Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Pinkbox April 2014

Die Pink Box Geburtstag Box (2 Jahre)

Schon wieder 1 Jahr rum und die Pinkbox April 2014 ist eine Geburtstagsbox! Für jeden Abonnenten gab es deshalb auch etwas zum mitanstoßen auf dieses Jubiläum in Form einer Pikkolo Flasche „JIVE“.

Das war aber natürlich noch nicht alles was es in der Pinkbox April 2014 zu entdecken gab. Was ich sonst noch aus der recht schweren Box herausfischte gibt es nach einem klick in meiner ausführlichen Review inkl. Kurzbewertung …

 pinkboxapril2014-teaser

Zeitschrift: EatSmarter

Die vierte EatSmarter Zeitschrift seit Pinkbox. Ich glaub ich hab da schon ein Abo und weiss nur nix davon 😀 Aber die Zeitung ist durchaus interessant vor allem kann man die Themen oftmals auch gebrauchen. Es befinden sich sage und schreibe 100 Rezepte in dieser Ausgabe – für Kochfans daher sicherlich eine tolle Sache. Ausserdem kann man darin herrlich für Osters stöbern und sich schon mal ein Menü zum Fest überlegen.

Pinkbox April 2014

 

JIVE – Holunderblüte Alkoholfrei

Alkoholfrei – das ist für mich schon sehr gut – und auch der Rest klingt lecker. Ich bin eh ein Freund von HUGO und so finde ich Holunderblüten auch voll ok. Perfekt um einen warmen Frühlingsabend zu genießen – da sage ich nicht nein. (0,75 ml / UVP: 2,99 €)

Pinkbox April 2014

Sensea – Öl-Salz Bodypeeling

Die Marke kennen wir schon aus der Januar 2014 Pinkbox – damals war es ein super leckeres Duschgel. Dieses Mal kommt Sensea mit einer PinkBox April 2014 Special Edition in der Box vor.

Eine sehr ölige Sache erinnert es mich ein klein wenig an duftendes Babyöl nur das hier feines Salz drin herumschwimmt. Es entfernt bei der Anwendung abgestorbene Hautschüppchen und das enthaltene Sonnenblumenöl, die Sheabutter sowie das Mandelöl pflegen währenddessen die Haut optimal und weich.

bodypeeling2

Sieht interessant aus und Peeling geht immer. Die Duftrichtung nennt sich SENSUAL VANILLA und wenn man das Babyöl kurz beiseite schiebt riecht man in der Tat die Vanille heraus. Der Duft ist insgesamt sehr harmonisch und für mich immer sehr wichtig – er riecht nicht so künstlich. Auch das Peeling selbst ist sehr fein und fühlt sich sehr angenehm an.

Drin sind 110ml – die bekommt man problemlos aufgebraucht. (110 ml / UVP: 6,00 €)

bodypeeling

 

MYDRY-Achselpads

Ein Deo das doch keines ist bzw. das weltweit erste Deodorant ohne Zusatz von Wasser. MYDRY DEO enthält reine Aloe Vera, Kaliumalaun und Extrakte des Grünen Tees. Das Pad wird in die Kleidung geklebt. So deodoriere ich quasi nicht mehr mich sondern den Achselbereich meiner Klamotten in Form eines Deo-Pads.

Ziel sind gesunde, gepflegte Achseln mit 48h hochwirksamen Antitranspirant-Schutz, frei von Wasser, Alkohol und Aluminiumchlorid. Die Hautverträglichkeit dermatologisch geprüft.

 mydry1

In der Pinkbox April 2014 ist eine Sondergröße von myDry enthalten bestehend aus einem 6er Set. Das sollte auf jeden Fall ausreichen um die Pads auszuprobieren.  Ich muss sagen da bin ich skeptisch, vor allem möchte ich Schweiss ja grundsätzlich immer vermeiden und ihn nicht mit Pads aufsaugen lassen. Da muss ich wirklich erstmal testen, ob ich damit zurecht käme. Eine Sache finde ich aber jetzt schon positiv: Kein Aluminiumchlorid! *Auch wenn Kaliumalaun ebenfalls nicht ganz unbelastet ist.

