Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Pures Mineralwasser ist doch langweilig

So macht das Trinken wieder Spaß

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Zwei Liter Wasser oder mehr müssen wir täglich trinken. Jedes zweite Magazin gelobt uns ein ausgeprägtes Trinkverhalten als Allheilmittel bei Diäten, Faltenreduzierung oder allgemeiner Gesundheit. Nun, es stimmt natürlich das wir Trinken müssen. Täglich. Es ist der Quell des Lebens und treibt uns an. Trinken wir nicht bekommen wir Kopfschmerzen und sind unkonzentriert. Aber muss es wirklich täglich literweise Wasser sein? Davon bin ich nicht mehr überzeugt. Wirklich wissenschaftlich belegt ist das sowieso nicht. Ich finde beim Trinken müssen wir wieder besser auf uns selbst hören.

vöslauer zitrone mineralwasser

Unser Körper weiß genau wieviel er trinken muss

Ich stelle mir keine vier Flaschen Wasser mehr raus. Früher habe ich mich da jeden Tag wirklich diszipliniert aber inzwischen versuche ich meinen Körper die Menge selbst bestimmen zu lassen. Im Grunde ist das wie mit Heißhunger. Letzte Woche hatte ich unbändige Lust auf Erdnüsse. Es spukte mir ständig im Kopf herum und das in den unmöglichsten Situationen. Im Grunde wollte mir mein Körper damit nur sagen was er möchte. Also habe ich ein leckeres chinesisches Chickengericht mit Erdnusssoße gezaubert und taaadaaa – der Gims war weg!

Genauso ist es auch mit dem Trinken. Seit ich mehr in mich hinein höre ist mein Trinkplan sogar vielseitiger. Jede Woche ein bis zwei Flaschen Buttermilch. Als es so heiß war habe ich meinen Naturjogurth (den ich normalerweise als Snack Nachmittags mit Früchten esse) in ein total leckeres Trinklassi mit Kokoswasser und Mangos verwandelt. Extremst erfrischend.

selbstgemachter-buttermilchdrink

Natürlich war aber auch das gute alte Mineralwasser weiterhin mit dabei. Jedoch zu meinen bevorzugten Bedingungen …

Wenn das Mineralwasser langweilig wird

zitronenwasser-miteis

Ich bin eh jemand den ein lauwarmes Glas Wasser nicht wirklich locken kann. Spätestens wenn das Wasser still ist verliere ich super schnell meine Trinklust. Es widersteht mir regelrecht und ich nuckele den halben Tag an einem halben Liter Wasser rum. Selbst wenn es „nur“ Wasser ist, so brauche ich dennoch Anreize, um Lust am Trinken zu haben.

Ich möchte nicht einfach nur Wasser trinken. Ich möchte das Wasser trinken auch genießen! Klick um zu Tweeten

Eiswürfel

Eigentlich sehr simpel und aus einfachem Wasser wird ein ansprechender Drink der auch noch schön kühl ist. Vielleicht ist es das Geräusch der Eiswürfel im Glas oder schlicht weg das erfrischende Gefühl im Mund. Eiswürfel nehme ich gerne im Wasser und ich halte auch nichts vom Trend, dass man Wasser nur warm/lauwarm trinken darf. Ich bin einfach der Meinung das ist ein Wassermythos. Bis das gekühlte Wasser nämlich in meinem Bauch ankommt ist von dem Eiswürfel nix mehr da.

Lauwarmes Wasser trinken kann nur dann sinnvoll sein, wenn jemand Verdauungsprobleme hat und mit dem Glas Wasser vor dem Essen etwas die Magentätigkeit ankurbeln möchte. Ansonsten ist kaltes Wasser sogar besser denn es hilft Kalorien zu verbrennen. Unser Körper benutzt nämlich seine Energie um die Körpertemperatur zu halten. Viel ist das zwar nicht, was er da aufwendet, aber immerhin nützlich.

Infused Water

infused water

Mit etwas Vorbereitung am Vorabend stelle ich auch manches Mal ein Infused Water her. Dazu nehme ich gerne Ingwer, Minze und Salatgurke. Das wird klein geschnitten und kommt über Nacht in eine Wasserflasche. Dort ziehen die Wirk- und Geschmacksstoffe dann von den Zutaten ins Wasser und verpassen diesem eine „Powerinfusion“ an guten Eigenschaften. Das funktioniert mit allem. Ob nun Erdbeeren, Kirschen, Äpfel – es ist ein leichtes ein aromatisches Wasser herzustellen das den eigenen Lieblingsgeschmack trifft und kalorienarm ist.

