Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Pinkbox Januar 2014

Auf ein Neues

Der Jahresabschluß 2013 mit der Pinkbox war ja ganz ordentlich, vor allem die tolle Limited Edition Box im Dezember 2013 hat mir gut gefallen. So bin ich auch 2014 weiterhin mit dabei und habe deshalb heute die erste Pinkbox Januar 2014 ausgepackt, ein wenig getestet und meine Meinung zu den enthaltenen Produkten verfasst.

Pinkbox Januar 2014

Pinkbox Januar 2014

Relativ schwer kam sie mir vor und das ist bei der Pinkbox eigentlich immer ein gutes Zeichen. Geändert hat sich so direkt nichts: Pinkbox startet auch 2014 mit gewohntem Konzept. Inzwischen kenne ich die Kooperationen der Box schon weitesgehend, wenn dann von einer dieser Firmen etwas Neues kommt kann das auch schnell in der Pinkbox landen. Dennoch ich muss zugeben das ich sehr oft vollkommen neue Dinge in der Box finde, die ich noch gar nicht kannte. Es bleibt also auch für mich „alten Hasen“ spannend. Und auch in dieser Pinkbox Januar 2014 gab es gleich mehrere Produkte die ich nur vom Hören-Sagen kannte und über die ich mich somit auch gefreut habe.

1) Zeitschrift/ Magazin
(3,50€/ Stück)

Pinkbox Januar 2014

Damit habe ich nun, dank Pinkbox, zum dritten Mal die EatSmarter bekommen. Dezember 2013 und Limited Edition Box 2013 war es zwar 1:1 die gleiche Ausgabe in der Januar 2014 Box kam dann aber jetzt eine neue Version. In dieser fand sich ein toller Saisonkalender für Obst und Gemüse zum aufhängen – den finde ich jetzt schon recht praktisch.

Wo im Dezember dann noch die leckersten Schlemmergerichte für Weihnachten und Silvester zu finden waren gibts im Januar dafür die Diäten *ggg. Die Redaktion der EatSmarter weiss wie man seine Leser bei der Stange hält 🙂

2)  Soapopular Hand Sanitizer
(30ml Originalgröße – 3,95€)

Pinkbox Januar 2014

„Soapopular“ heisst wohl nur so denn ich kenne die Marke noch gar nicht. Dennoch ein sehr praktisches Produkt das ich so in anderer Form auch schon verwende. Allerdings habe ich bisher ein Gel benutzt diese Variante ist zum sprühen und beseitigt ebenfalls 99,9% aller Bakterien. Auch wichtig: Dieses Produkt ist alkoholfrei! Heisst die Hände werden nicht so arg ausgetrocknet bei Benutzung. (Der antimikrobielle Inhaltsstoff ist Benzalkoniumchlorid)

Pinkbox Januar 2014

Finde ich gut und ist direkt in meine Handtasche gewandert. Die nächste Grippewelle kommt bestimmt – aber ohne mich! Achso – vielleicht noch ein Wort zum Duft: Es riecht sehr dezent – eigentlich kaum bis gar nicht und nach dem vollständigen Einziehen könnte man nicht mehr sagen ob man es nun benutzt hat oder nicht.

2) Sensea Duschbad
(Originalgröße 100ml – 1,49€)

Pinkbox Januar 2014

Das nächste Produkt in der Pinkbox Januar 2014 ist ein Duschbad von SENSEA. In anderen Boxen habe ich auch die BodyLotion dazu gesehen. Das Produkt sagt mir jetzt so auf Anhieb nichts – riecht aber dafür richtig gut. Enthalten sind 100ml und das ist angegeben als die „Originalgröße“. Finde ich ja etwas klein und gehört für mich dich eher in die Kategorie „Reisegröße“.

Pinkbox Januar 2014

Nochmal zum Duft: Es riecht sehr fruchtig-frisch und erinnert mich total an Urlaub. Allerdings ist Oriental Wind vielleicht nicht so gut gewählt denn unter „orientalisch“ stelle ich mir etwas würzigeres vor. Und eine Frage habe ich noch auf dem Herzen: „Gibts das auch in groß?“

3) L’Oréal Paris StudioLine Fix & Style Fixier Lack
(Originalgröße 150ml – 2,99€)

Pinkbox Januar 2014

Für einen ultra starken, langanhaltenden Halt mit einer feinen Zerstäubung. Zusätzlich bewahrt das Produkt die natürliche Elastizität des Haares. Brauchbar? Kann ich noch nicht sagen – klingt aber sehr gut.

Das Produkt wird auf trockenem Haar angewendet. Aus aus 30cm Abstand aufsprühen und zum stylen einzelner Haarpartien: Haarsträhnen vom Ansatz an besprühen und in Form bringen. Für mehr Volumen: Direkt in den Haaransatz sprühen. Einfach deshalb werde ich das mal versuchen.

Pinkbox Januar 2014

Gut finde ich ja das dies hier nicht so das typische „Haarspray“ ist. Ich könnte mir aber auch denken das damit die Haare vielleicht wieder zu nass werden könnten … naja man muss es versuchen. Versuch macht klug 🙂

4) COSART Mascara – 97 Black waterproof
(Originalgröße
8 ml – 14,00 €)

Leider war es bei mir nicht die wimpernverlängernde Mascara von COSART – die hätte ich echt gerne mal ausprobiert. Diese hier sieht aber ok aus. Ich weiss Cosart hat keinen guten Stand, dazu lief mit der Marke zuviel schief. Kurz: es hat viele einfach nicht richtig überzeugen können.

