Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Chio PopCorners Sweet und Sea Salt

Popcorn Chips für alle die sich nicht entscheiden können

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Da denkt man man hätte alles schon gesehen und alles schon geknabbert und dann kommt CHIO daher und beantwortet uns, in einer Tüte, die Frage aller Fragen am Fernsehabend: „Chips oder Popcorn? Popcorn oder Chips?“. Mit den Chio PopCorners geht einfach beides.

Als mutiger Vorkoster habe ich die Sorten Chio PopCorners Sweet und Sea Salt, welche dieses Jahr auf der internationalen Süßwarenmesse als Top-Innovation ausgezeichnet wurden,  jetzt für Euch angeknabbert ….

Chio PopCorners Sweet und Sea Salt

Chio macht für meinen Geschmack definitiv immernoch die besten Chips, auch wenn die Gewürze für die Paprikachips über die Jahre immer mal wieder angepasst wurden. Fragt mich aber jetzt nicht wie die Produktentwickler bei Chio auf so eine Idee kommen Popcorn und Chips zu kombinieren! Seit dem Launch des Chio Mikrowellen Popcorns scheint jedoch diese Idee bei Ihnen gereift zu sein. Dann darf man auch, in seinem Job als Produktentwickler bei CHIO,  frisches Popcorn „plattbügeln“ und eine dreieckige Fusion aus Chips und Popcorn herstellen. Erlaubt ist schliesslich was gefällt und ankommt.

salted-leeren

Quasi optimiertes Popcorn das man näher an das Aussehen von Chips gebracht hat und das dann als dreieckige Knabberalternative für Unentschlossene auf den Markt kam. Diese etwas  knubbelig geratenen „Popcornchips“ fehlt natürlich der unnachahmliche Kino-Popcorn-Frische-Duft (den gibts dann eben doch nur im Kino) aber immerhin ist schonmal grundsätzlich die Komponente Popcorn auszumachen.

duo-chio-popcorners

Der Geschmackstest

Von den klassischen Chips haben sie auf jedenfall schonmal das knisternde Geräusch der Tüte geerbt. Das kennt sogar unser Hund. Der weiss genau: „Wenns knistert geht Frauchen was schnäken!“ (Was auch der Grund ist warum ich bei uns niemals alleine knabbern kann … immer wird man dabei angeschaut 😉

knabbern

Es gibt momentan nur die Sorten Chio PopCorners Sweet und Sea Salt.


Chio PopCorners Sea Salt

Salziges Popcorn – also meins ist das nicht. Zumindest nicht wenn es zu 100% salzig ist. Dabei ist es eigentlich die Urform des Popcorns. Echtes Popcorn wird nun einfach nicht mit Zucker, sondern mit Butter und Salz gegessen. In Deutschland sind wir jedoch alle „Süssschnisschen“ 🙂 Ausreisser lasse ich mir noch gefallen aber es darf nicht zu salzig werden. Ich glaube einfach Popcorn ist nicht für Salz gemacht – auch wenn das gesalzene „buttered popcorn“ in den USA mega beliebt ist.

Chio PopCorners Sweet und Sea Salt

Die Chio PopCorners Sea Salt enthalten keine Butter und sind auch nur dezent salzig. Der Geschmack erinnert durchaus an Popcorn, ein bisschen wie eine Mischung aus Reiswaffeln und Tacos. Semi-kusprig mit einer interessanten Oberflächenstruktur im Mundgefühl. Ich esse eins und noch eins und denk noch so: „Salziges Popcorn, Chio Chips ….“ um dann entsetzt festzustellen, dass ich schon Chips Nr. 6 in der Hand halte. Dabei mag ich doch eigentlich keine salziges Popcorn oder in diesem Fall salzige Chio PopCorners.

Der Interest-Fact ist wirklich enorm hoch. Ich kann das Gefühl gar nicht so wirklich einfangen und zunächst ist das so auch geschmacklich weitesgehend bekannt – Popcorn/ Chips, Chips/ Popcorn. Aber Du kannst auch irgendwie nicht davon lassen. Obwohl wir uns alle einig sind, dass Sea Salt je zu einem von uns favorisiertem Knabbersnack werden wird: Die Tüte ist am Ende trotzdem leer!


