Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin – der 3in1 Rasierer

Gold wert bei trockener Haut

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Haare: auf dem Kopf können wir davon nicht genug haben und am restlichen Körper tun wir alles damit uns ja keine Stoppeln zieren. Irgendwie witzig dieser Gegensatz. Früher war das gar nicht mal so populär sich zu rasieren, da war es völlig ok wenn Frau sich die Haare am Bein zu Zöpfchen flechten konnte. Heute wäre – nein ist! – das ein absolutes NoGo. Aber immerhin sind auch die Rasierer, um die lästigen Häärchen loszuwerden, diese Entwicklung mitgegangen und so haben wir heute eine wirklich sehr genau zugeschnittene Rasierer-Produktpalette die sogar auf spezielle Hauttypen Rücksicht nimmt.

So z.B. auch der Wilkinson Sword Intuition Dry Skin der ganz speziell für trockene Haut entwickelt wurde. Rötungen, Pickelchen und Spannungen der Haut nach dem rasieren werden so auf ein Minimum reduziert …

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Unter der Dusche noch mit Rasiergel/-schaum und Rasierer rumzuhantieren ist kein Vergnügen. Einen Rasierer der automatisch Rasiergel/-schaum AllinOne hat gibt es direkt auch noch nicht, dafür aber den Wilkinson Sword Intuition. Mehr braucht man nicht und kann – egal wo- mit Wasser die perfekte Rasur durchführen. Praktisch ist dabei auch der pflegende Aspekt, denn schon während der Rasur beruhigt man seine Haut und besänftigt sie gleich mit. Quasi 3in1: Rasieren, Rasiergel/-schaum und Hautpflege.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Mein Set besteht aus einem Wilkinson Sword Intuition Dry Skin Rasierer – der bereits mit einer Klinge ausgestattet ist. Eine Halterung mit Saugnapf (Apparatehalter) ist auch vorhanden, z.B. um den Rasierer im Bad an der Wand zu befestigen. Die Ersatzklingen bekommt man im 3er Pack.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Etwas irritierend finde ich die große 4 auf der Verpackung der Ersatzklingen – da fällt die 3 für den Inhalt unten links erstmal gar nicht so auf. Die 4 bezieht sich hierbei nur auf die Anzahl der Klingen des Rasieres. Trotzdem würde ich das auf dem Design ändern. Wenn ich die Klingen nachkaufe interssiert mich nur wieviele drin sind und mit dieser doch recht auffälligen 4 könnte ich das fälschlicherweise auf die Anzahl der enthaltenen Ersatzklingen beziehen und würde mich dann wundern warum nur 3 enthalten sind …

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Aussehen & Design

Der Rasierer selbst ist ergonomisch geformt und was praktisch ist: Gummierungen an den richtigen Stellen sorgen für optimalen Halt selbst wenn die Hände und der Rasierer nass sind. Allerdings finde ich die Farbe etwas unmodern. Es sollte wohl golden sein wirkt aber für mich eher beige/ hellbraun. Farblich finde ich ihn daher nicht ganz so ansprechend. Aber das wären ja eigentlich nur optische Details die nichts mit der Wirkung und Anwendung zu tun haben. Ob nun grün, braun, brinzlig – rasieren tut er in jeder Farbe gleich gut.

Auch bei der Umverpackung des Rasierers setzt Wilkinson Sword auf Natürlichkeit: Wie der Intuition Naturals befindet sich auch der goldene hellbraune Intuition Dry Skin in einem zu 100% recycelbaren Karton. Dieser wird bereits bis zu 75% aus recycelten Materialien hergestellt, was ich durchaus als erwähnenswert erachte.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Die Klinge / Der Hautconditioner

Die 4 bezieht sich also auf die vierschneidige All-In-One-Rasierklinge inkl. Schutzbügel für eine sichere Rasur mit integriertem Gleitstreifen und Hautstraffer, die von einem festen Ring Hautconditioner umgeben ist. In Verbindung mit Wasser wird der Hautconditioner aktiviert und schäumt leicht auf, was dann als Rasiergel/-schaumersatz gut funktioniert.

