MenĂŒ schließen
schauen Sie was wir machen

LUSH mit mir in der Badewanne

Von Badekarotten und SugarScrubs

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Ganz klassisch: Samstag ist Badetag und ich nehm Euch jetzt einfach mit in meine Wanne.

„Verbadet“ habe ich heute die LUSH Badekarotte, die ich in trockenem Zustand vom Geruch her super toll fand. Sie duftete sogar als Raumduft – wo Sie im Bad im Körbchen lag – ĂŒberraschend gut. Aber Ihre Bestimmung ist nun mal die Badewanne und so musste Sie heute dran glauben.

Als kleinen Zusatz habe ich noch den LUSH SugarScrub verwendet….

 

 

THE CARROT –  – EUR 8,90 UVP

Sie ist der Schaumbadzauberstab von LUSH und Ihr Duft riecht angenehm frisch, leicht sĂŒss mit Ölen aus Bucco, Zitrone und Bergamotte.

 

 

Aussehen & Verpackung

Schaut aus wie eine Karotte. An der Unterseite flach ist sie in einem zarten durchsichtige Papier verpackt. Auf der RĂŒckseite ein kleines Etikett mit ein paar Hinweisen und den Inhaltsstoffen. Oben schaut ein BĂŒschel Bastschnur heraus in leuchtend grĂŒn. Sie fĂŒhlt sich recht rauh an. Sieht teigig aus – wie mit „Badeteig“ geformt.

 

 

Ab in die Wanne

Zur Benutzung lĂ€sst man einfach ganz normal die Wanne voll laufen und gibt dann die Karotte dazu. Dazu hĂ€lt man Sie an Ihrem „GrĂŒn“ und wirbelt Sie eine Zeitlang durchs warme Wasser. Je lĂ€nger man das tut desto mehr Badezusatz wird ins Wasser abgegeben. Bis zu 5x soll man die Karotte so verwenden können und nach dem ersten Bad heute ist auch in der Tat noch genĂŒgend Karotte ĂŒbrig fĂŒr weitere VollbĂ€der.

Das Badewasser fĂ€rbt sich orange. FĂŒr den Schaum musste ich selbst nachhelfen.

 

Aber das was ein Bad so interessant macht liefert die Karotte leider nicht: den Schaum. Sie fĂ€rbt das Wasser orange und man merkt auch die Öle die im Wasser gelöst sind, aber es entsteht leider kein Schaum. Hier musste ich anderweitig Nachhelfen und habe ein Apfelschaumbad spĂ€ter noch dazugegeben. FĂŒr mich gehört der Schaum einfach dazu.

Den Schaum den Ihr also auf den Bildern seht habe ich erst nachtrÀglich erhalten. Normal wÀre das Wasser nur orange gewesen!


Geruch: Badekarotte

Der Geruch, den ich bei Ihr in trockenen Zustand so gemocht habe verschwindet in der Wanne komplett. Und dabei habe ich mich gerade auf den Duft besonders gefreut. Vielleicht ist es auch einfach zu wenig, was man ins Wasser tut, aber auch wenn man direkt am Wasser riecht ist vom Duft kaum bis gar nichts mehr zu riechen. Finde ich sehr schade.

Der Duft ist zart und leicht blumig  – auch durchaus frisch. Es riecht keinesfalls nach Karotte auch wenn man das vermuten wĂŒrde. Ich empfinde den Duft als sehr angenehm und habe ihn in der Zeit wo die Karotte im Badekörbchen lag, sehr geschĂ€tzt – denn auch da verbreitete sie ganz leichten feinen Duft und erfĂŒllt den Raum damit.

 

Ein karottiges BadegefĂŒhl

Das BadegefĂŒhl ist super. Das Wasser wird „ölig“- so wĂŒrde ich das mal umschreiben. Man merkt deutlich eine Art Produktfilm. Es ist jedoch kein Schaumkiller, sondern mehr ein cremiger Pflegeeffekt wĂ€hrend dem baden, weswegen ich darauf schliesse, dass es doch was anderes sein muss als Öle, was hier ins Wasser abgegeben wird. Egal wie; es ist ein angenehmes, pflegendes Plus des Produktes.

DOCH VORSICHT: Die Karotte fĂ€rbt wie die Sau wenn sie nass ist. Deshalb seid damit vorsichtig- ich weiss nicht ob diese Farbe dann spĂ€ter auch wieder gut rauszuwaschen ist… Auf meiner Hand könnt Ihr das gut sehen.

 

 

Scrub the Skin – Der LUSH SugarScrub

Als kleinen Zusatz habe ich dann noch den LUSH SugarScrub mitgenommen. Er soll mit Ingwer und Fenchel sowie dem enthaltenen Zucker rauer Haut und sogar Orangenhaut an den Kragen gehen.

 

 

SUGAR SCRUB (Körperpeeling) – 4,95 € UVP – 50g

Geht rauer Haut an den Kragen. Öle und Zucker regen die Durchblutung an und schrubben kleine, lĂ€stige Dellen weg. Dieser Scrub hinterlĂ€sst deine Haut streichelweich, gut durchblutet und wunderbar duftend.

 

Normal peele ich immer unter der Dusche, aber in der Wanne klappt das ja schliesslich auch. Am besten ist es wenn Ihr ein StĂŒck vom Scrub abbrecht und damit peelt, denn ansonsten löst er sich komplett auf und ist mit einmal anwenden futsch!

