Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Farbige Kontaktlinsen im Trendcheck

"Huch, wer bist Du denn?" - Ein völlig neues Bild seiner Selbst

Es ist schon länger eine fixe Idee die ich immer mal wieder hatte – und jetzt ist es soweit: ich habe es getan und farbige Kontaktlinsen ausprobiert. Gerade bei aufwendigeren Augen MakeUps hatte ich schon öfters diesen Gedanken auch einmal meine Augenfarbe in die Verwandlung miteinzubeziehen.

Inzwischen sind farbige Kontaktlinsen schon lange keine Randerscheinung mehr – immer öfter werden farbige Kontaktlinsen als modisches Accessoire benutzt. Ich habe mich dabei für eine ganz besondere Art von Linsen entschieden – einmal ohne und einmal mit Sehstärke, die ich mit einem Freund dann ausprobiert habe …

Farbige Kontaktlinsen

Erfahrungen damit hatte ich noch keine mit Kontaktlinsen – auch als Brillenträgerin nicht. Es reizt mich an der Sache die Möglichkeit der Farbigkeit und der Effekte. Die eigene Augenfarbe einfach mal so zu ändern wollte ich eben mal probiert haben. Für diesen Test habe ich mir dann auch noch eineh Verstärkung, durch einen etwas erfahreneren Kontaktlinsenträger, dazugeholt.

Farbige Kontaktlinsen – Was man wissen sollte

Farbige Kontaktlinsen haben erst einmal nichts mit einer Sehhilfe gemein. Wie der Name schon sagt geht es hier lediglich um den Effekt.

Es ist nicht einfach nur so das man sich die Kontaktlinsen kaufen und dann war es das. Es braucht schon noch ein paar Vorbereitung für das Tragevorhaben des trendigen Accessoires. Zum einen habe ich im Vorfeld meinem Optiker einen Besuch abgestattet und mir eine kurze Einweisung in die Materie der Kontaktlinse an sich geben lassen. Desweiteren fehlte mir auch das Handwerkszeugs, dass man aber bei der Verwendung von Kontaktlinsen immer zwingend benötigt: Aufbewahrungsbehälter und Reinigungs-/ bzw. Aufbewahrungsflüssigkeit.

Farbige Kontaktlinsen

Farbige Kontaktlinsen

Im Aricona Onlineshop, wo diese farbigen Kontaktlinsen her sind, gibt es leider noch nicht die Möglichkeit auch solche „Grundsatzprodukte“ dazuzukaufen. Also habe ich mich hierfür extern umgesehen. Gekauft habe ich dann den Biotrue 2 x 300ml Multipack.  In dem Pack sind dann auch zwei Aufbewahrungsbehälter drin. Kostenpunkt: 22,48 €. Erst danach habe ich mir die Kontaktlinsen ausgesucht.

Farbige Kontaktlinsen

Diese Motive sind es geworden

Im Shop gibt es nur weiche Kontaktlinsen mit unterschiedlichen Motiven und in unterschiedlichen Preiskategorien. Solche weichen Kontaktlinsen bestehen aus einem Hydrogelkunststoff und Wasser und je größer der Wasseranteil ist, desto höher ist auch die Sauerstoffdurchlässigkeit. Kurz: je höher dieser Wert ist, desto besser wird das Auge mit Sauerstoff versorgt und desto weniger kann es zu Veränderungen an der Hornhaut führen. Meine Kontaktlinsen enthalten 48% Phema und 42% Wasser.  Diese farbigen Kontaktlinsen sind zudem Jahreslinsen – man kann sie also auch öfters tragen – sie haben eine Durchmesser von 14.50 mm und einen Krümmungsradius von  8.60°, ohne Stärke.

Farbige Kontaktlinsen

Warum diese Farbe? So eine richtige Motivlinse wollte ich nicht- also z.B. Katzenaugen oder Vampiraugen – aber diese Variante war eine Farbe die es so in der Natur nicht gibt und die Beschreibung fand ich auch cool: „Das Dunkelgrau der Linsen und das warme Lila bilden einen effektvollen und verspielten Kontrast und in Ihren Augen scheint ein geheimnisvoller Funke zu leuchten.“ Das hat mich letztlich neugierig gemacht.

