Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Dusty Eyes – der neue Trendlook inkl. Tutorial

Grau, schimmernd, geheimnisvoll und für jede Augenfarbe geeignet

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Früher waren die klassischen schwarzen Smokey Eyes das absolute Novum, aber wie gesagt: Das war einmal! DUSTY EYES sind jetzt der Hit und ich finde die stehen den klassischen schwarzen Smokey Eyes wirklich in nichts nach. Ihr größter Vorteil ist, dass sie nicht ganz so hart wirken und viel rauchiger daherkommen als das Original.

Um diesen Dusty Eyes Trend aufzugreifen habe ich die brandneue AVON True Color Eyeshadow Quad in der Farbe “Urban Skyline” verwendet. Sie bietet mir alles in einem Quad, was ich für die trendigen Dusty Eyes brauche …

Dusty Eyes

Verwendete Produkte

Dusty Eyes

Da ich bereits die Review zum Quad gemacht hatte wusste ich schon, das es hier mit Sicherheit arg bröseln wird. Insgesamt ist es aber bei sehr dunklen Farben immer empfehlenswert die Foundation einfach hinten anzustellen. Deswegen trage ich nur eine Tagescreme und eine Lippenpflege auf und mache dann direkt mit den Dusty Eyes weiter.

Dusty Eyes

Lidschatten/ Augen MakeUp

Die Anleitung findet sich auf der Rückseite der Verpackung. Diese müsste man aufheben, wenn man sie weiterhin benutzen will, denn auf dem Quad ist sie nicht mit drauf, sondern nur auf der Kartonverpackung.

Als Pinsel verwende ich 1 flachen und 1 fluffigen Lidschattenpinsel, 1 Blenderpinsel sowie 2 Smokey Eye Pinsel – einen etwas fluffigern und einen präziseren für die Feinheiten.

Dusty Eyes

swatch2

Auch wenn die Textur toll ist benutze ich dennoch eine Lidschattenbase. Damit hält jeder Lidschatten einfach besser. Zudem kann ich damit mein Augenlid auch gleich etwas farblich grundieren und Rötungen entsprechend abdecken. Die Base beugt auch wieder dem Fall Out etwas vor.

Dusty Eyes

Für die Dusty Eyes beginne ich mit der hellsten Farbe und trage sie mit einem normalen, fluffigen Lidschattenpinsel, auf das komplette bewegliche Lid auf – bis hoch unter die Augenbraue –  auf.

Dusty Eyes

Im Anschluss trage ich mit dem fluffigen Smokey Eye Pinsel die hellere Graunuance auf dem kompletten beweglichen Lid auf und verblende danach die Kanten weich nach oben ins weiss. Das muss man eventuell ein paar Mal wiederholen bis die gewünschte Form und Intensität erreicht ist. Ich gehe auch manchmal noch etwas drüber – aber je nach Augenform muss man das etwas anpassen.

Dusty Eyes

Die Farbe Nr. 3 – dunkelgrau – trage ich nun nur am äusseren Augenwinkel auf und verblende es sanft zur Mitte hin. Hier kann man sich von den anderen Farben beim einblenden etwas helfen lassen. Das bedeutet ich blende Dunkelgrau von aussen zur Mitte und setzte dann Hellgrau zum verblenden wieder von Innen nach Aussen ein. Die fertigen Dusty Eyes kann jetzt bereits erkennen.

tut3-dunkelgrau

Fehlt nur noch das matte Schwarz. Ich benutze es hier als Eyeliner für einen wirklich matten rauchigen Look um das Auge herum. Ich trage die Farbe dazu mit dem Präzisen Smokey Eye Pinsel ganz nah am Wimpernkranz oben und unten auf. Dabei verwische ich die Farbe bereits leicht, sodass es gleich weichgezeichnet wird.

Dusty Eyes

Um das noch ein wenig mehr zu intensivieren benutze ich den AVON KAJAL in schwarz. Er hat eine super weiche Gummispitze mit der ich die Farbe dann noch sanft einblenden kann. Auch hier möchte ich harte Kanten vermeiden.

Ich trage ihn nochmal direkt am Wimperkranz und auf der oberen und unteren Wasserlinie auf.

