Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Von Euch gewählt: Die BIONADE Lieblingssorten

Stimmt ab und gewinnt

Früher trank man zur Erfrischung entweder Sprudel, Eistee, Fruchtsaft/ Schorlen oder eben zuckrig-süße Limonaden. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern als es plötzlich auch BIONADE gab und das war etwas völlig Neues was jeder probieren wollte. Das Limonade nicht gleich Bionade ist war schnell klar denn BIONADE zeichnete das besondere Herstellungsverfahren aus. Ähnlich wie ein Bier mit Gerstenmalz „gebraut“ aber ohne Alkohol und eben als Erfrischungsgetränk. Es war ein revolutionäres Getränk und es setzte sich auch schnell als It-Getränk durch.

Inzwischen gibt es die verschiedensten BIONADE Sorten und auch trinke gerne das biologische, fermentierte Gebräu. Deswegen war ich froh als mich BIONADE gefragt hat, ob ich mit Euch zusammen aus sechs Kandidaten die Lieblingssorte 2015 finden möchte ….

bionade-flaschen2

Am Ende dieser Review könnt Ihr dann in einem GEWINNSPIEL zwei Bionade-Kartons gewinnen für Euren persönlichen Bionade-Genuss-Moment.

Was BIONADE mit BIENEN zu tun hat

Bionade ist stets lässig und ein klares Statement. Aber statt Fruchtsaft, ordentlich Zucker, Aroma und z.B. auch Phosphorsäuren, wie bei anderen Erfrischungsgetränken, haben wir hier eine Limonade die 30% weniger süß ist und nur aus besten Zutaten hergestellt wird. Hinzu kommt der ganz bewusste Verzicht auf Farb – und Konservierungsstoffe.

Dabei ist es ganz abenteuerlich wie es überhaupt zu der Erfindung dieser Bio-Limonade gekommen ist. Bionade entsteht durch Fermentation. Unter natürlichen Bedingungen würden bei der Fermentation die Hefen den Zucker in Alkohol umwandeln. Aber in der Bionade ist kein Alkohol enthalten! Der Erfinder Dieter Leipold hat hier etwas geschaffen das es also gar nicht geben sollte.

Der Schlüssel waren BIENEN! Ja, die kleinen, honigsammelnden Brummsen mit den gelb-schwarzen Streifen helfen tatsächlich bei der Herstellung von Bionade – allerdings nicht mit Ihrem Honig, sondern mit Gluconsäure. Das ist eine sehr milde Säure die Bienen in Fruchtzucker wandeln um damit ihren Honig „haltbar“ zu machen. Für Bionade wird dieser Prozeß, Verwandlung von Zucker in Gluconsäure, imitiert. Der Unterschied zum Bier brauen: Nicht Hefen, sondern natürliche Gluconsäurebakterien werden für die Fermentation verwendet. So entsteht eben gar kein Alkohol. Damit war ein neues, patentiertes Brauverfahren geschaffen das es so, bis dato, nicht gab.

bionade-flaschen

Warum ich Bionade so mag

Natürlich ist reines Wasser das Beste der Welt und ein perfekter Durstlöscher. Es ist jedoch in unserer heutigen Gesellschaft auch so das wir uns in gewisser Weise nach diesem süssen Genuss sehnen. Mit sehr zuckerhaltigen Limonaden könnt Ihr das Verlangem nach Süßem löschen aber nicht Euren Durst. Wenn viel Zucker in einem Getränk ist verlangt der Körper zusätzlich Wasser, um den im Magen verbleibenden Zucker zu verdünnen. Und das verursacht wieder Durst. Ein Teufelskreis.