Chio PopCorners Sweet

Aaaah – Sweet! Das klingt schon eher nach einer Knabberei für mich. Nach dem aufreissen der Tüte entströmt auch schon so ein richtig cooler, süsser,  ja ich würde sogar sagen leicht karamelliger Duft.

Chio PopCorners Sweet und Sea Salt

Der erste Geschmackstest ist jedoch nicht so wie erhofft. Irgendwie werde ich nicht warm mit diesen Dreiecken. Natürlich schmeckt es nach Popcorn. Zwar nicht nach frischem Popcorn- aber der Geschmack ist da. Doch was mich hier wirklich enorm stört: Sweet ist wohl ein Diätprodukt ?! Denn statt den natürlichen Zucker, den ich erwartet hatte, schmecke ich nur Süssungsmittel! Natürlich wirbt Chio damit das wir hier einen „leichten-leckeren“ Snack haben – doch Süssungsmittel? Musste das denn sein? Die schmeckt man wirklich absolut heraus und es schmeckt zwar süss befriedigt aber in keinster Weise das Bedürfnis nach einem süssen Snack. Ok, den enthaltenen Kalorien kommt das zu Gute aber darauf verzichte ich wirklich gerne und esse lieber weniger wenn ich dafür einen natürlichen Zucker in einem Produkt haben kann.

Auf der einen Seite schreiben sich die Chio PopCorners Sweet und Sea Salt auf die Fahnen das sie keine künstlichen Geschmacksverstärker haben – auf der anderen Seite benutzt man dann aber künstliche Süssungsmittel.  (?!?)

bowl

Die Chio PopCorners Sweet sind zwar leckerer als die Sorte Sea Salt – aber beide Geschmacksrichtungen überzeugen mich leider nicht. SeaSalt ist grundsätzlich nicht meine Kombination, die ich bei Popcorn gerne esse (bei Chips ja aber mit Popcorn geht das gar nicht) und Sweet hat es sich grundsätzlich durch den enthaltenen Zuckeraustauschstoff Aspartam und Saccharin bei mir verbaut. Man merkt das beim knabbern das irgendwas künstlich schmeckt und das trübt für mich eben auch den Geschmackseindruck leider sehr.

vergleich


Knusprigkeit

Grundsätzlich ist Popcorn natürlich nicht so knusprig wie normale Chips. Die aufgepoppten Maiskörner haben an sich schon eine fluffigere Konsistenz als die knusprig, frittierten Chips. Unser Knabberanspruch misst sich allerdings maßgeblich am Knusperfaktor. Je mehr es knuspert desto befriedigender ist es für uns.

ganz

Oben hatte ich bereits gesagt das die Chio PopCorners Sweet und Sea Salt eher semi-knusprig sind. Es sind dabei weniger die Knubbel (wie bei Popcorn) sondern mehr das Geräusch beim abbeißen oder brechen der PopCorers das uns bei Ihnen die Knusprigkeit vermittelt.

Ich denke das ist eine Kombination aus Zugeständnissen. Popcorn ist in seiner Konsistenz eher fluffig und Chips eher sehr hart und fest, vor allem frittierte Chips. In anderen Reviews wurde das eben öfters bemängelt, dass diese richtige Knusprigkeit gänzlich fehlt und es – gemessen an der Knusprigkeit von Chips – eher lasch daher kommt. Wenn ich das mit Chips vergleich dann müssen diese schon einen Abend offen da liegen um gleiche Knusprigkeit zu haben. Wenn ich es mit Popcorn vergleiche dann sind die Chio PopCorners Sweet und Sea Salt schon wieder zu knusprig.

halb

Damit Ihr davon eine Vorstellung habt: Stellt Euch einfach eine sehr dünne Reiswaffel vor. Diese ist beim reinbeissen knusprig und wird dann jedoch sehr schnell sehr pampig.

Ansonsten merkt man beim kauen durchaus noch kleine Stückchen. Mal ist es weicher, mal fester und hier kommt es dann doch eher an die Konsistenz von Popcorn heran. Natürlich knuspert es  – aber eben nich so schön wie bei Chips.

chiopopcorners-details


Inhaltsstoffe & Kalorien

100gr der neuen Chio PopCorners Leckerei haben ca. 480 kcal bei der Variante SeaSalt und ca. 440 kcal bei der Variante Sweet. Chio Chips RedPaprika zum Beipspiel schlagen mit ca. 550kcal zu und 100gr. normales, süsses Popcorn mit ca. 390kcal. Dazu im Vergleich noch das Schoko Mikrowellen Popcorn von Chio. Das  hat auf 100gr. ca. 450kcal.