Mein Mittester hat sich für farbige Kontaktlinsen mit seiner Sehstärke entschieden und auch für eine reine Farbe die eben eine Iris nachbildet. Normalerweise hat er grün-blaue Augen. Mit der farbigen Kontaktlinse werden seine Augen nun braun. Auch interessant – und das Muster auf der Linse ist ziemlich nah am Original. Auch hier haben wir eine Jahreslinse (wie alle Kontaktlinsen von Aricona) und einen Durchmesser von 14.50 mm, einen Krümmungsradius von 8.60° und dieses Mal mit Stärke.

Farbige Kontaktlinsen

Die auswählbare Sehstärke reicht von -0,5 bis -5. Es ist nicht möglich pro Kontaktlinse (rechts/ links) unterschiedliche Sehstärken auszuwählen. Ein Blick in den Pass vom Optiker verrät einem die eigene Sehstärke. Hat man unterschiedliche Sehstärken muss man Abstriche machen oder gleich ohne Sehstärke kaufen und die eigene Brille wieder anziehen.

Ansonsten geht es natürlich auch noch spekatkulärer: Dämonen-Augen, UV-Kontaktlinsen die im Dunkeln leuchten oder auch Sharingan Kontaktlinsen. (Die farbigen Kontaktlinsen mit Sehstärke gibt es zudem nur als reine Farblinsen – hier gibt es keine speziellen Motivlinsen!)

Farbige Kontaktlinsen

Ich muss gestehen – ich hätte, wenn es denn möglich gewesen wäre, auch lieber eine farbige Kontaktlinse in meiner Sehstärke genommen. Allerdings bietet der Shop nur Minus-Dioptrin an. Somit war das für mich keine Option da ich Plus-Dioptrin benötige.

Umtüten

Diese speziellen Flüssigverpackungen sind nur für die Lieferung gedacht. Ich habe also nach eintreffen der Lieferung die farbigen Kontaktlinsen erst einmal umgetütet in die Aufbewahrungsdöschen wo ich zuvor bereits die Flüssigkeit reingegeben habe.

Farbige Kontaktlinsen

Etwas gruselig ist das schon – sieht ein bisschen aus wie echte abgelöste Hornhaut. Und irgendwie fühlt man sich indirket aus den Dosen heraus beobachten 😀

Farbige Kontaktlinsen

Kontaktlinsen einsetzen/ Eingewöhnungszeit

Ich war sehr neugierig: Wie wird das so sein? Wie wird es sich anfühlen? Die Zeit war gekommen es heraus zu finden. Ich habe mir vorsorglich meine eigenen Augentropfen parat gestellt, eine Empfehlung meines Optikers. Es handelt sich hier um ganz normale Augentropfen gegen trockene Augen. Die Lösung in der die Kontaktlinsen schwimmen könnte im ersten Moment etwas ungewohnt im Auge sein vielleicht sogar etwas brennen – da muss man einfach testen, wie sich beides verträgt und ggfls. wechseln. Zudem hilft es auch wenn man vor dem Einsetzen die Augentropfen einmal ins Auge tropft – erleichtert die Sache etwas.

Eine genaue Anleitung liegt den Kontaktlinsen von Aricona bei – auch die sollte man entsprechend vorab ebenso genau durchlesen.

Farbige Kontaktlinsen

Ich konnte leider vom Einsetzen selbst keine Bilder machen! Ich hatte einfach alle Finger und Hände in Benutzung. Und glaubt mir – es hätte auch nicht besonders ausgesehen.

Es war auch für mich als Anfänger eine krasse Überwindung mir einfach mal so ins Auge, genauergesagt auf die Linse zu fassen. Eigentlich etwas was man ja so nie macht und dementsprechend ungewohnt. Die farbige Kontaktlinse an sich ist auch recht groß – man muss daher schon das Oberlid mit dem einen Finger anheben, mit dem anderen Finger das Unterlid runterziehen und nebenbei auch noch die Kontaktlinse auf dem Zeigefinger balancieren, um sie einzusetzen. Beim fünften Versuch klappte es dann – die Kontaktlinse saß allerdings nicht mittig – zunächst – dann blinzelte ich einfach ein paar Mal und die Linse ruschte genau dahin wo sie hin soll. Boah – geschafft!