Dusty Eyes

Dusty Eyes

Nachdem das alles gemacht ist wollte ich Euch noch kurz zeigen warum ich mir bis hierher die Foundation erspart habe. Denn nach jedem Auftrag – je dunkler desto schlimmer – sieht es unter dem Augen ungefähr so aus:

Dusty Eyes

Man kann das zwar mit einem großen weichen Puderpinsel immer mal wieder recht gut wegwischen, aber so 100% ist das nicht. Es bleiben dennoch kleinere Lidschattenkrümel übrig und die verschmieren dann, erzeugen unschöne Augenschatten und machen die Sache sehr sehr fleckig. Da ich hier mit dem Lidschatten angefangen habe, kann ich nun den ganzen Fallout säuberlich mit MakeUp Entferner wegwischen.

Foundation

Im Anschluss trage ich nochmal eine Augencreme auf und danach meine Foundation und den Concealer. Da ich momentan immer rot auf den Backen leuchte benutze ich noch eine Grundierung in Form der P2 Anti Red Base. Danach kommt die CLINIQUE Superbalanced Foundation in der Farbe 36 beige chiffon.

Unter den Augen folgt die hellere Nuance des essence match 2 cover Creme Concealers. Fixiert wird alles mit einem Hauch Puder. Hier war das das Universal lose Puder von Yves Rocher.

foundation-auftrag

pudern

Jetzt kommen auch die Augen etwas besser raus wenn der Teint ausgeglichener ist. Ich muss sagen es ist für mich ungewohnt mit der Foundation bis zum Schluss zu warten. Irgendwie kann ich das besser wenn die Foundation zuerst kommt (keine Ahnung wieso) Aber so im Nachhinein betrachtet hat dieses Mal alles recht gut geklappt.

Lippen

Mit Blush und Lippenstift kommt dann noch Farbe ins Spiel für die Apfelbäcken und Knutschkissen.

Die Lippen müssen bei diesem Look zurückstehen. Deshalb benutze ich eine dezente Farbe in hellem Mandarin. (Manhattan Colour Splash Liquid Lip Tint 93c My Mandarin) und kombiniere einen farblich passenden Blush dazu.

rougelips

Der Vorteil dieser Lippenfarbe: Sie hält ziemlich lange und hat kein cremiges Finish. Sie zieht ein -trocknet, gibt Farbe und kann erstmal so schnell durch nichts – auch kein Trinken und Essen – dahingerafft werden. Momentan bin ich da wirklich auf dem LipTints Trip 🙂 Die Sache ist zwar dann recht matt – ein Gloss passt hier aber auch gut. Ich für meinen Teil mag kein Gloss und lasse es daher weg.

lips

Nach dem Wimpern tuschen mit der ARTDECO Wonder Lash Intense Mascara und etwas Unterstützung durch Fake Lashes ist mein DUSTY EYES Look damit fertig. Bis auf den Fall Out eine sehr saubere Sache und durch die Anleitung auf der Rückseite der Palette auch sehr einfach nachzuschminken. Dieser Look passt zu jeder Augenfarbe und zu jedem Outfit – ein Allrounder in Grau sozusagen der wirklich sehr zeitlos ist.

masc

Die AVON Palette mit der ich den Look geschminkt zeige ich Euch hier [KLICK*] nochmal genauer in der Review.

That’s it!

look1
look-set

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

8 Kommentare

  1. Sieht toll aus! Wie Smokey Eyes nur etwas „weicher“. Du kriegst das aber auch super hin, ist auch nicht so einfach..Erst mal keine Fondation ausfzutragen finde ich eine gute Idee, merke ich mir den oft passiert mir gerade das. Und es sieht nicht schön aus wenn man es dann wegwischen will..und dann noch etwas Make up drüber um es zu verdecken…und dann nochmal von vorne 🙂

    0

    0
    1. Ja finde ich auch.
      Die Sauerei kenn ich 😀 aber wie gesagt ich finde es auch schwerer anders herum. Man sieht quasi noch absolut wild aus – kleine Rötungen und Augenringe – und soll dann ein tolles MakeUp zaubern. Das klappt bei mir nicht immer, es gelingt mir dann einfach nicht, weil der Rahmen wohl nicht passt. Das war für mich auch eine Umstellung.

      Im Fazit ist es aber doch besser. Gerade wenn der Lidschatten bröselt.

      0

      0
  2. Kleine Frage: Beim Auftragen des Lidschattens in die Lidfalte meintest du, man müsste es der Augenform anpassen – gibt es dazu ein Tutorial? Wie man die Augen bei welcher Form am besten schminkt?

    0

    0

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.