Pinkbox Januar 2014

Eigentlich schade denn Cosart Cosmetic legt sehr viel Wert darauf, dass alle Produkte in Deutschland produziert werden und auch einen durchgehend hohen Qualitätsstandard halten können. Ich werde die Mascara behalten und ausprobieren – sie ist wasserfest und das ist schon für mich ein großer Pluspunkt.

Pinkbox Januar 2014

Dazu gefällt mir die Bürste denn es ist KEINE GUMMIBÜRSTE! und das ist für mich immer gut. Preislich finde ich die Mascara nicht wirklich teuer. Wenn ich mir überlege das ich schon Mascaras für weitaus mehr und zudem nicht in Deutschland produziert gekauft habe ist sie dann wieder günstig.

5) Maybelline Jade – MNY Nail Polish 653 Silver Shimmer
(Originalgröße 7ml – 2,99€)

Pinkbox Januar 2014

Jap, ich grinse schon wieder. Dieses wohlige Diamonds-Lächeln das ich immer habe wenn ich etwas funkelndes vor mir habe. Dazu kommt das der Glitzer im Nagellack sehr fein ist. Er ist nicht ganz so schwierig abzulackieren und eignet sich als Topper ebenso wie als Accessoires für NailArt oder auch für interessante FrenchNails.

Pinkbox Januar 2014

Mir fallen da ziemlich viele Methoden ein diesen Nagellack 653 Silver Shimmer zu verwenden – ich habe mich aber für die dezente FrenchNail Variante entschieden. Das ist ideal wenn man nicht viel zeit oder eben auch nicht die perfekte Smileline malen kann und einem damit auch FrenchNails kaum gelingen wollen. Der Lack braucht allerdings etwas bis er getrocknet ist – ein bisschen zu lang für mein Empfinden.

Pinkbox Januar 2014

Pinkbox Januar 2014

Man tupft den Nagellack einfach an der Nagelspitze entlang auf – lässt das kurz antrocknen und geht dann noch ein paar Mal drüber damit die kleinen Glitzerpartikel alles optimal abdecken und man die Nagelspitze nicht mehr durchsieht. Zuletzt ziehe ich dann noch ganz fein den Glitzer als eine Art Verlauf in die Mitte des Nagels. Wichtig ist eigentlich nur das der Lack an der Nagelspitze schön dicht ist.

Pinkbox Januar 2014

So hat man FrenchNails die wirklich total einfach zu machen sind und auch noch gut aussehen obwohl sie eben nicht die perfekte Smileline haben. Da ich persönlich meistens eh nur silbernen Schmuck trage passt das in 90% der Fälle immer.

Dumm nur das nachkaufen nicht drin ist. MNY gibt es schließlich nicht mehr in DE zu kaufen und damit hat die Pinkbox quasi Einzelstücke (vermeiden wir mal das Wort „Restposten“) verteilt. Das ist dann jedoch der einzigste bittere Beigeschmack.

Pinkbox Januar 2014

Mein Fazit

Die Pinkbox Januar 2014 hat Ihre Mission mal wieder erfüllt. Es gab einiges komplett Neues zu entdecken und auch Produkte die bisher (noch) unbekannt sind. Das Duschbad riecht wirklich toll – kannte ich auch noch nicht und auch der Hand Sanitizer kann nie schaden. Das war ebenfalls was anderes – denn eigentlich ist man es gewohnt das sowas nach Desinfektion und Arztpraxis riecht. Highlight für mich war ganz klar der Nagellack (Glitzerjunkie lässt grüßen). Aber auch Haarspray und Mascara haben es in meinen Schminkschrank geschafft. Deshalb finde ich das einen guten Einstand und hoffe das Eure Box Euch ebenfalls gefallen hat.

Pinkbox Januar 2014

Noch Fragen, Tipps oder Anmerkungen zu den Produkten?
Wie war Eure Pinkbox? Auch zufriedenstellend?

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

6 Kommentare

  1. Gute Auswahl, die du erwischt hast diesen Monat!
    Das Duschgel fanden wohl die meisten altbacken vom Look her, aber gut vom Duft her. Lieber so, als andersrum, oder?

    Die anderen Sachen gefallen mir auch gut. Ist der Nagellack nur halb voll? Hab gelesen, dass einige sich darüber beschwert haben.

    Von Cosart hatte ich leider einen Lipliner, der mir weder in Konsistenz noch Farbe zusagt.

    1. Die Verpackung ist eigentlich egal ich möchte ja gut riechen und nicht das Duschgel ansehen.

      Der Nagellack war bei mir voll – das was auf dem Foto raus ist habe ich vorab schon benutzt und probiert.

      Jap- irgendwie hat CosArt momentan keinen guten stand. Wobei Lipliner benutze ich eigentlich oft weil so der Lippenstift viel schöner sitzt und ich auch die Lippen etwas optisch ausgleichen kann. Allerdings kaufe ich meist Lippenstift und Lipliner passend.

  2. Liebe Britta,

    wir von der medi-cos-pharm freuen uns sehr, dass dir unser sensea Duschgel gefällt! Natürlich gibt es das Duschgel auch in Groß mit 250ml. Ab Februar gibt sogar fünf neue, tolle Duftrichtungen – du kannst es dann unter dem Namen „Happy Family“ in Apotheken kaufen!

    Viel Spaß beim Duschen 😉

    Liebe Grüße
    Anna

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.