Farbige Kontaktlinsen

Das Tragegefühl

Drin waren sie  … aber jetzt geht es erst los! WTF! Was für ein echt unangenehmes Gefühl. Ich war zwar durch die Anleitung und meinen Optiker gewarnt, dass das erste Einsetzen sehr ungewohnt sein würde – aber in der Theorie klingt das einfach viel besser als es sich später anfühlt.

Es ist für das Auge zunächst immer noch ein Fremdkörper und dementsprechend reagiert es darauf. Das Auge tränt erstmal ordentlich los, es trieft sogar die Nase, man heult rum, blinzelt und vom Gefühl her sitze ich anscheinend vor einer riesen Schüssel mit Zwiebeln *schnüff*.

Das dringende Bedürfnis sich im Augen rumzureiben muss ich gepflegt unterdrücken. Also habe einfach ca. 10 Minuten freudig weitergeheult und immer mal wieder geblinzelt. Meine Augen signalisierten derweil immernoch: „Fremdkörper im Auge! RAUSSPÜLEN!! WASSER MARSCH!!

Leute – da muss man durch! Es dauert eine ganze Weile bis man die Kontaktlinsen im Auge richtig tragen kann – vor allem wenn das Auge das nicht gewöhnt ist. Daher empfiehlt es sich die Kontaktlinsen zunächst nur zu Hause mal für 1 Stunde, dann mal 3 Stunden zu tragen und so nach und nach die perfekte Gewöhnung zu erreichen. Wer also denkt farbige Kontaktlinsen Freitags kaufen und Samstags zur Party tragen würde gehen: Nein, das wird nicht klappen! (wenn man nicht bereits Kontaktlinsenträger ist).

Hier mal das gute Stück in der Makroaufnahme:

Farbige Kontaktlinsen

Einen Tag später hatte ich dann meinen Mittester zu Besuch und wir praktizierten dann, nach dem einsetzen der farbigen Kontaktlinsen, kollektives Gruppenheulen. Auch er, obwohl er ab und an seine eigenen harten Kontaktlinsen trägt, brauchte tatsächlich auch eine gewisse Eingewöhnungszeit.

Irgendwann hatte ich es dann auch gepackt. Das Kontaktlinsen einsetzen klappte besser, es kratze nix mehr und mein Auge hatte es endlich akzeptiert was ich mir da auf die Pupille legte. Dieser Prozess hat allerdings bei mir gute 4 Tage gedauert. Mein Mittester lief schon an Tag zwei ohne Probleme mit den Kontaktlinsen herum.

Huch, wer bist Du denn?

Das witzigste kommt aber erst: Mein erster Blick in den Spiegel! In der Tat musste ich ein paar Mal hinsehen und konnte es nicht glauben. „Huch, wer bist du denn?“ War ich das noch? Das ist ein völlig anderes ich selbst – man findet es fremd und man ist echt verändert. Unglaublich was die Augen ausmachen können! 

So geht es allerdings nicht nur mir. Freunde, Bekannte und Familie merken zwar auch das irgendetwas anders ist wissen aber zunächst nicht was. Sie schauen hin und schauen nochmal hin und fragen sich: Was ist an ihr/ihm heute nur anders?

Farbige Kontaktlinsen

Mit den ungewöhnlicheren farbigen Kontaktlinsen würde es natürlich schneller auffallen – aber wenn man nur die Augenfarbe wechselt grübelt das Gegenüber ganz schön lange rum. Die Augen sind etwas was gerade vertraute Personen sehr oft wahrnehmen und wenn dann eine bekannte Person sich dort verändert kommt sie einem unbekannt vor, anders, neu und ja auch ein wenig fremd. Die Augen wirken auch mit den Linsen größer als normal.

Ich habe diese Verwandlung dann noch weiter betrieben und ein passendes MakeUp zu meinen neuen farbigen Kontaktlinsen geschminkt. Krass, oder?

Die genialste Reaktion die ich auch die farbige Kontaktlinse hatte war „Aaah!! Komm sofort her! Du hast da einen schwarzen Punkt im Auge! Blinzel mal! Blutet da was? Wir müssen das sofort ausspülen!!“ Und ich immer so: Nööö *grins* mir ist da nix ins Auge geflogen.