Ganz auf den süßen Fruchtgeschmack verzichten möchte aber auch niemand. Bionade ist deswegen eine ab und zu eine aktzeptable Alternative, da sie durch ihren geringeren Zuckergehalt von nur 4 bis 5 Prozent auch als Durstlöscher geeignet ist. Zum Vergleich: In Bionade sind 43g Zucker pro Liter und bei Coca-Cola sind es 106 Gramm pro Liter. Der geschmackliche Unterschied ist daher schon deutlich und je länger man sich auf weniger süße Getränke einstellt desto besser gewöhnt sich der Körper daran. Eine zuckrige Limonade widersteht einem plötzlich und verliert nach und nach Ihren süßen Suchtfaktor.

Übrigens: Bionade heisst nicht Bionade weil sie biologische Zutaten verwendet, sondern weil die Art und Weise der Herstellung, mit Hilfe von Mikroorganismen, biologisch ist. Die verwendeten Rohstoffe, wie z.B. das Gerstenmalz und die Früchte und Kräuter aus denen die Säfte und Aromen gewonnen werden, sind ökologisch, also aus kontrolliertem Anbau.

inciorange

Genug Theorie – ich habe Durst. Bionade schmeckt am besten frisch aus dem Kühlschrank und jetzt kommen wir dann auch zum genauen Geschmackstest der einzelnen Sorten, damit Ihr Euch vor der Abstimmung in etwa ein Bild machen könnt.

Bionade – Zitrone Bergamotte

Seit April 2015 ist die neueste Bionadesorte erhältlich und für mich (wenn man die Bergamotte erstmal außen vor lässt) ein besseres Äquivalent zu Zitronenlimo. Neben der klassischen Zitrone hat man hier zusätzlich das Öl aus der Schale der Bergamotte kombiniert, was dem Getränk eine leicht herben Note verleiht.

bionade-zitronebergamotte

Ein toller zitroniger Duft bereits beim Öffnen der Flasche. Geschmacklich ist Zitrone-Bergamotte mild, also nicht zu säuerlich sondern sehr ausbalanciert. Am Ende kommt noch so ein feiner, ganz leichter und auch herber Zitrusgeschmack durch der das Ganze super lecker abrundet. Für meinen Geschmack hätte es aber auch ruhig noch einen Tick mehr Bergamottenöl sein dürfen 😉

Die Bergamotten für Bionade kommen von einem kleinen Küstenstreifen in Kalabrien, Süditalien und für Bionade wird das aus den Schalen gewonnene Öl verwendet. Bionade nutzt die Bergamotte übrigens nicht nur wegen des tollen Zitrusgeschmacks sondern auch um die Bergamotte wieder bekannter zu machen. Das hilft den die Bio-Bauern vor Ort und ist ein kleiner Beitrag zum Erhalt dieser besonderen Frucht.

Inhaltsstoffe

Bionade – Kräuter

bionade-kräuter

Es gab Zeiten da wollte ich unbedingt mal eine Tiroler Kräuterlimonade versuchen. Und als ich sie dann versucht hatte war die Erkenntnis ernüchternd: Wasser mit Zucker und irgendwo noch ein Ticken was anderes. Bei BIONADE Kräuter riecht man die Kräuter nicht nur sondern man schmeckt sie auch. In der Rezeptur sind viele bekannte Gewürze sowie Heil- und Küchenkräuter verwendet worden. Aber sie hat auch eine gewisse Säure was ebenfalls gut mit den Kräutern harmoniert.

Für mich auch eine interessante Geschmacksrichtung für die mir eine Menge Cocktailrezepte einfallen. Ich trinke die Variante Kräuter gerne mit einem gestoßenen Blättchen Minze, weil das noch so der letzte fehlende Geschmackskick für diese Sorte ist. Sehr gut hat mir auch das Rezept von Miss Bonne Bonne gefallen: der „Kräuterjito“.

Inhaltsstoffe

Bionade – Streuobst (limitiert)

bionade-streuobst

Für diese Bionade werden heimische Früchten, wie Äpfel, Birnen, Quitten und Pflaumen, von Bio-Streuobstwiesen in Deutschland verwendet und eben weil sie ausschließlich Äpfel aus bio zertifizierten Streuobstwiesen enthält kann sie leider nur limitiert hergestellt werden.