Fruchtsaft Schorlen

Die etwas energiereichere Variante sind Fruchtschorlen. Apfelsaftschorle ist hier am gängigsten. Ich kann mich noch sehr gut an einen sehr heißen Tag erinnern. Wir waren unterwegs und mir ging es da bereits früh Morgens echt mies. Mein Kreislauf spielte total verrückt und, obwohl ich Mineralwasser getrunken hatte, wurde es nicht besser. Als wir dann Mittags in einer Gaststätte waren hat mir die Wirtin dort, obwohl ich erst nicht wollte, eine Apfelsaftschorle gemacht. Diese war leicht kalt, etwa 1/4 Apfelsaft, und mit jedem Schluck merkte ich das es mir immer besser ging. Reines Mineralwasser brachte nichts aber der Fruchtzucker im Apfelsaft schenkte mir die Energie die ich da wohl einfach nicht mehr hatte. Seit diesem Tag habe ich immer Apfelsaft zu Hause. Wer die Schorle nicht 1:1 mischt kann auch die Kalorien dieses Getränks ganz einfach im Rahmen halten.

Wenn ich zeitlich nicht dazu komme dann kaufe ich Saft auch mal ein. Fruchsaftgetränke oder Fruchtsaftnektar sind meist keine gute Wahl. Hier sind nur 25-50 % Frucht enthalten. Der Rest Wasser und Zucker. Wenn greife ich dann nur zum Direktsaft. Der wird zwar zwei Mal erhitzt hat aber immerhin 100% Fruchtanteil und es wird ihm kein zusätzlicher Zucker zugesetzt.

Die beste Wahl ist natürlich auch bei Säften: Selbst herstellen bzw. auspressen. Dieser Saft ist dann zwar leicht trüb aber ich versichere Euch nach dem ersten Apfelsaft aus meinem Slowjuicer hatte ich eine echte Geschmacksoffenbarung. Das können nur noch heimische Äpfel aus dem Garten toppen.

Selbstgemachter Eistee

Ich liebe Tee über alles. und in allen Varianten. Aber im Sommer muss ich gestehen zieht der warme Tee nicht mehr wirklich bei mir. Das Vermissen wird dann recht schnell von der Lust auf was Erfrischendes überstimmt. Dafür ist Eistee dann schon eher eine Alternative für mich.

selbstgemachter eistee

Allerdings könnte ihr Stunden nach kalorienarmen oder kalorienfreien Produkten im Laden suchen. Gerade Zitroneneistee (keine Ahnung warum gerade der??) gibt es so gut wie nicht in kalorienarm. Pfirsicheistee findet man witzigerweise noch und nöcher in kalorienarm oder kalorienfrei. Aber Zitrone? Nichts! Ein echtes Mysterium! Oder ich komme einfach immer nur zu spät und der ganze kalorienarme oder kalorienfreie Zitroneneistee ist dann immer ausverkauft. Seit Jahren!

Da ich Eistee aber sehr mag gebe ich meiner Lust ab und zu nach. Jedoch nicht ohne schlechtes Gewissen.

Oder gehört Ihr zu denen die sich direkt dieses Instant-Zitronenteepulver in Wasser kippen? Bitte nicht! Das ist wirklich noch schlimmer als der fertige, gesüßte Eistee aus dem Geschäft.

Besser ist es wirklich den Eistee einfach selbst zu machen. Ich persönlich mag einen EarlGrey Schwarztee oder einen CEYLON am liebsten hierfür. (Rezept im Link)

Zitronenwasser

Es ist wohl der Klassiker: Das Zitronenwasser. Kaum Aufwand und das schnöde Mineralwasser schmeckt lecker erfrischend nach Zitrone. Die kleine gelbe Frucht ist ein echtes Powerpaket. Neben Antioxidantien, Vitamin C und aktivierenden Fruchtsäuren hilft die Zitrone auch noch bei der Ausschwemmung von Schlacken aller Art. Das sollten wir daher ruhig öfters trinken. Vor allem morgens ist ein Glas Wasser mit frisch gepresster Zitrone sinnvoll.

Etwas Zitronengeschmack kann uns aber auch das pure Wasser trinken an sich schmackhafter machen.

Im Büro und unterwegs habe ich durch Zufall eine super Mineralwasser Variante mit Zitrone gefunden, die mir sehr gut schmeckt und die auch noch kalorienfrei ist: VÖSLAUER ZITRONE.

vöslauer zitrone

Neu im Supermarkt: Vöslauer Zitrone

Gerade bei gekauftem Zitronenwasser ist der Geschmack ja eher mäßig. Oft schmecken die einfach nur künstlich, riechen komisch, sind viel zu süß und die eigene innere Stimmte sagt einem: „Nicht gut!“.