mydry

 

Garnier – Miracle Skin Cream

Ist die Tube nicht süss … wirklich klein … eigentlich ist das jetzt kein Produkt was ich in der Pinkbox April 2014 Produktliste überhaupt aufzeigen würde. Sowas erwarte ich in den Proben als Zugabe und nicht als essentielles Inhaltsprodukt. Drin sind ganze 5ml … reicht um einmal dran zu riechen und das halbe Gesicht einzucremen. Ohne den Makro der Kamera und meine Brille hätte ich nichtmal die Unterschrift beim Produktnamen lesen können. (50ml / UVP: 11,95 €)

Ok, Garnier sagt man komme mit einer haselnussgroßen Menge für das Gesicht aus – vielleicht reicht es dann doch für 2 Anwendungen – aber ihr versteht sicher was ich meine.

Kurz noch eine Info zur Creme selbst: Diese passt sich quasi an – mit  Anti-Age Formel und 7 Wirkstoffen sowie LSF 20-Schutz werden Falten und Flecken langfristig gemildert, die Haut ist straffer und ebenmäßiger, die Hautqualität sichtbar verbessert – ohne MakeUp soll so eine dauerhaft schöne Haut geschaffen werden.

miracleskin

Habt Ihr denn vielleicht schon Erfahrungen mit dem Produkt? Denn interessant finde ich die Miracle Skin Cream durchaus – aber ich befürchte das ich hier nicht viel Erfahrung werde rausziehen können.

NOVAE PLUS -Sunny Garden Parfum

Leider geht es mit dem Klassiker unter den Proben weiter: Parfumprobe!

Es gab verschiedene Sorten – in meiner Pinkbox April 2014 war die Duftrichtung „SUNNY GARDEN“ drin. Inspiriert durch die Farbenvielfalt eines mystischen Gartens wirkt es sinnlich und üppig und dennoch leicht und transparent. In der Tat ein wirklich sehr blumiger Duft der auch sehr intensiv daher kommt. Man braucht echt wenig! Warm und weich liegt der Duft auf der Haut und erinnert mich an ein frisches Schaumbad mit blubberndem Frühlingsblütenduft.

Pinkbox April 2014

Kopfnote: Johannisbeere, Grapefruit, Maiglöckchen
Herznote: Jasmin, Lilien, Rose
Basisnote: Sandelholz, Moschus, Vanille

Sehr schön sind hier die Originalflakons die als Kätzchen oder Apfel daherkommen – oder wie bei meiner Version mit goldenen Blumenornamenten und Schmetterling. Im Original bestimmt schön anzusehen – was jetzt nicht heissen soll das ich in der Pinkbox nun die Originalflasche erwartet hätte – aber vielleicht eine kleine Duftminiatur. Mit dem Duft selbst kann ich mich recht gut anfreunden – gefällt mir.

Pinkbox April 2014

 

Weleda – Hirse Pflege-Shampoo

Ok – das ist ein Shampoo ? Hirse Pflege-Shampoo mit Bio-Macadamianussöl und Extrakten aus Bio-Hirseschalen und Bio-Salbei? Da kriegt man ja Hunger!

Der Bio-Salbei klingt für ein Shampoo durchaus interessant. Wenn das Shampoo einen leichten Frischekick damit schaffen würde könnte ich über die Essenszutaten hinwegsehen. Der erste Dufttest lässt das Beste hoffen: wirklich frisch und kühlend! Unterstützt wird das Ganze noch von einem Duft nach Grapefruit und Pfefferminz. Es überzeugt mich dann doch dem Shampoo eine Chance zu geben. Im Sommer ist das bestimmt auch herrlich erfrischend.

Pinkbox April 2014

BUCH: „Das unerhörte Leben des Alex Woods“

Auch hier eine Probe – das Originalbuch hat 450 Seiten und in diesem kleinen „Anfixer-Text“ kann man sich das Buch in 4 Kapiteln etwas näher anschauen.

