Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Blütensanftes Schwitzen mit Garnier

Garnier Mineral Pure Frische Deo ohne Aluminium + ohne Alkohol

In den vergangenen Jahren sind aluminiumfreie Deos immer stärker in die Verkaufsregale eingezogen. Jeder fragte nach Deo ohne Aluminium, denn die Angst vor einer möglichen Brustkrebserkrankung oder Alzheimer ist verständlich und groß. Wer würde da nicht an dem eigenen Deo zweifeln und über Alternativen nachdenken? Die Hersteller haben immer mehr darauf reagiert. Nach und nach plumpsten die Deos mit Aluminium aus dem Sortiment.

Das Problem: Aluminiumfreies Deo bedeutet nicht automatisch auch schweißfrei. Das Garnier Mineral Pure Frische Deo ohne Aluminium will es besser machen und verspricht uns bis zu 48h Non-Stop Schutz vor Achselnässe und Körpergeruch.

Für mich funktioniert ein aluminiumfreies Deo bisher nicht. Klar das klingt toll: „Aluminiumfrei“ aber was bringt das wenn die Wirkung damit auf der Strecke bleibt? Ich fühlte mich mit dem aluminiumfreien Ersatz deshalb auch nicht wohl/sicher. Mein Deo muss mehr können als nur den Geruch zu übertünchen!

schweissfrei ohne aluminium

Was geht mit Aluminium momentan ab?

Dieser komplette Irrsinn um Aluminium bzw. Aluminiumsalze hat sich echt verselbstständigt. Es ist inzwischen fast schon verpöhnt ein Deo mit Aluminium zu verwenden. Hat nach dem Sport zum Beispiel jemand sein Deo vergessen braucht der gemeine Aluminiumdeodorierer gar nicht erst helfend anzukommen – die Zeiten sind vorbei wo man sein Deo mal eben so verleihen konnte. 5Dabei vergessen die meisten jedoch das Aluminium und seine Verbindungen sind auch in Lippenstift, in Zahncreme und in Sonnenschutzmitteln enthalten! Auch im Essen (Salat, Gemüse und Tee) sowie in Kochgeschirren, in Grillaluschalen,  in Verpackungen und und und. Durch Salze wird das Aluminium daraus gelöst und wir nehmen es dann zu uns.

 

Die Frage ist also nicht

„Sind Aluminumsalze in Deodorants schädlich?“

sondern vielmehr

„Wieviel Aluminum ist für unseren Körper schädlich?“

 

Im Alltag unkontrollierbare Zahlen

Ich habe es auch in anderen Artikel zum Thema „Ist Aluminium schädlich?“ bereits erwähnt. Laut der EFSA (Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit) liegt die tolerierbare Menge an Aluminium, welche man in der Woche zu sich nehmen darf bei 1mg/ Kilogramm Körpergewicht. Dementsprechend wird angenommen das eine erwachsene Person mit ca. 70kg etwa 1,3- 13mg Aluminium pro Tag durch die verschiedensten Gegebenheiten aufnimmt. Das wären 0,2 – 0,5mg/kg Körpergewicht und damit immer noch weit unter dem Grenzwert.

Kontrollieren kann das niemand zu 100%. Fest steht jedoch das wir für eine chronische Vergiftung jeden Tag mehr als 50 bis 100 Milligramm Aluminium pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen müssten. Wir sind also von kritischen Werten weit entfernt und zusätzlich wurde bis heute auch noch kein fundierter Zusammenhang zwischen Brustkrebs und Antitranspiranten hergestellt. Wenn Ihr Euch hier genauer informieren wollt dann lest den sehr informativen Artikel der Zeit „Wie gefährlich ist Aluminium als Nahrung und Deos?

Sich Aluminium im Alltag bewusst machen

Natürlich ist es, trotz der nicht belegten Ergebnisse, kein Freibrief für Aluminium Deos. In jeder Aussage gibt es einen wahren Kern und ich gehe davon aus das dies auch beim Aluminium der Fall ist. Es macht daher schon Sinn sich die Problematik mit Aluminium bewusst zu machen und etwas mehr darauf zu achten.  Wenn wir also versuchen wollen Aluminium bzw. Aluminiumsalze im Konsum einzusparen dann erwischt es unweigerlich zuerst das Deo, dann die Alufolie, die Alugrillschälchen und eben alles was wir als direkten „Aluminiumträger“ sofort identifizieren können – denn darauf haben wir auch direkten Einfluss.

