MenĂŒ schließen
schauen Sie was wir machen

Mermaid Hair Tutorial – Neuer Look mit MakeUp Inspiration

Ombre Hair mit Colour Freedom von Knight & Wilson

„Einmal im Leben ein bisschen Meerjungfrau sein … „. Das wĂŒnscht sich vielleicht so Manche von uns. Wenn ich als ĂŒber Pinterest oder Instagram streife und dort die genialsten Mermaid Hair Tutorial Ombre- und Farbhaarlooks sehe bin ich schon versucht. Ich bin fasziniert von diesen vibrierenden und intensiven FarbverlĂ€ufen. Allerdings bin ich auch weit davon weg so etwas selbst anzugehen. Schon gar nicht dauerhaft. GrundsĂ€tzlich mĂŒsste man fĂŒr den Mermaid Look die Haare erst blondieren und dann in der gewĂŒnschten Farbe fĂ€rben. Das geht natĂŒrlich ordentlich an die Haarstruktur. No Way! No Chance!

Doch wie schnell sich die Dinge mit der Zeit Àndern können. Vor allem wenn sich eine neue NON PERMANENT Haarfarbe, exklusiv aus UK, auf den Weg in die deutschen Drogeriemarkt Regale macht.  Da kommt eins zum anderen und *schwupps* schon ist es passiert und man hat Mermaid Hair!

Nicht permanente Haarfarbe

In der letzten Zeit habe ich deswegen relativ viele Blogartikel, u.a. zu den Loreal COLORISTA Produkten gelesen. Ich war aber auch nicht immer zu 100% von den Ein-Tages-Sprays, Wash Outs oder den temporĂ€ren Haarfarben ĂŒberzeugt. FĂŒr mich war das sehr wenig Vibrance und viel Wishiwashi Farbe. Bei fast allen Bloggerinnen die es vorab probiert hatten (AnothergirlsBeautycase oder auch Even if) waren die puren Farben nur sehr pastellig im Haar rausgekommen und das burnte einfach nicht. FĂŒr mich ein Fail.

Wenn schon dann wollte ich lieber eine schöne und brilliante Farbe im Haar haben. Nicht eine die schon aussieht wie 20x gewaschen. Bei den Knight & Wilson COLOUR FREEDOM Farben hat mich deswegen vor allem der Zusatz „ultra-vibrant“ gereizt. Als eine der Ersten in Deutschland durfte ich exklusiv diese neuen Haarfarben fĂŒr Euch ausprobieren.

Entschieden habe ich mich dann (ich konnte es selbst kaum fassen) fĂŒr Tropical Aqua. Ich wollte erst Rosa nehmen aber dann dachte ich – nööö – so girly bist du dann doch nicht. Sei mal mutig! Das es am Ende dann doch so intensive Mermaid Hair bzw. auch Nymphen oder Feen Ombre Haare geworden sind war echt nicht abzusehen.

knightwilson colorfreedom-pastelizer-pastelhair

mermaid hair tutorial

Gesagt getan. Es war Zeit fĂŒr einen frechen, dynamischen und trendigen neuen Look.

Anwendung / Haltbarkeit

FĂŒr die Anwendung braucht es die Tönungscreme. ZusĂ€tzlich zur Farbe gibt es dann noch den speziellen Knight & Wilson Pastelizer. Je nach MischungsverhĂ€ltnis von Tönung und Pasteliser fĂ€llt das Ergebnis krĂ€ftiger oder dezenter aus. Der Pastelizer ist aber ebenso wichtig damit man, sofern nicht alle Haare eingefĂ€rbt werden sollen, softe ÜbergĂ€nge zur eigenen Haarfarbe schaffen kann.

Einzigste EinschrĂ€nkung fĂŒr Colour Freedom: Die Produkte sind nur fĂŒr naturblonde/ aufgehellte Haare gemacht und kommen auf diesen Farben (je heller desto besser) am elektrisierendsten raus.

colorfreedom farben ombre

mermaid boldandvibrant shades pastelhair

Ich habe mich, fĂŒr mein Premiere Mermaid Hair, zunĂ€chst langsam rangetastet und mit DipDye’s angefangen. Wenn ich es dann nicht leiden könnte wĂ€re es kein Drama gewesen. Zumal man nicht vergessen darf: SEMI PERMANENT! Das heißt das Farbergebnis hĂ€lt hiermit, je nach Einwirkzeit und Zustand des Haares, nur etwa 6-10 HaarwĂ€schen.

Softes TĂŒrkis Mermaid Hair Dip-Dye

Mermaid Hair Dip-Dye heißt der Haartrend bei dem eben nur die Haarspitzen eine andere Farbe haben. Nachdem ich meine Tropical Aqua Tönung im SchĂ€lchen hatte war ich zwar etwas verunsichert, da die Farbe eher nach Blau statt TĂŒrkis aussieht. Aber okay.

