MenĂŒ schließen
schauen Sie was wir machen

[Tutorial] Herbstliches Augen-MakeUp

Impressionen in Gold, Bordeaux und Braun

Heute morgen war es so regnerisch, dass ich mir dachte ich lehne mein MakeUp einfach an die jetzige Jahreszeit an. Allerdings nicht an das trĂŒbe Grau sondern an das wunderschöne bunte Herbstlaub, welches derzeit in goldenen und dunkelroten Nuancen schimmert.

In allen Tutorials die ich Euch zeige versuche ich zwar aussergewöhnliche und interessante Looks zu zeigen – mein Ziel ist es aber auch dass alles noch tragbar und alltagstauglich bleibt. Auch diesen Look könnte man problemlos im BĂŒro tragen und das obwohl er eigentlich mit orange eine sehr ungewöhnliche Farbe nutzt.

Den Look nenne ich HERBSTZEIT und zeige Euch jetzt kurz, als kleine Inspiration, wie ich den Look geschminkt habe …

Ihr braucht fĂŒr den Look herbstliche Farben. Vorranig ein schimmerndes Gold und ein schönes Rot fĂŒr spĂ€ter auch noch ein knalliges Orange. Beim Rot habe ich mich fĂŒr ein Bordeauxrot entschieden, weil es einfach tiefgrĂŒndiger daherkommt als ein normales Rot.

Die Produkte

Als Base verwende ich einen hellbraunen Cremelidschatten. Dazu die besagte Kombination aus Bordeaux und Gold und das knallige Orange. Zum verblenden und highlighten habe ich mir noch zwei hellere Lidschatten dazugeholt (Hellbraun und Weiss). Auf dem Bild fehlt noch der braune und schwarze Kajal.

Die Reihenfolge habe ich diesesmal jedoch umgedreht. Normalerweise fange ich immer mit der Foundation an. Ich kann da mit dem fertigen MakeUp eigentlich immer besser arbeiten. Aber der eventuell entstehende FallOut versaut dies meistens wieder. Also drehen wir den Spieß jetzt einfach um – zuerst das AugenMakeUp – dann eine Runde FallOut entfernen  – und erst dann den Teint perfektionieren 🙂

 

Lidschatten/ Augen MakeUp

Zuerst die EyeBase – die diesmal eigentlich keine ist. Ich habe kurzerhand einen hellbraunen Cremelidschatten dazu umfunktioniert. Das geht damit Ă€hnlich gut. Ihn habe ich einfach mit dem Finger auf dem beweglichen Augenlid verteilt. Das reicht vollkommen aus. Bevor er dann ganz antrocknet verblende ich ihn mit dem Finger auch bis nach oben- unter die Augenbrauen.


Danach tragen wir den Goldton auf. Ich habe hier ein Lidschattenduo verwendet. Wichtig ist nur: Es sollte ein warmer goldener Lidschatten sein. Helle Bronze wĂŒrde sogar auch noch funktionieren. Schöner wirkt es aber mit dem Gold. Das trage ich nun flĂ€chig – etwas höher als das bewegliche Augenlid tupfend auf. Und ebenso am unteren Wimpernkranz hier allerdings nur bis zur Mitte.

 

Weiter gehts mit Bordeaux. Das kommt nun ausschliesslich an den Àusseren Augenwinkel. Ich beginne dazu in der Mitte direkt am Augenlid und trage ihn dann in einer Art Dreieck auf. Die eine Spitze liegt eng auf der Mitter des oberen Augenlides an, die zweite Spitze ist kurz unter der Augenbraue und die dritte Spitze geht bis zum Àusseren Augenwinkel.

Es intensiviert dort nicht nur den Blick, sondern bildet auch den wunderschönen Farbkontrast. Auch hier den unteren Wimpernkranz nicht vergessen! Diesmal von der Mitte bis zum Àusseren Augenwinkel auftragen und dabei eng am Wimpernkranz bleiben.