Farbige Kontaktlinsen

Ein paar Besonderheiten die uns aufgefallen sind

Die Linsen sind durch die Unterbrechung im Design besonders und deshalb nicht immer mit beiden Augen synchron. Heisst im einen Auge kann die Trennung unten sein und die hellere Farbe an der Seite und im anderen Auge ist die Trennung an der Seite und das hellere eher im inneren Augenbereich. Das sieht zusammen dann doch etwas unsymetrich aus. Im Nachhinein würde ich deshalb auch eine Linse wählen die rundherum gleich ist. So kann sich die Linse im Auge drehen ohne das  man es sieht bzw. es Links oder Rechts unterschiedlich aussieht.

Es hilft auch nichts das Muster immer wieder richtig hin zu schieben. Mit dem nächsten oder übernächsten Blinzler ist es wieder an anderer Stelle. Besser klappt das daher einfach mit farbigen Kontaktlinsen die ein rundherum gleiches Bild haben.

  Farbige Kontaktlinsen

Dann hatte mein Mittester sich die farbigen Kontaktlinsen in seiner Sehstärke geholt. Allerdings nutze das wenig. Trotz der passenden Sehstärke war ihm ein korrektes Sehen, ohne Brille, nicht möglich. Dementsprechend hätten wir auch gleich normale farbige Kontaktlinsen aussuchen können, da er die Brille sowieso tragen muss um etwas zu sehen. Das scheint also keine Option zu sein!

Tragekomfort & Ausziehen

In der Nahbetrachung erkennt man durchaus noch die eigene Pupille – allerdings spürt man die Linsen irgendwann eben gar nicht mehr. Ich kann jedoch dennoch nicht zu 100% vergessen das ich noch Kontaktlinsen drin habe. Das Sichtfeld ist vor allem nach rechts und links verkürzt. Immer mal wieder sieht man einen dunkleren Schatten. Das ist auch der Grund warum Auto fahren mit den farbigen Kontaktlinsen keine gute Idee ist. Das Sichtfeld ist nämlich damit eingeschränkt. Nicht so das ich nichts mehr sehe aber dennoch genügend das die Sicherheit für einen Rundumblick nicht mehr gewährleistet ist.

Am schwierigsten fand ich es die Kontaktlinsen wieder auszuziehen. Das erfordert ein wenig Fummelei die farbige Kontaktlinse erst von der Puppille runter zu schieben und dann zwischen den Fingerspitzen einzuklemmen und abzuheben. Das mit langen Fingernägeln ist wirklich eine Kunst für sich. Wichtig: Nicht in Panik verfallen – besser eine kleine Pause einlegen, das Auge sich beruhigen lassen und dann einfach nochmal einen Versuch starten. Mit der Zeit weiss man dann auch immer besser wie man die Linsen schieben und greifen muss damit alles beim rausnehmen glatt geht.

Farbige Kontaktlinsen

Preis & Erhältlichkeit

Diese farbigen Kontaktlinsen sind von www.farblinsen-shop.com. Die braune Kontaktlinse mit Stärke kostet, exklusive Versand, 15,99 EUR und die Crazy Fun Kontaktlinse exklusive Versand, 17,99 EUR. Die Modelle ab 17,99€ haben eine deutlich höhere Deckkraft als die günstigeren Modelle. Darauf sollte man gerade bei dunkleren Augen achten um so den optimalen Farblinseneffekt zu erzielen.

Die Zusatzprodukte die man benötigt wie Aufbewahrungsbehälter und Reinigungs-/ Aufbewahrungsflüssigkeit gibt es (noch) nicht im Farblinsen Shop. Hier sollte man daher die Kosten für diese Anschaffung noch berücksichtigen. Für ein All-in-One Set mit 2 Aufbewahrungsbehältern und 2 Flaschen Flüssigkeit (Biotrue 2 x 300ml Multipack)  habe ich dann 22,48 € bezahlt.

Man kann also für diesen kleinen Identitätswechsel mit ca. 40,00 € an Kosten rechnen. Tragen kann man die Linsen dafür dann 1 Jahr.