DIP DYE JAIR knightwilson colorfreedom pastelizer anrĂŒhren

Vorher hatte ich schon die VertrĂ€glichkeit ausgetestet und konnte dann loslegen. FĂŒr das DipDye ist es am besten Alufolie zu verwenden. So hat man die ideale Kontrolle ĂŒber die Menge an Tönung und vor allem auch wie hoch man hier tatsĂ€chlich einfĂ€rben will. Handschuhe sind natĂŒrlich dabei, Handtuch umlegen und altes T-Shirt ist auch empfehlenswert. Ich nehme dennoch meine eigenen Einweghandschuhe, weil ich damit bessere Kontrolle habe. Ein Colorationspinsel ist auch ganz praktisch denn damit lĂ€sst sich die Farbe besser verteilen. Wer den nicht hat macht es einfach direkt mit den Fingern.

Ich habe mir zudem mit dem Pastelizer zwei hellere Nuancen abgetönt. So konnte ich nach oben hin den Farbton immer weiter ausblenden. Die Haare sollten, wie bei jeder Coloration, nicht frisch gewaschen sein und leicht angefeuchtet. Ich habe mir dafĂŒr eine SprĂŒhflasche mit Wasser bereit gestellt. Jetzt kann es losgehen …

tropical-aqua ombre hair

Auftragen und verblenden

Ich teile ach und nach die StrĂ€hnen ab und pinselt diese direkt ein. Schwierig fand ich das fĂ€rben an sich nicht. Wer nicht gerade total unbegabt ist kann das zu Hause problemlos selbst machen. Wegen der LĂ€nge meiner Haare sehe ich eh gut auf meine StrĂ€hnen und kann quasi vor mir die Haare einpinseln. Mit dem Pastelizer verblende ich dann die ÜbergĂ€nge nach oben.

FĂŒr das DipDye selbst braucht Ihr nicht viel Tönung, ein Klecks reicht, und es empfiehlt sich hier und da unterschiedliche Höhen einzupinseln damit es nicht so gleichmĂ€ĂŸig aussieht. Beim Hantieren, trotz der semi-permanenten Haltbarkeit, stets auf Tatscher achten. Die gehen nĂ€mlich von Regalen oder anderen Möbeln nicht mehr wirklich gut weg.

knightwilson color freedom pastelizer auftragen

DipDye Finishlook

Bei meinen DipDye’s war ich in der Tat sehr sehr vorsichtig. Maximal 2cm hatte ich beim ersten Versuch mit der 100% Tönung eingepinselt. Ich hatte gehörigen Respekt vor der Farbe. Es ist wirklich krass blau auf dem Pinsel und man denkt sofort darĂŒber nach wie das wohl spĂ€ter aussehen wird. Vor allem dann, wenn man sowas vorher noch nie gemacht hat.

Nach den 30 Minuten Einwirkzeit habe ich aber schon beim AusspĂŒlen gemerkt, dass es wirklich nur ganz an den Spitzen und auch nur dort sehr intensiv war.

mermaid hair tutorial dipdye

Das Ergebnis nach dem Föhnen und dem Lockenstab fand ich, trotz des dezenten Looks, gut. Hat mir gefallen und das war dann auch der Zeitpunkt wo ich dachte: Da geht noch mehr. Also griff ich nochmals zur Tönung fĂŒr Runde zwei.

knightwilson-colorfreedom

Ombre Mermaid Hair Tutorial

Ich habe keine drei Abtönungen mehr gemacht, sondern das 100% Tropical Aqua direkt auf die HaarstrĂ€hnen gegeben. Locker ĂŒber 20cm. Erst danach habe ich die Farbe nach oben hin mit dem Pastelizer soft auslaufen lassen. Es war auch kein Problem das ĂŒber die bereits vorhandene Farbtönung zu geben. Es machte die Farbe nur intensiver ohne das man einen Übergang sah.

Falls Ihr dann einzelne StrĂ€hnen bis an den Haaransatz machen wollt ist es wichtig die Farbe auch wirklich ganz bis an den Ansatz zu streichen, da Ihr sonst eine unschöne LĂŒcke habt. Manchmal sieht man das selbst nicht so gut, weswegen eine zweite Person oder ein gutes Spiegelmanagement 😉 hilfreich ist. SpĂ€testens dann solltet Ihr auch Stirn und Ohrenbereich mit Vaseline eincremen und so vor Farbflecken auf der Haut schĂŒtzen. Bei dem DipDye saut man viel weniger, sodass ich es erst jetzt wirklich gebraucht habe.