Beide Farben mit dem Blenderpinsel ineinander verblenden.

 

Eyeliner/ Kajal

Um den Wimpernkranz noch mehr zu intensivieren benutze ich jetzt einen brauen und einen schwarzen Kajal. Zuerst braun: Hier zeichnen wir einen schönen Wing beginnend Aussen bis zur Mitte des Augenlides. So oft wie nötig um einen sichtbare Linie zu erhalten.

 

Nun greife ich zu einem dĂŒnnen kleinen Pinsel. Damit verwische ich die eben gezogene Linie wieder. Ziel: Mehr rauchig als kantig.

Im nĂ€chsten Schritt wische ich den Kajal in die Lidfalte. Dazu zeichne ich immer wieder mit dem Pinsel hoch in die Lidfalte – bis hier ein sichtbarer Effekt entsteht. Um das zu erreichen muss man sicherlich mit dem Pinsel nochmal direkt vom Kajalstift Farbe aufnehmen und weiterarbeiten. Aber darauf achten dass es nicht zu dunkel wird!

Damit die Kanten (siehe Bild oben) nicht so hart wirken mĂŒssen wir nun alles verblenden. Dadurch verliert man zwar auch wieder Farbe, aber die lĂ€sst sich abschliessend nochmal leicht nachtupfen und wieder aufbessern. Nach dem Verblenden sieht man nichts mehr von der Kante die ich bis dahin noch hatte – alle ÜbergĂ€nge sind schön weich.

Auch der Kajalist ist schön rauchig und intensiviert den Blick.

FĂŒr noch mehr Tiefe nun mit dem schwarzen Kajal die obere Wasserlinie am Ă€usseren Augenwinkel abdunkeln. Wer das nicht vertrĂ€gt oder nicht möchte kann darauf aber auch verzichten. Ich mache es, weil der Effekt dadurch viel intensiver wird.

 

Lashbooster / Wimpernzange

Der nĂ€chste Schritt ist neu in meiner MakeUp Routine: Der Alverde Lashbooster. Ihn benutze ich jetzt immer auf den Wimpern, vor der Mascara. Ich habe festgestellt, dass sich die Wimpern nicht nur besser formen lassen, sondern dass sie auch geschmeidiger sind mit dem LashBooster. (Eigentlich sollen davon ja die Wimpern wachsen … aber so 100% hat das nicht funktioniert…)

Den Alverde LashBooster trage ich also eng am Wimperkranz oben und unten auf. Und lasse Ihn vor Verwendung der Wimpernzange kurz antrocknen.

 

beangels-tipp Die Wimpernzange vor Benutzung mit dem Fön kurz anwĂ€rmen. (Nicht zu heiss!) Dies hat aber einen tollen Effekt – die Wimpern lassen sich viel besser formen, als wenn die Zange kalt bleibt!

 

 

Mascara

Vor kurzem habe ich mir – nach sovielen Empfehlungen auch mal die essence I LOVE EXTREME Mascara gekauft und die hat mich in der Tat umgehauen. Nicht nur das die BĂŒrste ein so krasses großes GerĂ€t ist, das man denkt das wĂŒrde niemals klappen. Doch die Anwendung ist super effektiv. Momentan meine aktuelle Top-Mascara und dementsprechend oft im Einsatz.

Ich tusche ĂŒbrigens 2x! – mit ca. 10min Zeitunterschied – damit die erste Schicht etwas antrocknen kann. Gerade bei kurzen Wimpern unerlĂ€sslich.

 

Highlighten

Den inneren Augenwinkel möchte ich jetzt noch etwas highlighten mit helleren Farben. Dazu verwende ich weissen Cremelidschatten und tupfe diesen nur in den inneren Augenwinkel. Unter der Augenbraue trage ich zudem das helle Beige mit einem Blenderpinsel auf und verblende auch dort nochmal etwas.