Solange ich aber nur den Geruch mit Deo ohne Aluminium überdecke und meine Poren ansonsten fröhlich weiterschwitzen fiel mir das Umsteigen echt schwer. Schweiß ist doch wirklich nichts was wir in unserem Alltag gebrauchen können oder wollen, oder? Deswegen war ich sehr gespannt was das neue aluminiumfreie Deo von Garnier hier für mich leisten würde ….

Geht das? Aluminumfrei, trocken & duftend?

garnier mineral pure frische deo

Eines hat Garnier auf jeden Fall richtig erkannt: die Problematik in der wir hier stecken. Wenn dann bitte aluminiumfrei UND trocken. Deswegen wurde das Garnier Mineral Deodorant Pure Frische Deo Spray mit Mineralite (oder auch Perlite genannt) angereichert.

Das war aber noch lange nicht alles. Darüber hinaus sind die Produkte ohne Alkohol, ohne Parabene und enthalten einen natürlichem Zink-Komplex. Zink wirkt ganz natürlich gegen auf der Haut vorkommende, Bakterien die beim Schwitzen normalerweise den unangenehmen Geruch hervorrufen. Alles zusammen soll sanft zur Haut (also auch zu auch für sensibler Haut) sein und uns unter den Achseln bis zu 24h trocken halten.

150ml

Was ist Mineralit und wie wirkt es?

Mineralit ist ein natürlicher Wirkstoff vulkanischen Ursprungs der für einen super langen und starken Trockeneffekt sorgt. Garnier macht sich für sein Deo ohne Aluminium die excellente Wasseraufnahmefähigkeit von Perlit bzw. Mineralit zunutze. Schwitzen wir nimmt Mineralit den Schweiß auf und das Ergebnis sind trockene Achseln.

Klingt hervorragend – doch auch ein Deo ohne Aluminium muss unsere 2–4 Millionen Schweißdrüsen in Schach halten können … da stellt sich mir die Frage: „Wie lange funktioniert dieses Prinzip?“

Auftrag & Wirksamkeit

Deo ohne Aluminium

Beginnen wir mit dem Garnier Mineral Pure Frische RollOn Deo ohne Aluminium. Der Deoroller ist mein favoritiertes Deoprodukt denn ich finde mit einem Deospray verpeste ich nur den Raum. Das Deo soll eigentich ja gezielt unter meine Achseln und mich nicht beim Auftragen in einer Wolke Dunst ersticken. Mit einem Deoroller kann man sein Deo auch mal ganz dezent zwischendruch auftragen. Es ist schnell, einfach und nicht so unhygienisch wie viele denken. Selbst wenn mit dem Roller wieder etwas ins Innere befördert wird – die Bakterien überleben das nicht lange und eine schädliche Wirkung hat es auch nicht. Das ist eine reine Kopfsache. Nur das teilen mit Anderen finde ich mit einem Deoroller nicht so prall.

Bei der Wirksamkeit gibt es sogar einen leichten Vorteil für den Deoroller. Denn der Wirkstoff ist darin bereits gelöst und kann so schneller und besser wirken als ein Deospray.

Nach dem Auftrag nimmt man den zarten Duft des Deorollers intensiv wahr. Ein femininer leichter Duft mit dem man sich frisch fühlt und der auch einem Parfum nicht in die Quere kommt. Das verblasst aber leider mit der Zeit. Ich hätte das gerne noch länger um mich herum gehabt.

deoroller.open

Im Alltag bewährt sich der Garnier Mineral Pure Frische RollOn Deo ohne Aluminium bei mir gut. Er hält zwar beim Duft nicht die erhofften 24h durch aber unter den Achseln war ich auch Abends noch trocken. Bei Aktivität schwächelt das Garnier Mineral Pure Frische RollOn Deo ohne Aluminium schon wesentlich mehr. Wenn ich ins schwitzen komme dann bleibt da nichts mehr trocken/annähernd trocken. Mit meinem aluminiumhaltigen Deoroller funktioniert das logischerweise wesentlich besser. Aber immerhin: Es müffelt nichts! Das ist ein Plus.

mineraldeo-purefrische-4

Jetzt zum Garnier Mineral Pure Frische Deospray. Das ist so eine Sache. Der Duft des Spray gefällt mir ein wenig besser. Es hat neben dem frischen, sauberen Duft auch noch eine zarte Blütennote bzw. wie Garnier es nennt – „blütensanft“. Aber das ich den Duft nur als Spray gibt mag ich nicht so. Einatmen sollte man ein Deospray ja sowieso nicht also heißt es immer Luft anhalten, aufsprühen und dann muss man sofort die Biege machen denn dort wo man gerade gesprüht hat ist an atmen nicht mehr zu denken.