Mein Geschmacksurteil ist bereits nach dem ersten Schluck klar: Streuobst ist wirklich sowas wie die Apfelschorle unter den Bionaden. Der Apfel dominiert am stärksten in der Mischung und doch ist der Geschmack auch etwas blumig-herb. Am Ende kommt deutlichst die Quitte durch und gibt dieser Apfelschorlen-Komposition einen edlen Hauch. Die Pflaume konnte ich bei meinem Geschmackstest nicht so richtig ausmachen.

Inhaltsstoffe

Bionade – Ingwer Orange

bionade-ingwer-orange

Ingwer-Orange ist die Bionade Interpretation des Ginger Ale.  Allerdings sieht das Ginger Ale neben dieser Variante echt fade aus. Gleiches Szenario wie bei der Kräuterlimo (die Verwandschaft ist durchaus gegeben) Zucker mit etwas Geschmack. Mehr ist das nicht. Bionade nimmt allerdings zum würzigen Ingwer noch die fruchtige Orange dazu. Ich finde allerdings der Ingwer macht die Rezeptur leicht mufflig und auch die gewisse Schärfe die man erwartet hält sich schwer zurück. Gerade weil Ingwer die Nummer eins der Rezeptur ist hätte der ruhig etwas mehr im Vordergrund sein dürfen. Ingwer-Orange ist deshalb weniger für scharfe Ingwer Liebhaber. Hier kann sich keine der beiden Geschmacksrichtung wirklich gut durchsetzen.

Inhaltsstoffe

Bionade – Himbeer Pflaume (limitiert)

bionade-himbeer-pflaume

Eigentlich ist das eine komische Kombination. Himbeeren und Pflaumen – wie kommt man darauf die zusammen zu tun? Nun, die Antwort habe ich auf der Webseite von Bionade gefunden. Beide Früchtchen stammen aus der gleichen Familie; den Rosengewächsen. Man lernt doch nie aus.

Beim Geschmackstest kommt deutlichst die Pflaume durch und direkt hinterher eine warme, fruchtige Himbeernote. Die optisch sehr ansprechende Farbe bekommt die Bionade Himbeer-Pflaume von schwarzem Karottensaftkonzentrat, welcher ein vollkommen natürlicher Farbstoff ist. Der leicht herbe Einschlag am Ende jedes Schluckes wird mit Pfefferminzextrakt erreicht.

Es ist absolut eine interessante Kombination die sehr weich im Geschmack ist. Ich bin nur leider nicht zu 100% überzeugt. Vielleicht kennt Ihr das wenn Ihr Himbeerextrakt in Sprudel macht. Vom Duft her ar ich dafür schon immer zu begeistern doch sobald Himbeere, Wasser und Kohlesäure zusammenkommen passt das einfach nicht mehr in meinen geschmacklichen Horizont.

Inhaltsstoffe

Bionade Holunder

bionade-holunder

BIONADE Holunder ist knallig rot und, wie die roten Gummibären auch, durchaus eine eher bevorzugte Sorte. Das Unternehmen sitzt direkt an der Quelle. Der Holunder kommt von Bio-Bauern aus dem Biosphärenreservat Rhön. Nach dem Öffnen der Flasche kann man einen zarten, beerigen Duft wahrnehmen und die tiefe, rote Farbe verdankt diese Bionade auch alleine dem Holunder.

Der erste Schluck schmeckt tatsächlich nach Holunder. Fruchtig und lecker. Es hätte auch ruhig noch etwas spritziger, frischer sein dürfen aber geht. In sich sind die Geschmacksnuancen alle sehr stimmig und ich habe auch hier ja immer noch die Option auch die Sorte Holunder mit einem Schnitzer Zitrone aufzupeppen. Ideal schmeckt auch Holunder wenn man das Glas noch ein wenig stehen lässt. Je weniger Kohlensäure desto intensiver wird auch bei dieser Sorte der Holunder.