Nach dem Tropical Aqua Part ging es ganz mit mir durch. Ich habe noch zum Pink und Lila gegriffen. Blau war ich ja schon also war es eigentlich auch egal. Ich hatte die Idee eines soften, leicht fließenden Farblooks. Also wieder ausgewaschen, geföhnt, gelockt und dann den Spiegel konsultiert.

diy mermaid hair tutorial ombre look

Is das krass? Ich finde es krass aber geil. Und ja – das ist doch mal ein neuer Look diese Mermaid Hair. Ich weiß auch gar nicht ob ich mich von denen wieder trennen kann. Ganz toll finde ich die Haare ĂŒbrigens als Pferdeschwanz oder im Zopf. Das ist ein toller Effekt.

mermaid hair tutorial

Mermaid Hair MakeUp Look

Nun war ich eine kleine Mermaid Hair in TĂŒrkis, Pink und Lila. Jetzt konnte ich auch beim MakeUp farbenfroh werden und mich richtig dazu auslassen.

Die Augenbrauen habe ich mit tĂŒrkis, pink und lilafarbigen Lidschatten passend eingefĂ€rbt in einem soften Farbverlauf. (Marusha lĂ€sst grĂŒĂŸen). Dieselben Farben habe ich dann auch auf dem Augenlid benutzt. Und, wie sich das fĂŒr eine echte Meerjungfrau gehört, ein bisschen Glitzer muss sein.

meerjungfrau makeup

meerjungfrau makeup

So nun seid Ihr im Bilde. Ich bin Blau und steh dazu 🙂  Es macht aber auch unheimlich Laune. Mal was anderes, so Mermaid Hair,  und ich bin froh, dass ich mutig war und es ĂŒberhaupt gemacht habe. Eine Erfahrung mehr und fĂŒr mein erstes Mal ist es doch absolut tragbar.

Die wichtigsten Fragen klĂ€re ich natĂŒrlich auch noch: HĂ€lt das denn im Haar? FĂ€rbt es ab? Stinkt es?

Stinken tut es nicht. Es riecht sogar sehr gut. Mit einer normalen Coloration also nicht vergleichbar.

Ich hatte ehrlich gesagt fest damit gerechnet alles einzusauen wenn die Farbe einmal drin is und nass wird. Angefangen bei der BĂŒrste im feuchten Haar, den Klamotten bei Regen, ĂŒbers Kissen und die HandtĂŒcher nach dem Duschen. Erstaunlicher Weise fĂ€rbt es ĂŒberhaupt nicht ab. Ihr habt keine tĂŒrkisnen Finger wenn Ihr Euch durch die Haare geht und auch auf dem Kopfkissen ist nichts verfĂ€rbt. Es gibt nur eine Situation wo es total auslĂ€uft. NĂ€mlich genau dann wenn Ihr mit Shampoo dran geht. Aber das soll es ja auch.

Inzwischen liegen 6 HaarwĂ€schen hinter mir und ich bin immer noch leicht tĂŒrkis. Es wĂ€scht sich glĂŒcklicherweise von oben nach unten raus. So habe ich auch weiterhin den Verlauf aber eben immer weiter unten. Einmal werde ich aber noch nachfĂ€rben. Das gibt auch die Restmenge in der Tube noch her.

Achja und Pflege enthĂ€lt das Produkt ebenfalls. Eine Kombination aus Arganöl und Sheabutter. Ich wĂŒrde Euch aber trotzdem empfehlen ruhig noch ein Haaröl dazu zu verwenden. Das erhöht die Brillianz der Farben und lĂ€sst sie umso schöner strahlen.

Die Produkte werden voraussichtlich Anfang Mai 2017 in der Drogerie erhÀltlich sein. Es gibt dann insgesamt sechs Nuancen: Tropical Aqua, Blue Denim, Pink Pizazz, Coral Blush, Crimson Red, Mystic Purple und Silver Blond. Damit könnt Ihr Euch dann austoben und vielleicht schickt Ihr mir ja auch Eure ersten Mermaid Hair Fotos.

beauty blog Deutschland

WĂŒrdet Ihr Euch trauen oder
sagt Ihr „Mermaid Hair Don’t Care“?

 

UPDATE:  07.06.2017

Heute wollte ich Euch nochmal ein kurzes Update geben bezĂŒglich der Haltbarkeit dieser Haarfarbe. SEMI PERMANENTE Haarfarbe: Laut Hersteller soll das Farbergebnis je nach Einwirkzeit und Zustand des Haares etwa 6-10 HaarwĂ€schen halten. ÄÄÄÀÀÀÀh also das passte bei mir nicht wirklich. Wir haben inzwischen Juni und ich habe zwar nicht mehr die anfĂ€ngliche FarbintensitĂ€t im Haar doch ausgewaschen ist die Farbe auch noch nicht zu 100%. Ein sanfter tĂŒrkis-grĂŒner Schimmer ist immer noch vorhanden. Über die 6-10 HaarwĂ€schen bin ich natĂŒrlich schon weit hinaus und ich werde wohl auch noch ein paar HaarwĂ€schen benötigen bis ich die farbe wirklich wieder komplett raus habe.