Farbe zurĂŒckholen

Je nach Farbe und wie intensiv man diese haben möchte kann man nun nochmal zart Gold – Bordeaux und auch das orange einsetzen.
Ich habe z.B. in der Mitte das knallige Orange (das ich ja bisher noch gar nicht verwendet habe) aufgetupft und so das Thema „Herbst“ – in Kombi mit Gold – etwas mehr herausgekitzelt.

 

Auch bei Gold und Bordeaux habe ich nochmal etwas nachgebessert und den Wimpernkranz zusĂ€tzlich  mit schwarzem Kajal – ĂŒberall dort wo man eventuell noch durchsehen konnte ausgebessert. So kommt jetzt auch das Bordeaux viel besser raus und in Kombination mit dem Orange ergibt sich nun das angestrebte, wundervoll harmonische, Farbbild.

 

Die nÀchsten Schritte sind nun erstmal möglichen Fallout zu entfernen, vor allem unter dem Auge und dann mit Foundation und Concealer weitermachen.

Foundation

Bei der Foundation habe ich mir die Testprodukte von DIORSKIN Nude Foundation gegönnt und ich muss sagen: Ganz ordentlich. Die Farbe 020 passte super zu meiner Hautfarbe und dazu zieht die Foundation gut ein, verschwindet nahezu und deckt dennoch gut ab. Ich schwanke aber noch zwischen dieser und der CHANEL VITALUMIÈRE AQUA ULTRA-LIGHT SKIN PERFECTING Foundation, die Àhnliche Eigenschaften hat.

Mit dem Stipplingpinsel aufgetragen und gut verblendet bildet das die Basis fĂŒr den Look.

 

Danach der Concealer. Hier habe ich direkt mal den neuen Manhattan 2in1 Concealer benutzt. Er passte zwar nicht so 100% vom Farbton her aber das lĂ€sst einigermaßen ausgleichen, das das Fining Puder den Farbton nochmals kaschiert und wenn man nicht zuviel Produkt nimmt, sparsam arbeiten und genau, kommt es hin. Ich finde hier die Deckkraft enorm gut und bedauere es wirklich, dass es den in „nur“ 2 Farben gibt (*aaaaarhg!) Denn der wĂŒrde locker den Vergleich mit dem Bobbi Brown Concealer schaffen und wĂ€re dazu, im Vergleich, geradezu  phĂ€nomenal gĂŒnstig.

 

Blush & Rouge

Als Blush benutze ich den Rouge DIOR Terra Bella Sun Powder, No.001 Healthy Look. Diesen Herbst verwende ich Ihn eigentlich wieder sehr gerne. Sonst ist er mir oft zu orange, golden, aber hier passt er super.

 

 

Lippen

Bei den Lippen passt natĂŒrlich auch ein Bordeaux sehr gut mit einem goldigen Unterton, es wĂŒrde aber auch jeder andere warme Farbon  funktionieren. Ich habe mich fĂŒr den Lippenstift von Egypt Wonder entschieden. Er hĂ€lt ziemlich lange, was fĂŒr mich heute von Vorteil war, und passt ausserdem sehr gut.

 

Wenn die Lippenstifte noch neu sind verwende ich eher selten einen Lippenpinsel. Mit diesem hier geht der Auftrag auch so recht gut und man erreicht alle Stellen optimal ohne zuviel aufzutragen.

noch ohne Lippenstift

 

Lippenstift auftragen

 

Tana Egypt-Wonder Day & Night Lipstick

Ein zusÀtzlicher Gloss ist nicht notwendig.

That’s it!

 

 

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

1 Kommentar

  1. Das Bild mit dem Tana Egypt-Wonder Day & Night Lipstick ist wirklich sehr beeindruckend. GefĂ€llt mir sehr gut und werd ich wohl ebneso probieren. Danke fĂŒr den guten TIPP.. lg Sabine

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.