Farbige Kontaktlinsen

Mein Fazit

Das war in der Tat eine Erfahrung für mich und alle die mich mit den farbigen Kontaktlinsen gesehen haben. Es ist zwar in der Anfangzeit, wenn die Augen sich an die Kontaktlinsen gewöhnen, etwas unangenehm und man mutiert ungewollt zur Heulsuse – aber irgendwann blinzelt man und das eklige Gefüh,l dass man einen Fremdkörper im Auge hätte ist verschwunden. Mit etwas Ausdauer und Übung kann man mit den Kontaktlinsen dann auch problemlos umgehen. Raus, Rein, Reinigen – fast schon Gewohnheit.

Für alle die sich für solche Linsen interessieren empfehle ich sich gut zur Thematik vorab zu informieren. Ein Besuch beim Optiker/ Augenarzt hilft hier schon viel weiter. Der kann über die wichtigsten Details Auskunft geben und auch mögliche Risiken für das eigene Auge besser einschätzen. Schick hätte ich es gefunden wenn jetzt im Onlineshop von farblinsen-shop.com selbst noch eine FAQ vorhanden gewesen wäre. So musste man sich entsprechend anderweitig informieren.

Zudem würde ich Euch auch nur Kontaktlinsen mit einem durchgehenden, runden Motiv empfehlen. Die Linsen drehen sich im Auge, das lässt sich nicht vermeiden, und deshalb sieht das nicht mehr synchron aus und stört den schönen Effekt. Das hatte ich vorab bei meinem Motiv gar nicht bedacht. Ansonsten war die Deckkraft für mich völlig in Ordnung – auch die Farbe hat man gut erkannt. Von weitem sehen die Linsen eigentlich schon ganz normal aus. Den leichten Abstand, wo die eigene Pupille noch durchschimmert, sieht eigentlich keiner. (Nur wenn er wirklich sehr nah kommt und dann sehr genau schaut)

Auch mit den farbigen Kontaktlinsen in der passenden Sehstärke war ein Verzicht auf die Brille für meinen Mittester nicht möglich. Hier gibt es einfach zuviele Faktoren die eine Kontaktlinse dann haben muss, weswegen ich sage kauft Euch dann besser direkt welche ohne Sehstärke.


Mit farbigen Kontaktlinsen kann man also so einiges anstellen und sei es nur, um einfach mal die eigene Traumaugenfarbe zu bekommen. Dauerhaft tragen würde ich solche Motivlinsen zwar nicht (dafür sind sie auch nicht gedacht) – aber einen Abend lang, an Fasching, als besonderes Highlight oder oder oder … ist  das eine coole Sache für mutige Trendsetter. Personen die einen kennen werden sich fragen, was da plötzlich am Gegenüber anders ist, während man selbst wohlwissend in sich hinein grinst.

signatur-beangel

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

17 Kommentare

  1. Sorry aber diese Farbkontaktlinsen sehen einfach nur schrecklich aus und sind kein gutes Beispiel. Ich würde dir die Solotica Farbkontaktlinsen empfehlen, zurzeit die Nummer 1 u.a. im arabischen Raum und Lateinamerika, sehen sehr natürlich aus und haben sehr hohe Deckkraft (haben aber auch ihren stolzen Preis, versteht sich).

  2. Danke für den tollen Bericht. ich hatte zwar schon von farbigen Kontaklinsen gelesen, aber bisher noch nie daran gedacht, sie so in das Outfit zu integrieren. Und die Variationsmöglichkeiten sind ja scheinbar genial

  3. @Myrte: Am Anfang hatte ich auch große Probleme mit dem Einsetzen von Kontaktlinsen. Es heißt einfach probieren probieren probieren, auch wenn dabei viel Tränen fließen 🙂

    Wie funktioniert die Einsetzhilfe?

  4. Ein schöner ausführlicher Bericht, vielen Dank.
    Ich habe beim Einsetzen von Hand noch immer starke Probleme, mein Auge will meinen Finger einfach nicht ranlassen 🙂
    Ich habe mir jetzt wo bald wieder Fasching ist (trage normalerweise keine Brille/Kontaktlinsen) eine Silikon-Einsetzhilfe geholt

    Kann ich jedem empfehlen, der nicht täglich das Einsetzen übt!