11Filou, unser Hund, geht bei einem Deospray auch sofort stiften. Wenn ich den also mal los sein will (… z.B. wenn ich beim Süsskram schnäken keine kleine weissen, gierig guckenden Dackelblick will *ggg) dann brauche ich nur zu sagen „… Achtung! Frauchen sprüht gleich!“ … SCHON ISSER WEG!

Ein genialer Verschluss

Genial ist auch der Verschluss beim Deospray. Wer kennt das nicht wenn man beim wühlen in der Sporttasche aus Versehen sein Deo aktiviert hat. Hier kann das nicht mehr passieren. Ist der Riegel zu dann funktioniert der Sprayknopf nicht mehr und das Deo bleibt da wo es hingehört. Sehr durchdacht!

klickverschluss

Zur Anwendung *klick* und die Dose kann wieder loslegen. Wenn das Spray dann aufgesprüht ist trocknet es schneller ab als der Deoroller. Der Nebel ist sehr fein und das Deospray kann ich daher auch mal mit einer Freundin teilen. Ideal ist es wenn Ihr das Deospray mit einem Abstand von 15 cm aufsprüht.

Bei der Wirkung habe ich dann auch hier im Alltag keine Schwierigkeiten. Den Duft des Garnier Mineral Pure Frische Deospray kann ich sogar länger wahrnehmen als das beim Deoroller der Fall ist. Es hält sich auch gut beim Arbeiten und ich bin nachmittags unter den Achseln noch trocken. Schützt also gut vor dem ungeliebten Schweißgeruch.

Wenn ich allerdings loslege dann merke ich schnell das ich hier ein aluminiumfreies Deospray unter den Achseln habe. Im Zeugnis würde stehen: „Das Deo war stets bemüht!“. Die Schweißdrüsen sind offen und legen ungehemmt los. Es hält zwar eine Weile doch wer stark schwitzt kann, bis auf einen besseren Geruch beim schwitzen, den Schweissfluss nicht wirklich damit in Schach halten.

garniermineraldeospary2

Hautverträglichkeit

Beide Produkte sind sanft zur Haut. Vor allem direkt nach der Rasur ist es oft sehr unangenehm ein Deo zu verwenden.

Ich weiß, normalerweise sollte man das Deo ja nicht direkt nach der Rasur auftragen. Aber wer hat schon die Zeit? Sowohl beim Garnier Mineral Pure Frische Deoroller als auch beim Deospray brennt direkt nach der Rasur, trotz meiner Missachtung dieses Hinweises, wirklich nichts oder ist gereizt. Sehr angenehm und problemlos zur Haut. Einen zusätzlichen, pflegenden Effekt konnte ich nicht feststellen.

Inhaltsstoffe

Lasst Euch bei den Inhaltsstoffen des Deorollers nicht verwirren: da steht Alocohol drauf, richtig! Aber: Cetearyl Alkohol ist ein sogenannter Fettalkohol und nicht mit Alkohol zu vergleichen. In dieser Zusammensetzung (ein Gemisch aus Cetylalkohol und Stearylalkohol) ist er dafür verantwortlich, dass sich zwei eigentlich nicht mischbare Phasen (also z.B. Öl- und Wasser) verbinden.

Die restlichen Inhaltsstoffe habe ich Euch hier nochmals für beide Produkte aufgelistet:

incideoroller

Inhaltsstoffe Deo Roller

inhaltsstoffe deospray

Inhaltsstoffe Deospray

garnier purefrische

Gibt es gute Deos ohne Aluminium aus der Drogerie? JA!
Das Garnier Mineral Pure Frische Deo ohne Aluminium ist absolut ein Produkt das eine Alternative zu Deos mit Aluminium ist. Vor allem nach der Rasur angewendet ist man hiermit auf der sicheren Seite. Wer nicht übermäßig schwitzt und nur den unangenehmen Schweißgeruch vermeiden will macht hier nichts verkehrt.

