MenĂŒ schließen
schauen Sie was wir machen

Trick fĂŒr perfekte Smokey Eyes

Einfach nachzumachen und anzuwenden

In der Vergangenheit habt Ihr immer wieder darĂŒber berichtet, dass Ihr das mit dem Smokey Eyes schminken Probleme habt “Wo setze ich da ĂŒberhaupt die dunklere Farbe an?”, “Wie bekomme ich es hin, dass auf meinem Augenlid die helle Farbe noch sichtbar bleibt? Und andere Kommentare.

In der Tat ist der Smokey Eye Look nicht der einfachste und oft gelingt es einem nur, dass man am Ende einen fetten dunklen Lidschattenfleck auf dem Auge hat, der potthĂ€sslich aussieht. Heute verrate ich jedoch einen wirklich einfachen Trick fĂŒr perfekte Smokey Eyes mit dem Euch IMMER, wirklich IMMER!, ein toller Look gelingt.

FĂŒr das Tutorial habe ich mich fĂŒr die Farben in Richtung DUSTY ROSE entschieden. Gerade jetzt im Herbst mag ich es verspielter/ kuschliger. Da geht dann wirklich nichts ĂŒber ein romantisches Dunkelrosa mit Schimmereffekt, nicht wahr?

Verwendete Look Produkteproduktset2

Lidschatten

FĂŒr Smokey Eyes brauchst Du immer 3 Farben. Eine helle, eine etwas dunklere und eine recht dunkle Nuance. Ideal sind hier immer grĂ¶ĂŸere Lidschatten-Paletten, wo Du Dir passend drei Farben aussuchst oder direkt solche kleinen Smokey Eyes Lidschatten-Sets, die dann schon mit Anleitung fĂŒr die Farben daherkommen.

Meine Nuancen sind aus der Sleek MakeUP iDivine Eyeshadow Palette “Oh So Special”.

lidschatten-benutztefarben

Teint

waso-bbcream

FĂŒr den smoothen Look verwende ich am liebsten Shiseidos hauttonoptimierende, getönte Tagespflege. Die ist schön leicht, spendet Feuchtigkeit und durch den zarten, sehr passenden tönenden Effekt kaschiert sie kleinere Unschönheiten auch gut. Dazu habe ich auch bereits eine Review verfasst.

Lippen

produkte

Nude bis natĂŒrliches RosĂ© ist ideal. Wir betonen bei Smokey Eyes immer die Augen, sodass die Lippen zwar sexy aber nicht ĂŒbertrieben betont werden sollten. Ich nehme dann am liebsten die Maybelline Color Sensational Blushed Nudes Lippenstift. Achte darauf das Du eine eher kĂŒhle Nuance nimmst – ich finde die sehen immer am besten aus, vor allem bei helleren Typen.

Dazu den passenden Lipliner fĂŒr eine tolle Lippenkontur.

Eyeliner/ Mascara

Kein Smokey Eye ohne schönen Eyeliner. Hier möchte ich einen schönen Flak am Ende haben, der das Auge optisch nach oben zieht. DafĂŒr ist der NYX  The Curve meine erste Wahl. Schön scharf die Spitze und der Flak gelingt mir damit immer. Einziges Manke ist halt eben, dass der Stift auch immer sehr schnell leer ist. Aber ich habe auch noch keinen Kajal gefunden, der das leisten kann.

Pinsel

kosmetikpinsel

FĂŒr Smokey Eyes braucht Ihr grundsĂ€tzlich einen normalen Lidschattenpinsel sowie einen Blenderpinsel. Denn harte Konturen kann dieser Look ĂŒberhaupt nicht brauchen.

Es gibt zudem speziell abgerundete Smokey Eyes Pinsel, mit denen Ihr gut in der Lidfalte arbeiten könnt, weil die Pinselspitze sich dort perfekt einfĂŒgt.

DarĂŒber hinaus nutze ich noch einen abgeschrĂ€gten Pinsel fĂŒr kleine Ausbesserungen am Eyeliner. Gerade zwischen den Wimpern muss es bei diesem Look immer tiefschwarz sein und da kommt es eben doch vor, dass Du mit Kajal oder Gel-Eyeliner ein wenig ausbessern musst.

+ Tool

FĂŒr den Trick braucht Ihr ganz simpel einen LÖFFEL! Hier reicht ein kleiner Teelöffel. Er ist der Trick fĂŒr perfekte Smokey Eyes und wie das funktioniert zeige ich Euch jetzt.

Loeffel

Jetzt könnt Ihr auch schon loslegen.

So wirds gemacht

Step 1: Lidschattenbase

Die Farben sind einfach leuchtender und viel wichtiger – sie halten auch besser. Die Base ist daher bei Smokey Eyes immer Pflicht. Tragt sie einfach mit dem Finger auf das Augenlid auf. klopf sie gut ein und verwischt dann den Rest bis hoch unter die Augenbraue und auch etwas Base am unteren Augenlid nicht vergessen.

lidschattenbase

Step 2: Lidschatten Nuancen

Zuerst tragen wir die hellste Farbe (X1) auf. Verteilt den Lidschatten mit einem normalen Lidschattenpinsel gleichmĂ€ĂŸig auf dem gesamten oberen Augenlid bis unter die Augenbraue.