Beides, Klinge und Hautconditioner, gehören zwingend zusammen und sind daher auch fest verbunden. Sie können damit auch nur gemeinsam ausgewechselt werden. Untereinander können alle Intuition Klingen auch ausgetauscht werden .Wenn Ihr also mal eine andere Sorte ausprobiert heisst das Ihr müsst nicht nochmal einen neuen Rasierer kaufen.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Wenn man den Rasierer erstmals in der Hand hat fällt auf, das die Klinge beweglich ist und auch der komplette Kopf sich herausziehen lässt. Auch hier steckt ein Sinn dahinter. Die Klinge ist nämlich selbstjustierend, d.h. sie passt sich automatisch der Höhe des Hautconditioners an. Die integrierte Schwingkopftechnologie ermöglicht, dass sich die Klinge zudem optimal den Konturen des Körpers anpasst.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Der Klingenwechsel geht auch ganz einfach. Die alte Klinge kann mit einem Klick aus der Halterung geklickt werden. Die neue Klinge dann richtig um einsetzen und ebenfalls mit leichtem Druck einklicken lassen – fertig.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Dry Skin – Speziell für Trockene Haut

Auf das spezielle Hautconditioner Pad möchte ich noch näher eingehen. Es besteht speziell bei der Version „DRY SKIN“ aus 100 Prozent natürlicher Kokosmilch und Mandelöl. Das Prinzip dahinter nennt Wilkinson „Intuition Naturals Sensitive Care“, es ist damit sogar für sensibelste Haut geeignet und pflegt mit 100% natürlicher Aloe Vera sowie Vitamin E.

Besonders die trockene Haut weiss das sehr zu schätzen. Auf der Haut fühlt sich das an wie eine Art Gleitfilm auf dem der Rasierer ganz mühelos seine Arbeit verrichtet ohne die Haut zu reizen. Hautirritationen sind damit überhaupt kein Thema mehr.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Das Hautconditioner Pad funktioniert allerdings nur mit Wasser.  Er wurde daher auch so konzipiert, dass man es  in der Badewanne oder der Dusche benutzt. Erst dann kann es auch wirklich aufschäumen.

Also bietet sich der Livetest natürlich auch an den Rasierer gleich mal bei einem gemütlichen Bad am Samstagabend auszuprobieren.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Nassrasierer im Einsatz

Ich rasiere mich schon lange nicht mehr ausserhalb der Dusche oder Badewanne. Der Rasierer kommt bei mir mit und deswegen finde ich das auch hier super praktisch, wenn ich ihn dann auch beim baden verwenden kann. Selbst wenn er für den Einsatz mit Wasser konzipiert ist gibt es dennoch ein paar Details die man bei der Anwendung beachten sollte. Der Wilkinson Sword Intuition Dry Skin Rasierer sollte z.B. nicht direkt dem Wasserstrahl ausgesetzt sein, das würde das Hautconditionerpad zu schnell abnutzen und auch zu weich werden lassen. Man kann ihn mal kurz untertauchen oder auch unter der Dusche kurz unter den Strahl halten um eventuell Haare abzuspülen – aber eben nur kurz!

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Ich würde auch nicht empfehlen die Klinge bzw. den Rasierer nach der Anwendung im Bad liegen zu lassen – ausser es ist dort nicht permanent feucht und er kann nach der Anwendung problemlos wieder trochnen. Wirklich am Besten im Apparatehalter so aufhängen wo es weitesgehend trocken ist und ganz wichtig ohne Reise-Schutzkappe!. So hat man am längesten was von seinem Wilkinson Sword Intuition Dry Skin. Die Kappe kann man dann wieder aufsetzen wenn der Rasierer vollständig trocken ist.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Rasurergebnisse

Jetzt aber mal zur Rasur selbst. Rasiergel/ – schaum fällt defitiv weg – braucht man nicht. Ich habe mir also den Rasierer geschnappt und habe ihn zum baden mitgenommen. Mein oberstes Ziel: Alle Haare bequem und vor allem einfach zu entfernen.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Praktisch ist das man den Apparatehalter wegen des Saugnapfes auch wieder abnehmen kann und ihn dann eben mal an der Wand bei der Badewanne befestigt. Aber auch die Anwendung ist schnell und einfach. Ob man nun etwas längere Haare oder nachgewachsene rasieren möchte – es genügt den Rasierer kurz nass zu machen. Meine Haare waren jetzt nicht all zu lang aber nichts ist bekanntlich schlimmer als Stoppeln. Ausserdem sind es gerade die kürzeren Haare die einen Nassrasierer am meisten fordern.

