Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Waffelkuchen mit Kirschgrütze

Das Beste aus zwei Welten

Waffelkuchen sind momentan schwer angesagt und das Rezept verbreitet sich wie ein virales Lauffeuer als DER neue Kuchentrend. Vergangenen Sonntag habe ich Euch dann meinen Waffelkuchen auf Instagram gezeigt und damit eine Flut an DMs und Rückfragen nach dem Rezept ausgelöst.

Der Kuchen scheint Euch ja echt gut gefallen zu haben und schmeckte uns auch sehr gut. Damit Ihr auch in den Genuss dieser Kuchen/Dessert Leckerei kommt gebe ich mein Rezept hiermit weiter ….

waffelkuchen mit kirschgrütze

Im Orginalrezept sind die Waffeln gekauft – aber da ich die nicht so mag habe ich die Waffeln für meinen Waffelkuchen einfach selbstgemacht. Hierzu verwende ich das Rezept meiner Oma für dicke, belgische Waffeln.

Belgische Waffeln

250 g Mehl, 1 Päckchen Vanillezucker, 20 g Hefe, 80 g Zucker, 2 Eier
300 ml Milch, 1 Prise Salz, 40 g Butter, flüssig

Das Mehl wird in die Schüssel gesiebt und dann mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz vermischt. Dann die Milch erwärmen (lauwarm) und darin die Hefe auflösen und mit der Mehlmischung verrühren. Der Teig sollte nun mindestens 10 Minuten gehen. In der Wartezeit trenne ich die Eier und schlage das Eiweiß steif.

Jetzt die Butter langsam flüssig werden lassen. (in der Mikrowelle oder im Topf – ganz wie Ihr mögt). Bevor Sie zum Teig kommt sollte sie gerade noch handwarm sein. Die Butter kommt dann, zusammen mit dem Eigelb, zum Teig und wird untergemischt. Nun muss der Waffelteig erneut 20 Minuten gehen.

Bevor ich die Waffeln dann nach und nach ausbacke hebe ich noch das Eiweiß unter die Mischung. Damit werden die Waffeln locker und fluffig. Die Menge die Ihr für eine Waffel benötigt hängt von Eurem Waffeleisen ab. Ich fette meines zwischen den einzelnen Waffeln immer wieder ein und backe die Waffel auf mittlerer Hitze.

Kuchen zusammenbauen

Für den restlichen Kuchen brauchen wir dann die Sahnefüllung und fertige (oder auch selbstgemachte) Grütze. Ich nehme hier Kirschgrütze weil mir das persönlich besser schmeckt aber da seid Ihr frei. Alternativ ginge auch normale rote Grütze oder eine andere Fruchtzubereitung.

2 Becher frische Sahne, 1 Becher Schmand oder Quark
und 3 Päckchen Vanillezucker sowie 1 großen Becher Kirschgrütze.

grütze-kirsche-droetker

Im Originalrezept des Waffelkuchen soll dieser in eine Auflaufform gegeben werden. Das hatte mir aber zu wenig „Kuchenfeeling“ und erinnert mehr an ein Dessert wie Tiramisu. Um meine Variante des Waffelkuchen zusammenzubauen nehme ich deshalb eine kleine Springform. Kleine Springform deshalb weil der Kuchen dann eine Schicht höher werden kann.

Die Sahne wird steif geschlafen und danach kommt zur Sahne nur noch Vanillezucker und der Schmand dazu. Ich mache es auch gerne so das ich den Vanillezucker vorher schon mit dem Schmand vermische damit er sich besser auflöst. Das ist dann die fertige Sahnecreme.

Ob Euer Waffeleisen nun eckige oder Runde Waffeln macht ist eigentlich egal. Die runden Waffeln haben bei der Springform natürlichen einen Vorteil weil es sich besser einpassen lässt aber auch mit eckigen klappt das sehr gut. Ich schneide den Rand ab und drücke alles etwas bis es optimal zusammenpasst. Kleinere Lücken können auch mit passenden Reststücken gefüllt werden.

waffelkuchen schichten

Meistens schaffe ich drei Schichten in meiner Form: WAFFELN, KIRSCHGRÜTZE, SAHNECREME, WAFFELN, KIRSCHGRÜTZE, SAHNECREME und nochmals WAFFELN. Wenn zwischendrin ein wenig Sahne oder Kirschgrütze rausschaut ist das nicht weiter schlimm.

Durch die Vertiefungen in den Waffeln verbindet sich alles optimal miteinander. Der Kuchen sollte nun im Kühlschrank mindestens 2h durchziehen. Besser noch über Nacht – dann schmeckt er noch leckerer. (ACHTUNG! Bei gekauften Waffeln zieht der Kuchen wesentlich schneller durch. Ihn sollte man daher nicht zu lange vor dem ersten Servieren zusammenbauen)

Am nächsten Tag kann man den fertigen Kuchen aus der Springform lösen und den Rand dann noch etwas glatt streichen.

Wer es ganz perfekt machen will streicht nochmal eine Schicht Sahne aussen herum und bestreut den Rand mit gerösteten und kandierten Waffelblättchen. Die oberen Waffeln bekommen vor dem Servieren Ihren letzten Schliff mit einem Hauch Puderzucker.

waffelkuchen

Fertig ist der Waffelkuchen welcher das Beste aus zwei Welten vereint. Zum einen ist er ein leckerer, nicht zu süßer Sahnekuchen zum anderen sind es lecker duftende und frische Waffeln. Mit gekauften Waffeln geht er ausserdem als Blitzkuchen durch.

Guten Appetit 🙂

Lifestyleblog

Kennt Ihr auch ein solches Blitzrezept?

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

8 Kommentare

  1. Wow…, das sieht super aus. Ich werde es die Woche einmal ausprobieren. Besonders auf die Kirschgrütze bin ich gespannt.

    Mal sehen ob es mir auch so gut gelingt, wie dir! 🙂

  2. Ich liebe, liebe, liebe Waffeln 🙂 Im Herbst gibts auch wieder welche 🙂 Wusste gar nicht, dass man auch Hefe zum Teig gibt, aber so gehen sie schön auf, perfekt. Sieht sehr lecker aus Deine Kreation. Zu süße Kuchen sind für mich übrigens auch nix. Danke für das Rezept, ich werde es mir abspeichern! LG

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.