Der Autor, Baujahr 1982 (fast mein Kaliber also), schreibt eine Geschichte die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann. Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

Pinkbox April 2014

Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.

Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat … im Buch fängt er jedenfalls mit seiner Zeugung an …

Pinkbox April 2014

 

L’Oréal Paris HiP Color Chrome Eyeliner

Dekorative Kosmetik hallooohoooo… da bist du ja! Aus der Box gefischt und sofort gewusst: DAS IST WAS! Ein wirklich softer und weicher Kajal der sich absolut leicht und zart auftragen lässt. Absolut vergleichbar mit den Urban Decay’s 24/7 Glide-On Eye Pencils – und jetzt wo Urban Decay eh unter dem Dach von L’oreal steht liegt eine solche Produktadaption doch verdammt nahe …

Pinkbox April 2014

Pinkbox April 2014

Nach dem Auftrag braucht der Stift ein paar Minuten um vollständig zu trocknen – aber dann sitzt er den Rest des Tages absolut wischfest. Dazu kommt die tolle Farbe – eigentlich schwarz doch mit irrisierendem, dunklen Violett passt es perfekt zu meinen grünen Augen.

Das wäre etwas wovon ich mich auch bei anderen Farben verführen lassen würde. Ein Aber gibt es dennoch: Auf der Wasserlinie schwächelt er etwas – aber wenn man ihn nur als Eyeliner über dem Auge verwendet, so wie ich, ist das kein Problem.

  Pinkbox April 2014

 

Mein Fazit

Tja – das waren also die Produkte die die PinkBox Abonennten gespalten haben. Viele haben sich umgehend von der Box für immer verabschiedet. Ich kann es auch gut verstehen: es waren dieses mal doch viele wirklich sehr kleine Proben und das zum PinkBox Geburtstag! Ich hätte die Playboy Bodylotion gerne noch ausprobiert, aber wie immer hatte ich kein Glück. Bei der Pinkbox gibt es eben immer noch unterschiedliche Boxeninhalte sodass man eigentlich nie genau weiss ob man nun zum erlesenen Boxenkreis oder zum „Looserkreis“ gehört. (Kurz: Man bekommt immer das was man eigentlich nicht wollte ;D) Ein bisschen Risiko bleibt natürlich immer – das macht es ja aus … Aber macht nix – jetzt wo ich weiss das es in der Pinkbox mit der Lotion nicht geklappt hat werde ich sie mir beim nächsten DM Markt Besuch einfach selbst ansehen und vielleicht mitnehmen – wenn sie gut riecht.

Mir gefällt aus dieser Box aber der L’Oréal Paris HiP Color Chrome Eyeliner wirklich super gut – er war mein Highlightprodukt im April 2014 und entschädigt so ziemlich für alles. Die Idee mit dem JIVE fand ich allerdings auch ganz interessant, war doch mal was anderes. Den Miracle Skin Cream hätte ich mir eher ne Nummer größer gewünscht – mit dieser Menge kann man nun wirklich nicht groß was ausprobieren. Kenne ich eigentlich anders von Garnier …

In Summe kann ich aber sagen: Es ist nicht die beste Box die ich je hatte aber dennoch in Ordnung. Ich kann die Produkte verwerten und wenn ich alleine den Chrome Liner rechne der schon um die 9,00e kostet so sind auch die Pfennigfuchser am Ende vom Wert der Box über dem Kaufpreis von 13,95€. Im nächsten Monat ist meine Pinkbox wieder kostenlos – ich bewerte immer fleissig auf der Pinkbox Webseite und so habe ich auch kommenden Monat wieder die 100 PinkPoints voll.

Ihr solltet auch derzeit öfters mal auf die Pinkbox facebook Seite schauen – denn zum Geburtstag werden da viele tolle Preise verlost.

Na, habt Ihr auch per sofort gekündigt? oder bleibt Ihr treu?