Selbst bei kurzen Haaren rasiert der Wilkinson Sword Intuition Dry Skin wirklich gut. Man merkt die Klingen gar nicht, hat eher das Gefühl das mehr das Pad mit dem Hautconditioner aufliegt. Das Rasieren selbst ist total unscheinbar. Dafür ist das Ergebnis umso angenehmer. Der Conditioner verbleibt nach der Rasur auf der Haut. Man erkennt hier und da feine Schaumbläschen und eben auch die gemachten Bewegungen mit dem Nassrasierer. Von Haaren ist aber keine Spur mehr. Wirklich eine sehr angenehme Rasur!

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Ich wasche den Rest des Hautconditioners dann noch ab und die Haut fühlt sich bereits jetzt super weich an aber kein bisschen irritiert. Der Rasierer leistet an Beinen und Armen gute Dienste. Auch unter den Achseln bin ich damit soweit zufrieden. Jedoch klappt das nicht überall so reibungslos. Der Wilkinson Sword Intuition Dry Skin hat natürlich durch den Hautconditioner doch schon einen sehr großen Rasiererkopf, der an manchen Stellen etwas zu unhandlich ist. Da wünschte ich manchmal echt ich hätte noch eine kleine Minirasierer-Ausgabe zur Hand.

Duft

Zugegeben; ich hatte Kokos erwartet, das kann ich aber überhaupt nicht ausmachen. Es riecht eher sehr blumig und leicht süsslich. Gefällt mir aber dennoch gut, denn auch auf der Haut bleibt der Duft nach der Rasur etwas zurück.

Nutzungsdauer der Rasierklingen

Die Klingen rasieren super aber mit der Haltbarkeit bin ich etwas unzufrieden. Man muss natürlich erwähnen das die Abnutzung auch am persönlichen Rasurverhalten liegt (wie z.B. Rasierhäufigkeit, Rasierverhalten, korrekte Anwendung des Intuition und Körpervolumen) Trotzdem finde ich verbraucht sich der Conditioner super schnell- zu schnell in meinen Augen.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Bereits nach 4 Anwendungen sieht man die Halterung vorne komplett. Wie man sieht nutzt sich das Hautconditionerpad auch unregelmäßig ab obwohl ich versuche so weit als gerade zu rasieren. Aber die Schräge ist ja nun auch mal von den Klingen selbst schon ein Stück weit vorgegeben.  Es fehlt aber bereits jetzt nicht mehr viel und ich brauche eine neue Klinge denn auch wenn an der einen Seite noch Hautconditioner dran ist.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Preis & Erhältlichkeit

Der Wilkinson Sword Intuition Dry Skin Rasierer selbst kostet weniger als die Ersatzklingen. Hier ist dann eine Klinge bereits inklusive sowie der Saugnapfhalter und der Deckel. 

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin Rasierer 7,49 € – unverbindliche Preisempfehlung.
Wilkinson Sword Intuition Dry Skin 3er Klingen 10,49 € – unverbindliche Preisempfehlung.

Kaufen kann man den Wilkinson Sword Intuition Dry Skin eigentlich in fast jedem gut sortierten Drogeriemarkt oder auch online, z.B. bei Amazon.

Mehr Infos zum Produkt gibt es zudem auf der Webseite von Wilkinson Sword Intuition.