Als nÀchstes dann X2. Hier jedoch wirklich nur noch auf dem beweglichen Augenlid. Achte darauf das Du diese Farbe nicht zu hoch auftrÀgst. Zudem finde ich es immer schöner, wenn Du auch den inneren Augenwinkel frei lÀsst.

produktset3

Ich mache es daher so, dass ich in der Mitte beginne und bis zum Ă€ußeren Augenwinkel auftrage. Die Kanten können hier auch ruhig etwas gröber sein – darum kĂŒmmern wir uns spĂ€ter.

loeffel-auf-den-augen-smokeyeyes

FĂŒr Nuance X3 nehmen wir nun den Löffel zur Hand. Mit diesem deckst Du jetzt Dein Auge ab.

Danach nehme ich den Smokey Eyes Pinsel (das ist der lilane) und trage nun die dunkelste Nuance X3 direkt ĂŒber dem Löffel auf. Und nur da!

Achte darauf das Du dabei nur den hinteren Bereich, also am Ă€ußeren Augenwinkel am meisten schminkst. Auf dem Foto kannst Du die Zone gut erkennen und auch wo der dunkelste Punkt der Farbe liegen sollte.

Der Vorteil hier ist einfach das Du damit ĂŒberhaupt nicht mehr “verrutschen” kannst. Auch bleibt das bewegliche Augenlid frei von der dunkelsten Farbe und es entsteht ein richtig toller Smokey Effekt.

Ich finde das mit dem Löffeltrick wirklich einfach und deswegen liegt in meiner Schminkschublade seit neuestem immer auch ein Teelöffel. 🙂

Step 3: Verblenden

Danach kannst Du den Löffel wegnehmen und nun mit dem Blenderpinsel alle harten Kanten aussoften. Das heisst Du wedelst nun ĂŒber jede harte Kante einfach mit dem Pinsel drĂŒber bis die Farben schön ineinanderlaufen.

Achte dabei darauf das Du nicht zu tief verblendest. Besser nach oben weg die Farben aussoften.

Eyeliner & Mascara

wimperntuschen3

Zu guter Letzt kommt noch Eyeliner und Mascara. Ich trage dafĂŒr zunĂ€chst ein bisschen normalen Kajal am oberen Wimpernkranz mit dem Pinsel auf, um grundsĂ€tzlich schon mal zwischen den Wimpern einen Kontrast zu schaffen.

Danach kommt der CURVE zum Einsatz. Mit ihm ziehe ich einen simplen Lidstrich der am Ă€ußeren Augenwinkel spitz zu lĂ€uft. Wenn Ihr da Probleme habt, wo ihr diesen ansetzen sollt: Ich orientiere mich mit der Spitze immer zum Ende meiner Augenbraue aus.

Ist das gemacht, brauchst Du Dir nur noch Deine Wimpern zu tuschen und falls nötig vorab noch mit der Wimpernzange etwas in Form bringen.

lips

Lippen

Die Lippen dann wie immer. Etwas Lipliner fĂŒr die Kontur und dann den Lippenstift auftragen. Hier könnt Ihr dann mit den Farben, je nachdem was Ihr auf den Augen tragt, auch frei varrieren.

PRODUKTDETAILS

Die passenden Produkte kannst Du zum Beispiel bei der ParfĂŒmerie DOUGLAS bekommen.
Hier findest Du auch die im Artikel angesprochenen farblich zusammengestellten Smokey Eyes Paletten.

Mehr Informationen unter: www.douglas.de

Finish Look

Der fertige Look ist extravagant aber problemlos noch Alltagstauglich und vor allem, niemand sieht ihm an, wie wir hier fĂŒr den richtigen Ansatz nachgeholfen haben 😉 Wenn ich da als gefragt werde, wie ich sowas denn schminke erntet man sehr oft unglĂ€ubige Blicke: “Du schminkst Dich mit einem Löffel?” “Ja, genau? Du noch nicht? … dann wird es höchste Zeit ;D”

dustyrose^-092019-33

Der Löffeltrick ist wirklich eine feine Sache. Und ich kann Dir nur empfehlen: Probier es einfach mal selbst aus.

beautyblog

5 Kommentare

  1. Ich kenne mich im Bereich Make Up zwar schon sehr gut aus, dieser Trick war aber auch fĂŒr mich neu 🙂
    Da gerade die Nuancen bei den Smokey Eyes entscheiden fĂŒr das Gesamtbild sind, habe ich dort bisher immer viel Zeit investiert.

    Vielen Dank fĂŒr diesen tollen Trick.

    Mach weiter so 🙂 LG Noreen

  2. Moin,
    wieder ein sehr gelungener Beitrag.
    So viele Informationen zusammen zu tragen, macht sicher auch immer eine Menge Arbeit.
    Komme bestimmt öfter mal vorbei, um zu sehen ob es etwas Neues gibt.
    Schöne GrĂŒĂŸe aus B
    Ronny

  3. Eine sehr gute Aufstellung. Da kann sicherlich der ein oder andere was mit anfangen. Ich finde es wichtig, sich immer mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten auseinander zu setzen. So findet jeder etwas passendes 🙂

Hinterlasse einen Kommentar.

Im Rahmen der DSGVO mĂŒssen die Bedingungen vor Veröffentlichung Deines Kommentares akzeptiert werden.
Durch Abschicken des Kommentares wird Dein Name, Deine E-Mail-Adresse und ggfls. auch Deine Internetadresse (da optional) sowie der eingegebene Text in der Datenbank meines Blogs gespeichert. Zudem nutzt der Blog die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem externen Dienst Gravatar. FĂŒr weitere Informationen wirf bitte einen Blick in meine DatenschutzerklĂ€rung. Vielen Dank.