Pinkbox Januar 2014

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

6 Kommentare

  1. Nach langer Zeit hat es die Pink Box nach Österreich geschafft. Die Produkte sind ganz in Ordnung, en paar Sachen haben mir sehr gut gefallen und viele gar nicht. In fast jeder Pink Box hatte ich etwas von Sensea gehabt und die Marke spricht mich nicht so ein…da mache ich keine Freudensprunge. Ich bin gespannt, wie du April Box bei uns wird

  2. Hi
    In diesen Deopads ist zwar kein Aluminiumchlorid enthalen aber eben Kaliumalaun was Aluminiumkaliumsulfat-Dodecahydrat ist und somit auch eine von den gefährlichen (?) Aluminiumverbindungen die wir meiden woll :/
    Find es immerwieder schade wie Produkte beworbe werden mit enthält xy nicht, dafür eben etwas was genauso unerwünscht ist.
    Lg Sandra

    1. Da hast Du Recht Kalium-Alaun kann natürlich auch zu Reizungen führen, wenn man es nicht verträgt. Aber das kann eigentlich jeder Stoff. Negative Folgen für die Gesundheit sind nur bei Kaliumalaun bei weitem noch nicht so krass wie bei Aluminium, dem nachgesagt wird Brustkrebs zu fördern.

      Es ist immer eine Nutzen-Risikoabschätzung die man für sich selbst testen und verantworten muss. Stinken oder Deodorieren – das ist doch die Frage. 😉 Man kann sich schliesslich auch mit Kochsalz umbringen und wer kein Kochsalz zu sich nimmt ist nach einer Woche auch tot. Viele verstehen nicht das „Natur“- Chemie auch sehr toxisch sein kann. Andererseits wird bei „Chemie“ oft unwissende, undifferenzierte Hysterie verbreitet- weil „künstlich“. Diese Einteilung existiert aber so garnicht. Sonst könnte ich bei Motoröl auch kurzerhand „natürlich“ draufschreiben.

      Wichtig ist: informieren, sparsamer und sachgemäßer Umgang sowie immer einen Vorab Verträglichkeittest machen.

      1. Ohje da wurde ich nicht richtig verstanden.
        In Alaun ist immer Aluminium enthalten und nein es liegen keine Studien vor die den direkten zusammenhang von Aluminium und Brustkrebs belegen, aber es existieren Hinweise darauf. Allerdings werden Aluminiumverbindungen als Impfverstärker eingesetzt. Was den Verdacht nahe legt das sie auch Allergien begünstigen können.

        1. Ich hab das schon richtig verstanden – deshalb sagte ich ja „sparsamer und sachgemäßer Umgang sowie immer einen Vorab Verträglichkeittest machen“. Wer das weiß und sich informiert, so wie Du, der kann dann auch selbst entscheiden ob er das Produkt verwendet oder nicht.

          Natürlich ist es dann etwas schlecht vom Hersteller damit zu werben, dass es kein Aluminiumchlorid enthält und man es dann (uninformiert) vielleicht kauft obwohl man Aluminium gerade vermeiden will. Hier muss man dann wirklich sehr informiert sein um das zu wissen.

  3. Huhu 🙂

    Erst mal ein großes Lob an dich. Ich finde deinen Blog sehr schön!!
    In meiner Pink Box waren ebenfalls die Produkte enthalten, welche du oben beschrieben hast… natürlich bin ich auch enttäuscht, dass mehr Proben als Originale dabei waren, aber es ist und bleibt eine Art „Wundertüte“! Ich schau mir vorher nicht mal an, was drin sein könnte, damit ich nicht sehnsüchtig auf ein Produkt warte und es am Ende dann nicht dabei ist 😉 Ok, das Schlüssellochprodukt schau ich mir immer an, da ist die Neugier dann doch zu groß 😉
    Übrigens habe ich auch eine kleine Review über meine Pink Box geschrieben, obwohl ich von deinem Post extrem begeistert bin!
    Ich wünsche dir noch einen schönen sonnigen Tag!
    Liebe Grüße,
    Sabrina

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.