Danach entsteht eine flĂŒssige grĂŒne Masse, die man leicht entnehmen und auftragen kann. Beim auftragen schĂ€umt der Scrub ganz ordentlich. Die enthaltenen Öle und der Zucker darin sind deutlich spĂŒrbar. Sie regen die Durchblutung an. Das Peeling ist eher grob als fein. Also nichts fĂŒr Weichpeeler 😉

 

Geruch: SugarScrub

Auch wenn die Wirkung super ist, der Duft ist es nicht. FĂŒr mich ist das nichts. Und ich bin froh, dass nach dem Peeling nicht viel dieses Duftes zurĂŒckbleibt. Er riecht mir zu sehr nach KrĂ€utern, zu herb fĂŒr mich.

 

 

Nach dem Peeling

Der Scrub hinterlÀsst die Haut wirklich streichelzart, gut durchblutet und wunderbar duftend.

 

 

Mein  Fazit

Von der Badekarotte habe ich mir mehr versprochen. In trockenem Zustand duftete sie super gut. Doch im Wasser: Kein Schaum und kein Geruch. Das PflegegefĂŒhl war sehr gut und hat meine Haut sehr zart gepflegt. NatĂŒrlich muss man nach dem Bad nochmal eine Lotion auftragen, aber eine gewisse Pflege ist dennoch durch die LUSH Badekarotte gegeben. Auf den Schaum könnte ich vielleicht noch verzichten aber wenigstens den Geruch eines Badezusatzes hĂ€tte ich dann auch gerne im Wasser.

FĂŒr Sie vergebe ich 3 von 5 FlĂŒgeln:

       

Vom Spaßfaktor her bekommt die LUSH Badekarotte von mir aber dennoch virtuelle volle 5 Punkte. Es sieht nicht nur lustig aus, es erinnert auch ein bisschen an Suppe kochen und bringt einen daher leicht zum schmunzeln. Und ich kann jetzt sagen: Ich war mit ner Karotte baden. 🙂

Der SugarScrub war ebenfalls von der Wirkung her toll. Man kann bestens peelen und nach dem Bad ist man zart wie ein Babypopo. Vor allem weil die Körnung sehr grob ist kann man auch Oberschenkel gut peelen. FĂŒr das Gesicht ist es dann natĂŒrlich nicht geeignet – wird aber auch so angegeben. Der Duft ist aber hier absolut nicht mein Geschmack – riecht zu herb, zu „grĂŒn“. Etwas wie ein Cocktail aus grĂŒnem Gras und dem Fencheltee von Oma. Der Duft ist aber gott sei dank nur bei der Anwendung wahrnehmbar spĂ€ter auf der Haut nicht mehr.

Guter Scrubeffekt aber sonst nur 2 von 5 FlĂŒgeln wert:

   

 

Mehr Infos gibts auch auf der LUSH WEBSEITE oder direkt auf der FACEBOOKSEITE von LUSH.

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

5 Kommentare

  1. Hallo, endlich mal etwas interessant! Wenn der Duft wirklich leicht ist, dann werde ich es noch morgen probieren. Gibt es auch andere Möglichkeiten? Ich meine nicht nur Karotten, sondern auch Pfirsich zum Beispiel? Vermutlich wird sich die Wasserfarbe nicht Àndern, aber der Geruch vielleicht schon.
    Übrigens super Blog, komme zum ersten und sicherlich nicht zum letzten Mal vorbei. War auf der Suche nach neuen Badevariationen. FrĂŒher war ich keiner großer Badewannen-Fan bis wir unser Bad general saniert haben. Auch das Bad hat eine neue TĂŒr bekommen. Es klingt merkwĂŒrdig, aber funktioniert eigentlich – gibt bei mir auch einige Fotos, auch von unserem Bad.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sybille

    0

    0
  2. WĂ€hrend ich so auf der Suche nach Blogs unterwegs war, bin ich auf deinen gestoßen. Und muss zu Anfang gleich mal ein Kompliment dalassen. Ich habe selbst auch eine Hand voll Blogs, jedoch schaffe es es so gut wie nie (auch wenn ich es mir ganz fest vornehme) so viele Bilder fĂŒr einen Beitrag zu machen. Mal vom einbauen in den Beitrag ganz abgesehen.
    Aber um zum Thema zu kommen, finde ich die Seite, welche in deinem „Produkttest“ genannt ist „Lush“ ja ganz interessant. Das Produkt wĂ€re aber Deiner Beschreibung nach bei mir sofort durchgefallen. Einer der GrĂŒnde die mich z.B. von Badesalz abhalten ist – es gibt keinen Schaum. In meinem (und scheinbar auch Deinem ) VerstĂ€ndnis von BADEN gehört dieser einfach dazu. Eine Frage dazu hĂ€tte ich aber noch, Du schreibst vom guten Geruch, der sich leider im Wasser verflĂŒchtigt hat. Nach was roch Sie den im trockenen Zustand? Nach Karotte?

    0

    0
    1. Vielen Dank fĂŒr Dein Kompliment. Es roch keinesfalls nach Karotte – es ist ein blumiger, frischer Duft der sehr angenehm ist. Ich wĂŒrde sogar sagen ein ganz feiner, leichter Duft. Ihn hĂ€tte ich mir wirklich auch im Wasser gewĂŒnscht, das wĂ€re perfekt gewesen. Schaum leider Fehlanzeige, aber das lĂ€sst sich ja leicht beheben indem man eine Kappe normales Schaumbad dazugibt. Da es keinen merklichen Duft gibt stören die Beiden sich auch nicht. Was die Pflege angeht ist das Produkt super und es hat natĂŒrlich auch den gewissen Fun Effekt. Ich meine in meinem Alter badet man normalerweise ja nicht mehr mit Karotten 😉 deswegen war das ganz lustig und sah auch noch lustig aus.

      0

      0
    1. Vielen dank Eva. Ich bin damit natĂŒrlich einverstanden. Darum geht es ja schliesslich im Internet, dass wir uns gegenseitig verlinken. Deswegen habe ich auch nichts dagegen.

      0

      0

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.