Solltet Ihr also kurzfristige FĂ€rbung wĂŒnschen ist Colour Freedom nicht die richtige Wahl.

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

13 Kommentare

    1. Nein Lucy. Wir haben die FarbverlĂ€ufe nicht zusammen gemacht, sondern das lila erst einen Tag spĂ€ter nochmal aufgetragen. Ich denke jedoch man hĂ€tte es auch zusammen machen können, indem man direkt die beiden Farben ineinander verblendet hĂ€tte. Ich wollte aber erstmal nur das tĂŒrkis testen und war dann etwas mutiger und sicherer mit dem Lila/ Rosa.

  1. Hallo ich habe mich auch getraut und zu tropical Aqua gegriffen , allerdings bin ich echt enttĂ€uscht was die Haltbarkeit betrifft … ich wollte wirklich nur fĂŒr 6-10 HaarwĂ€schen mal was neues … ich bezweifle allerdings mittlerweile ob es ĂŒberhaupt je ganz raus geht 🙁

    1. Wie ich schon im Update geschrieben hatte habe ich auch wesentlich mehr als 6-10 HaarwĂ€schen gebraucht. Aber ich kann Dich insoweit beruhigen: Es ist bei mir wieder rausgegangen. Hilfreich war fĂŒr mich der Tipp auf Conditioner und SpĂŒlung erstmal zu verzichten, weil das die Farbe zusĂ€tzlich im Haar versiegelte. Danach war es eigentlich sehr zĂŒgig rauszuwaschen. Im Anschluss habe ich dann eine Intensivkur gemacht und danach wieder wie gewohnt die Haare gepflegt.

      FĂŒr eine kurzfristige Farbe im Haar ist Colour Freedom daher wirklich nicht geeignet.

  2. Finde deine Haare sehen super aus. Klar macht man die sich in gewisser Weise mit Haarfarben kaputt, aber fĂŒr das Ergebnis ist es das glaube ich wert! Sieht richtig schön aus. Ich wollte mir mal ein pastellblau machen. Das fand ich richtig schön

  3. Oh ja, ich wĂŒrde es mich definitv trauen!!! Das sieht bei dir total klasse aus und ich kann es kaum erwarten, es auch auszuprobieren. Auch wenn ich es wahrscheinlich nicht halb so gut hinbekomme. Deine Augen hast du auch ganz wunderbar geschminkt. Wirklich der perfekte Meerjungfrauen-Look <3

  4. Das sieht wirklich sehr schön aus, sogar recht natĂŒrlich, finde ich: Man ist ja mittlerweile doch viele Farben im Haar gewöhnt, sei es durch Balayage, extremeren Haarfarben usw. – so ein Mermaid-Look hat schon was, ohne Frage. FĂŒr mich selbst wĂ€re das allerdings undenkbar, aus ganz vielen GrĂŒnden, die wichtigsten sind wohl, dass ich ĂŒber keine HaarlĂ€nge (nur gerade schulterlang) verfĂŒge, die diese Farben richtig schön herausbringen wĂŒrde, mein Alter und, ich kann auch im Alltag nicht so herumlaufen – da muss es dezent sein. Ganz davon abgesehen, dass ich dafĂŒr auch nicht mutig genug bin. Liebe GrĂŒĂŸe

    1. Ja, das ist immer die Frage. Zu einem VorstellungsgesprĂ€ch ist es vielleicht nicht das Richtige. Aber als Effektfarbe finde ich es eigentlich auch fĂŒr Ältere geeignet. Man muss es ja nicht gleich so arg colorieren wie ich das jetzt gemacht habe. Was ich z.B. ganz modern finde ist nicht das Deckhaar sondern darunter in einem dunklem Lila zu colorieren. Das ist modern aber im Alltag dennoch tragbar.

    1. Dann wirkt das nur so. Mein letzter Friseurtermin war ja erst und da wurden Spitzen und HaarlÀngen ja gecheckt. Bisher war meine Friseurin da auch immer ehrlich und hat mir gesagt wenn es nötig wÀre mal wieder richtig kurz zu schneiden.

      Es kann aber sein das die Coloration stellenweise, durch den Pastelizer, sehr matt/ lila-blau wirkt. Das war auch der Grund warum ich dann wieder zu Haaröl gegriffen habe. Die Farben sind fĂŒr einen schönen Glanz nicht so praktisch. Da muss man nachhelfen. Das hatte ich aber auf den Fotos noch nicht gemacht.

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.