Die Kalorien sind also nicht wirklich so groß abweichend – nur von den ChioPopCorners kann man eben doch schon mehr essen als von den Chips um auf die gleiche Kalorienzahl zu kommen. Die sind eben schon vom Gewicht her sehr leicht und das macht dann schon was aus.

info

Chio versprocht das im Produkt keine künstlichen Geschmacksverstärker, keine künstlichen Aromen und keine künstlichen Farbstoffe enthalten sind.

SWEET: Mais, Sonnenblumenöl, Zucker, Speisesalz, natürliches Aroma, Emulgator (Sonnenblumenlecithin), Süßungsmittel (Aspartam*, Saccharin*).  Kann Spuren von Gluten, Sesam und Milchbestandteilen enthalten. *enthält eine Phenylalaninquelle

SEASALT: Mais, Sonnenblumenöl, Meersalz, Emulgator (Sonnenblumenlecithin). Kann Spuren von Gluten, Sesam und Milchbestandteilen enthalten.

inhaltswerte-chiopopcorners

Preis & Erhältlichkeit

Inzwischen kann man die Chio PopCorners Sweet und Sea Salt schon in den meisten Geschäften kaufen, oftmals auch im Angebot für 1,29€. Die unverbindliche Preisempfehlung für einen Beutel mit 110gr sind 1,79€.

Mehr Informationen zu den Popcornprodukten von Chio findet Ihr auch auf der Chio Webseite.

duo-chio-popcorners-schmal

Mein Fazit

Naja – es war halt so eine Erfahrung. Ich muss auch sagen das es durchaus was Neues in der Snackwelt ist. So richtig geflasht hat es mich jetzt dennoch  nicht.

Beide Packungen sind zwar leer gegessen aber ein Nachkauf der Chio PopCorners Sweet und Sea Salt reizt mich momentan noch nicht wirklich. SeaSalt würde ich mir grundsätzlich eh nicht nachkaufen – andere fanden die Sorte zwar besser wie Sweet – ich jedoch nicht. Bei Sweet könnte ich mich schon eher überzeugen lassen. Hier stört mich allerdigs der Zuckeraustauschstoff, der das süsse Geschmackserlebnis auf die Stufe meiner letzten Diätphase hebt, schon sehr. Das die Knusprigkeit nicht ganz so ist wie bei Chips könnte ich noch hinnehmen. Es ist eben eine ganz eigene Variante die eben mehr am fluffigen Popcorn als an knusprigen, knackigen Chips orientiert ist. Und einmal offen werden die Chio PopCorners Sweet und Sea Salt auch irgendwie wesentlich schneller unknusprig.

Trotzdem bin ich leider nicht überzeugt, dass diese zwei Geschmacksrichtungen ein neuer Snackhit werden. Chio war allerdigs schon immer für eine Überraschung gut – vielleicht gibt es demnächst eine andere Geschmacksrichtung der Chio PopCorners die mich mehr überzeugt.

bewertung-2-6

blogabout.it Tracking

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

2 Kommentare

  1. Hach, na endlich! Ich habe mich schon gewundert, wieso ich die scheinbar Einzige bin, die sich am Süßungsmitel Aspartam stört. Ich kann nicht verstehen, wie man etwas, eigentlich Simples, mit Süßungsmitteln aufpeppen will. Billiger als Zucker womöglich und die meisten schauen auch null auf die Zutatenliste. Ich mag Seasalt viel mehr als die süße Variante. Daran stoße ich mich eben schon allein des künstlichen Süßungsmittels wegen. Aber mir wird auch klar, dass sich die Hersteller wirklich nach den Kunden richten. Dass es keine künstlichen Geschmacksverstärker, Farbstoffe etc. mehr gibt, liegt nur am Aufschrei der Verbraucher. Hat ja auch mit den Deos geklappt und schon stehen etliche ohne Aluminiumsalze in den Regalen. Bisher stört sich wohl noch keiner am Aspartam und schaufelt fröhlich in sich rein, was die Lebensmittelindustrie hergibt. Ich würde mich freuen, wenn es viel mehr nachdenkende Konsumenten gäbe.

    0

    0

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.