Gibt es ein gutes Deo ohne Aluminium gegen starkes Schwitzen? Nach meiner Erfahrung NEIN!
Sobald wir Aluminium rausnehmen, ist es kein Antitranspirant mehr, sondern eben nur noch ein Deo, welches den Schweißgeruch verhindert aber nicht die eigentliche Schweißbildung blockiert. Der trockene Effekt hält eben bei Aluminiumfrei nicht so effektiv durchgängig die Achseln fast trocken.

mineraldeo-purefrische-2

PREIS & ERHÄLTLICHKEIT

Ganier mineral Pure Frische Deo ohne Aluminium

Deo RollOn | Preis: um die 2,00 €uro | Inhalt: 50ml
Deospray | Preis: um die 2,00 €uro | Inhalt: 150ml

Mehr Informationen unter: www.garnier.de »

mineraldeo purefrische - deo ohne aluminium

Ich für meinen Teil werde nicht ganz auf Deo mit Aluminium verzichten. Dafür funktioniert das einfach zu gut. Ich habe mir jedoch schon vor längerem vorgenommen Deo mit Aluminium eben nicht mehr so oft anzuwenden. Vor allem nach der Rasur ist der Ganier mineral Pure Frische Deoroller, im Gegensatz zu einem aluminiumhaltigen Deo, eine wirklich super gute Alternative die nicht brennt und das Risiko senkt. (das reimt sich auch noch … 😉

Im Alltag ist das Garnier Mineral Pure Frische Deo ohne Aluminium daher auch völlig für meine Bedürfnisse ausreichend. 48h schafft es nicht, auch keine 24h aber den normalen Arbeitstag und allen „normalen“ Aktivitäten übersteht man damit ebenso locker und vor allem trocken. Damit sind 80% aller Situationen schon mal aluminiumfrei und das Risiko mit Aluminium auch um ein vielfaches gesenkt.

Auch seine Düfte gefallen mir. Er ist sehr angenehm leicht, sauber, feminin und frisch – beim Deospray kommt noch ein Hauch Blumigkeit dazu.

Auch wenn mir persönlich der Duft des Deosprays besser gefällt werde ich mir doch nur den Deoroller nachkaufen. Das sprühen mit dem Deospray ist einfach eine sehr flüchtige Sache, die sich viel zu viel im Raum verteilt. Ich muss dann auch immer niesen, will es nicht (und man soll es ja auch nicht) einatmen. Das ist einfach schwierig wenn man aus 15cm Entfernung lossprüht. Für mich nicht praktisch genug.

An heißen Tagen, zum Sport oder eben dann wenn ich genau weiß das ich ins schwitzen komme werde benutze ich weiterhin ein Deo mit Aluminium bzw. ein Antitranspirant. Für unvorhergesehene Ereignisse habe ich auch noch ein kleines Deo in der Handtasche mit. Das ist für mich momentan eine sehr gute Lösung die auch bestens funktioniert.

lifestyleblog

Wie schätzt Ihr das Risiko aluminumhaltiger Deos bzw. von Produkte ein?

 

 

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

3 Kommentare

  1. Alu nehmen wir mittlerweile ständig über unsere Umwelt auf. Deshalb finde ich es gut, dass es im Kosmetikbereich Alternativen dazu gibt, die ich mir auch gerne kaufe, wenn es der Preis zulässt. Vielen Dank für den Beitrag

  2. hey, ich habe mich sehr lange mit dem thema befasst und bin zu dem punkt gekommen, dass es keine eindeutigen beweise für brustkrebsrisiko gibt. auch die aufnahme von alu im körper durch das nutzen von deos ist so gering, dass ich mir persönlich keine sorgen mache.
    zudem habe ich einige produkte ohne alu ausprobiert und bin bisher mit 10 verschiedenen überhaupt nicht klar gekommen :(. deshalb greife ich wieder zu deos mit alu und nutze sogar einmal in der woche ein antitranspirant aus der apotheke.
    liebe grüße!

    1. Es gibt vielleicht noch keine eindeutigen Anweise auf Erkrankungen, aber da Du ja nicht weißt wo du überall noch Aluminium aufnimmst (und das es sich im Körper anreichert ist ja schon belegt worden) Deshalb sollte man es eben an so vielen Stellen wie möglich auf Aluminium verzichten. Deo ist da eigentlich nur logisch.

      Das fängt ja schon beim Grillen an … Aluminiumgrillschalen sind Gift und geben dann alles ans Essen ab. (ruhig mal danach googlen) Und selbst beim atmen nehmen wir Aluminium auf.

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.