Vielleicht ändern sich die Zeiten so langsam. Immer mehr Hersteller haben inzwischen Wasser und Getränke im Angebot die natürlich bleiben und nicht gesüßt, also kalorienfrei, sind. So auch die österreichische Firma VÖSLAUER mit dem neuen Mineralwasser: Vöslauer Zitrone.

 vöslauer zitrone -mineralwasser_FLASCHE2

Vöslauer Zitrone ist ein kalorienfreies Erfrischungsgetränk mit fruchtigem Geschmack. Es wird ohne jegliche Konservierungs- und Süßungsmittel zubereitet. Wo wir heute so viele versteckte Zuckerquellen haben finde ich es wichtig, dass man dann wenigstens beim Trinken sehr auf Kalorienfreiheit achtet.

Und die Flasche ist soooooo knubbelig :D. Sie liegt zwar etwas dick in der Hand aber ich mag dieses kompakte Format irgendwie gerne. Die leichten Vöslauer Zitrone PET-Flaschen sind auch noch frei von BPA! Die passen perfekt in Hand- und Sporttasche und ich hab damit immer gut 1 Liter Wasser dabei.

Nattürlich wäre ein Glasflasche noch besser aber unterwegs ist mir das einfach zu schwer. Wenn es Vöslauer Zitrone in Glasflaschen bzw. im Kasten zu kaufen gäbe würde ich mir das aber für zu Hause kaufen. Bisher ist das jedoch leider nicht der Fall.

vöslauer zitrone

vöslauerzitrone-nährwertangaben

Geschmacklich vermisse ich an der Vöslauer Zitrone aber nichts. Das Wasser ist alles andere als langweilig. Es ist spritzig, fruchtig und schmeckt mir hervorragend. Ich erreiche damit spielend und mit Lust auf eine gute Trinkmenge pro Tag. Das erklärt wohl auch warum es im Moment mein liebstes Mineralwasser ist.

Die Vöslauer Zitrone Flaschen gibt es übrigens im 4er Pack und ich kaufe die meistens bei REWE. Dort kostet das 4er Gebinde 2,76 Euro (1 l = 0,69 €) zzgl. Pfand.

vöslauer zitrone

zitronenwasser

Ich werde mir jetzt noch ein paar frische Eiswürfel gönnen und diesen Tag in Ruhe ausklingen lassen. Für heute habe ich immerhin 3 Liter Mineralwasser getrunken und das vollkommen gerne und ohne Zwang. Ich finde genau so muss es sein.

Ich möchte mich an der Stelle einfach wieder auf mich selbst verlassen und ganz nach gusto entscheiden was ich trinken will – nicht muss 😉 Und vielleicht habe ich Euch ja nun auch Lust auf ein erfrischend-spritziges Mineralwasser, eine Fruchtsaftschorle oder einen eisgekühlten Tee gemacht – Cheers!

beautyblog

 

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

3 Kommentare

  1. Wenn es sehr heiss ist, trinke ich am liebsten Wasser pur, kalt und mit Kohlensäure. (Alles was gesüsst ist, schmeckt scheusslich, wenn es langsam warm wird). Zum Aufpeppen gehen klasse ein paar Spritzer Zitrone, oder auch Himbeeren oder Johannisbeeren, je nachdem, was wir gerade im Garten haben. Da wird Wasser nicht langweilig!

    0

    0
  2. Guten Morgen! Ich bin beim Trinkverhalten ganz einfach gestrickt : Kaffee, Tee und am liebsten kühles Leitungswasser, mehr brauche ich nicht – auch nicht aufgepimpt. Viel Trinken war auch noch nie ein Problem für mich, ich kann eher auf Essen als auf Trinken verzichten. Und wenn ich mir wirklich mal sowas wie „Limo“ gönne, dann mag ich auch am liebsten Vöslauer 🙂 wie schon auf Instagram kürzlich erwähnt, mag ich die Sorte Ingwer/Zitrone sehr gerne und wenn ich bei dm bin, nehme ich mir fast immer eine Flasche mit, finde, da kommt auch nichts anderes ran. Danke für die schönen Kreationen und Fotos! Liebe Grüße

    0

    0
    1. Da bin icb vielleicht zu verwöhnt 🙂 Es gibt Phasen wo ich gerne nur Wasser trinke. Aber es gibt eben auch die Phasen da will ich mir auch mal was gönnen, nur eben ohne ein zu schlechtes Gewissen.

      0

      0

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.