    Grüße Myrte

  5. Ich finde, das gibt einen wunderschönen Blick, egal, welche Sorte 🙂 Allerdings..ich könnte mir sowas niemals in die Augen fummeln…auch Kontaktlinsen nicht..alles, was am Auge ist, ist bei mir ganz heikel…und wenn ich dann noch lese, dass die Augen sich – verständlicherweise – erst daran gewöhnen müssen, OMG..ich kriege jetzt schon Angst ^^

    1. Klar dann geht sowas natürlich schlecht. Nur Kontaktlinsen und keine Brille könnte ich gar nicht. Als Fun war es OK – ich wollte es einfach mal probiert haben um zu wissen wie sich die Vor und Nachteile anfühlen 🙂

      🙂

  6. Wow, was für eine toller Bericht.
    Ich muss ja sagen, dass diese farbigen Linsen für mich immer irgendwie etwas gruseliges haben 🙂
    Auf den Bildern sieht das aber total toll aus, besonders das lila gefällt mir total gut und sieht richtig hübsch aus.
    Im Alltag würde ich die aber trotzdem nicht tragen glaube ich, aber ausprobieren würde ich es gerne mal…

    1. Danke – ja für Spaß ist das ne coole Sache im Alltag nicht so wirklich, das ist richtig. Wir haben uns vor allem mit Bekannten dieses Späßchen erlaubt. Das ist einfach zu witzig wenn sich jemand immer wieder zu Dir dreht, kuckt und nochmal kuckt, sich wieder rumdreht und du – obwohl er zu dem Zeitpunkt noch nichts gesagt hat – seine Gedanken hören kannst: „Irgendwas stimmt da nicht *grübels*!.

      Ich kenne inzwischen viele YouTube Gurus wo es mir am PC ähnlich ging … „War die nicht braunäuig?“ … und dann waren es auch dort farbige Kontaktlinsen die man eben für den einen oder anderen Look einmalig oder öfters eingesetzt hat.

      Der Effekt ist jedenfalls gigantisch und schwer faszinierend.

  7. Ein spannender Bericht! Mich interessiert, wie lange du sie tragen konntest? Meine Augen werden auch bei weichen Kontaktlinsen nach 10 Stunden trocken – wie sah es bei dir aus?

    Manche Optiker bieten an, dass man normale Kontaktlinsen 14 Tage probeträgt – das wäre in einem solchen Fall sicher gut, damit man sich an das Gefühl und das Einsetzen/Rausnehmen gewöhnt, noch bevor man die farbigen Linsen probieren.

    Die rosanen (?) Linsen sehen gut aus, die braunen wirken Mangamäßig. Und wenn ich mir die ungewollte Popart-Optik durch den Druck angucke…nee.

    1. 10 Stunden kannst du solche Motivlinen nicht im Auge lassen. Ich habe sie maximal einen Abend getragen, also ca. 5 maximal 6 Stunden. Mehr würde ich auch nicht empfehlen.

      Die Option hatte ich – allerdings nur für feste Kontaktlinsen. Ich denke für Sehstärkenlinsen macht sowas Sinn bevor man seine Brille (Maulwurf lässt grüßen) komplett weg lässt sollten natürlich auch die Kontaktlinsen eingewöhnt sein. Bei mir war es perfekt bei Test Nr. 4. Da klappte das rein, das tragen und das raus sehr easy. Gewöhnt war ich schon beim 3h Stunden Test. Augen schliessen hilft und einfach weiterheulen 🙂

      Die rosanen – eigentlich lila – würde ich mir nicht mehr holen – aber weniger wegen der Farbe mehr wegen der Unterbrechung, wie schon erwähnt. Diesen Druck, so wie Du ihn jetzt hier sehen konntest, das erkennt niemand der Dir gegenübersteht. Im Makro ist natürlich jedes Strich zu sehen, da klebte die Kameralinse aber auch kurz vor meiner Pupille um das einzufangen. Optisch sind die im Alltag nicht mehr zu unterscheiden. Da muss Dir schon jemand sehr nahe kommen :-*** 😉

    2. Es kommt bei mir ganz auf das kontaktlinsenmittel an, denn wenn du ein gutes Mittel zur Benetzung und oder Reinigung hast, kannst du die Linsen viel Läger tragen, wie wenn diese einen schlechten Film haben.

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.