Wilkinson Sword Intuition Dry Skin

Mein Fazit

Das Hautconditioner Pad hat seine Vorteile. Ich vertrage es gut, der Duft gefällt mir. Aber manchmal steht mir die Größe einfach etwas im Weg. Gerade die Bikinizone erfordert etwas Beingymnastik, wo ein schmaler Rasierkopf doch schon eher punktet tanze ich mit dem  Wilkinson Sword Intuition Dry Skin erst mal herum bis ich die richtige Position gefunden habe, um die vier Klinge dann auch dort mittig hin zu setzen wo ich rasieren will.

Auch die Haltbarkeit der Klingen steht und fällt mit dem Hautconditioner Pad. Selbst wenn die Klingen noch gut sind aber das Pad verbraucht ist bedeutet das auch das Ende der Klinge, da ich alles zusammen tauschen muss. Bei dem Karton für die Ersatzklingen finde ich die Beschriftung etwas verwirrend: Hier steht eine große vier, die sich aber nicht auf die Inhaltsmenge sondern die Klingenanzahl pro Ersatzklinge bezieht. Das muss in meinen Augen vom Hersteller verbessert werden.

Ansonsten fühle ich mich sehr wohl mit dem Rasierer und dem Ergebnis. Die Haut ist wirklich sehr entspannt nach der Rasur, spannt kein bisschen und Rötungen/ Pickelchen entstehen so erst gar nicht. Man muss es aber für sich abwägen was einem wichtiger ist. Mit Rasiergel/ -schaum kommt man doch schon viel weiter als mit dem Hautconditionerpad. Je nach Benutzung nutzt sich auch das Hautconditionerpad auch schnell ab, sodass es ggfls. zwischen 7-10 Anwendungen schon so weit runter ist, dass man eine neue Klinge braucht. Die andere Seite ist eine wirklich sanfte und echt glatte Rasur die der Haut sehr gut kommt.

Ich bewerte das Produkt mit 4 von 5 Flügeln als empfehlenswert:

             

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

9 Kommentare

  1. Ein schöner Artikel zu Wilkinson Rasierer. Auch ich habe eine zeitlang den Wilkinson Sword im Einsatz gehabt.
    Gerade die natürlichen Öle (Kokoss und Mandel) haben meine oft trockene Haut sehr geschmeidig und zart gemacht.
    Doch wie bei fast allen Rasierern, manchmal ist es gut, auch einen kleinen Rasierer zu haben, um wirklich an
    alle Stellen zu kommen. LG Carina

    0

    0
  2. Sehr ausführlicher Bericht. Ich nutze zurzeit einen No-Name Rasierer und bin absolut unzufrieden. Deswegen steige ich auf den Wilkinson Sword Intuition Dry Skin Rasieer um. Ich hoffe ich kann damit eine super glatte Haut erzielen. Ich freue mich auf das Päckchen wenn es ankommt, und werde euch später weiter berichten.
    Mfg

    0

    0
    1. Hi Lina in der ersten Zeit waren die Nachepilationen noch öfters – z.B. waren da noch Haare die zu kurz für den Epilierer waren und dann aber später zu spüren waren. Als ich dann jedoch alle Haare soweit erwischt hatte kannst Du locker 5-6 Wochen mit glatten Beinen rumlaufen. Für die Nachepilation müssen die Haare dann aber wieder eine gewisse Länge haben damit das Gerät sie auch erfasst. Heißt man muss ein paar Tage die Stoppeln ertragen …

      0

      0
  3. ich LIEBE die Farbe, es nennt sich nicht „Nichtgold“ & ist ein stylisches NUDEbeigesand 😉
    der Rasierer ist wirklich gut !!

    0

    0
  4. hi
    ich würd dir raten mal einen herrenrasierer zu probieren. die damenrasierer sind meist weniger effizient.. nur gott weiss warum.

    0

    0
    1. Einen Herrenrasierer? Neeeee – warum sol lte ich das denn machen? Die Damenrasierer sind doch da schon eher für meine Zwecke geeignet. Ausserdem haben Herrenrasierer oft noch eine kleine Klinge an der Oberseite .. ich weiss ja nicht wie es Dir geht aber ich habe keine Lust mich damit an „bestimmten Stellen“ zu schneiden 🙂 *ggg Da ist mir ein kompetenter Damenrasierer doch lieber.

      0

      0

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.