Inhaltsstoffe

PREIS & ERHÄLTLICHKEIT

Bionade – biologisches Erfrischungsgetränk

Preis: zwischen 0,70-1,10 Euro/ Flasche – je nach Händler
Inhalt: 0,33ltr. Glasflasche

Mehr Informationen unter: www.bionade.com »

fazit-bionade

Mein Fazit

Normalerweise trinke ich meine Bionade seltenst parallel und es war echt eine tolle Erfahrung das wir nun sechs Sorten in direkten Vergleich zueinander bringen konnten. Jeder hatte seinen eigenen Votingzettel und und konnte dort zu den Sorten auch geschmackliche Details vermerken. Meine persönliche Festellung war z.B. das je weniger Kohlensäure in der Bionade ist desto neutraler schmeckt sie. Ihr könnt das Glas also sogar etwas stehen lassen – das macht die Bionade nur besser.

Das Ergebnis unseres Votings hat mich dann echt verblüfft. Mein gedachter Favorit ohne Verkostung ist es nicht geworden …  aber ich bei uns das Rennen letztendlich gemacht hat verrate ich heute noch nicht … Zuerst dürft Ihr abstimmen was Euer ganz persönlicher Favorit wäre und am Ende schauen wir uns an, ob unser Geschmack sich mit Eurem deckt oder auch nicht. Damit Ihr den passenden Anreiz habt verlosen Bionade und ich zwei volle Kartons mit leckerster Bionade.

Ich bedauere im Zusammenhang mit Bionade nur, dass ich einst nicht die Gelegenheit hatte auch die limitierte Sorte Bionade Cola zu probieren. Aller Vorurteile zum Trotz fand ich nicht das dies ein Widerspruch war. Wenn eine O-Limo und eine Z-Limo möglich sind warum dann nicht auch eine Cola?! Schade das ich das nicht mehr nachholen kann …

Lifestyleblog

gewinnspiel-bionade

 

Vielen Dank für’s mitmachen. Das Gewinnspiel wurde bereits beendet!

 

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

94 Kommentare

  1. Bionade kenne ich noch aus der Zeit von meiner ehrenamtlichen Arbeit in der Kirche. Ich trinke einige der Sorten seitdem total gern…

    Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen,möchte aber selbst nicht teilnehmen.

    Liebe Grüße,
    Lu

  2. Ich kenne von Bionade nur die 3 „alten“ Standard Sorten. Zitrone Bergamotte würde mich hier am meisten interessieren, da ich total auf saure Sprudeldrinks stehe.
    Auf jeden Fall viel besser als Cola. Wenn es Bionade komplett zuckerfrei gäbe, dann wäre das mein persönliches Highlight.

  3. Eine super tolle aktion die due veranstaltest.
    Kenne noch gar nicht alle Sorten von „BIONADE“.
    Würde aber gerne auf meine Lieblingssorte „Holunder“ zurückgehen.
    Zwar hört sich auch Zirton-Bergamotte sehr erfrischend an und Himbeer-Pflaume ist auch bestimmt sehr lecher.
    Aber wir lieben Holunder!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. Toller Beitrag, interessant, was es über die Bionade so alles zu wissen gibt. 😉
    Ich mag am liebsten Holunder, es schmeckt einfach so außergewöhnlich lecker und erfrischend. Vor allem dadurch, dass ich Bionade nicht so oft trinke, bin ich jedes Mal wieder überrascht, wie lecker sie doch ist!

  5. Eine schöne Aktion, ich mag Bionade auch sehr gerne, kenne aber bisher nur 3 der Sorten.
    Ich würde hier für eine stimmen wollen, die ich noch nicht kenne, einfach weil sie himmlisch klingt: Himbeer-Pflaume. Warum? Weil da tatsächlich meine beiden Lieblingsfrüchte vereint sind, das kann doch nur gut werden, oder?

