ich aber nicht schlimm, ich bin ja kein Profi und für mein Hobby, wo ich selbst rumprobieren und kleine Ideen auslebe, ist das momentan für mich ganz in Ordnung.

      Danke das du hier warst.

  4. Toller, ausführlicher Bericht, du hast mich nun richtig angefixt, aber 80 Euronen ist mir zu heftig, obwohl ich mit dem Teil als Sahnealternative mächtig Kalorien sparen könnte.

    1. Stimmt, preislich hatte ich ja schon im Beitrag erwähnt das das ziemlich teuer ist. Ich würde da auch empfehlen wenn noch ein wenig zu warten, denn ich könnte mir denken das es am Gerät zum einen noch Verbesserungen geben wird (dies hier war ja das erste Modell) und das es dann auch günstigere Angebote gibt, wo man dann auch ordentlich was sparen kann.

  5. Wow! Als eine echte Latte-Fan muss ich mir das unbedingt besorgen! Es gibt ja keine richtig gute Kaffeemaschinen, die ein wirklich feiner und sanfter Milchschaum produzieren könnten!

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.