    Ich würde mich über einen Getränketest sehr freuen, liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!

    Melanie

  6. Ich finde die Sorten seheb alle total lecker aus. Aber besonders „Streuobst“ hat es mir angetan!:-)

    Meine Familie und ich würden liebend gerne testen und berichten !

    LG Angeline 🙂

  7. Hallo,

    am spannensten finde ich Zitrone Bergmotte. Aber habe leider bisher Bionade noch nicht getrunken.
    Ich wünsche einen tollen Sonntag.

    LG Victoria

  8. Bislang habe ich nur einmal die Chance bekommen eine Bionade zu testen. Der Geschmack war zunächst gewöhnungsbedürftig, da nicht so süß wie erwartet, aber ich bin schlussendlich super happy gewesen mit dem Produkt.

    Andere Sorten zu testen wäre daher mehr als spannend.

    Herzliche Grüße Sanny

  9. Mein Liebling ist der Himbeer-Pflaume Drink! Warum? Nun zum einem finde ich die Kombination aus Himbeere und Pflaume sehr interessant und habe sie so auch nirgends je gesehen. Das lockt mich schonmal an. Den Geschmack fande ich sehr typisch für eine Bionade und sehr ähnlich der Beschreibung hier- sehr natürlich und fruchtig. Die Pflaume steht hier geschmacklich stark im Vordergrund, was zu Beginn nicht unbedingt mein Fall war, jedoch gewöhnt man sich mit der Zeit daran. Die süße der Himbeere wird eher im Nachgeschmack deutlich, ist hierbei aber auch sehr angenehm. Alles in allem fand ich das Getränk sehr passend zum Sommer und besonders gekühlt und noch zusätzlich mit gefrorenen Himbeeren aufgepeppt, war es unverzichtbar für meinen Sommer

  10. schwere Entscheidung ich liebe Ingwer und auch Kräuter finde ich interessant. aber meine Wahl fällt auf : Bionade – Zitrone Bergamotte, erstmal trinke ich total gern Earl Grey Tee mit dem typischen Bergamotten Aroma und ich finde den Gedanken toll kleine Bauern in Italien zu unterstützen. Den Geschmack von Bergamotte in einem Kaltgetränk finde ich spannend

  11. Hallihallo 🙂 mein Favorit ist Zitrone Bergamotte, da sich diese Bionade-Sorte total erfrischend anhört und ich mir diese deshalb perfekt als Erfrischungsgetränk aus dem Kühlschrank vorstellen kann:)

  12. Seit ich meine Ernährung umgestellt habe, achte ich auf die Klassiker dabei: weniger Fett, nicht soo viele Kohlenhydrate und bei Getränken natürlich in erster Linie auf den Zuckergehalt. Ich trinke zu 80 Prozent Wasser und ungesüßte Tees sowie schwarzen Kaffee, aber wenn ich dann mal Lust auf Limo oder ähnliches habe, trinke ich die Bionade sehr gern, eben, weil im Verhältnis zu anderen Limonaden einiges weniger an Zucker enthalten ist, außerdem mag ich diese Flaschen, die haben was für mich Gemütliches/Nostalgisches 🙂 Mir schmeckt Zitrone-Bergamotte am liebsten, Zitrone ist sowieso mein all time favorite, egal ob bei Beauty, zum Kochen oder zum Trinken. Ich mache gern bei Deinem Gewinnspiel mit, da gibt es sicher noch den einen oder anderen Geschmack zu entdecken 🙂 Liebe Grüße (dj0504@googlemail.com).

  13. Mein Favorit ist Holunder,schmeckt richtig gut und hat mir über den Sommer geholfen. ich finde Bionade nicht so süß und deshalb trinke ich sie gerne.

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.