MenĂĽ schlieĂźen
schauen Sie was wir machen

ZOEVA Lip Crayon – Bonbon

Ein Lippenstift der etwas anderen Art

In der Februarausgabe der diesjährigen GLOSSYBOX Beauty, mit der man Kosmetik testen kann,  war unter anderem der Lip Crayon von Zoeva enthalten. Ich habe ihn in der Farbe Bonbon erhalten. Ich würde die Farbe als ein Barbie Rosa mit pinkem Einstich beschreiben. Ich habe ihn bereits ein paar Mal getragen und konnte mir so ein erstes Bild von dem Lippenprodukt machen.

 

Zoeva Lip Crayons – die Theorie

Die Lip Crayons von Zoeva sind in sechs verschiedenen Farben erhältlich. Zwei von ihnen sind eher nude gehalten, Vintage und Naked. Die restlichen vier Nuancen sind sehr farbenfroh und nichts für farbenscheue Frauen. Die Farbe Bonbon wird auf der Homepage von Zoeva als „Teen spirit – erfrischend, modern, kokett.“ beschrieben, wobei es sich um ein blaustichiges Babyrosa handelt.

 

(Das Produkt kann man online direkt bei ZOEVA im eigenen Onlineshop erwerben. Preis: 4,50 € UVP/ Stück bei 2.8g Inhalt.)

 

Die Lip Crayons enthalten Inhaltsstoffe, wie Vitamin E und Mangokernöl, die die Lippen pflegen sollen. Außerdem sollen sie ganz fruchtig riechen und an Himbeeren erinnern. Diese Lippenprodukte sollen sich durch ihre außergewöhnliche Deckkraft auszeichnen und den Lippen einen verführerischen Glanz geben.

 

Zoeva Lip Crayon – der Praxistest

Soweit zur Theorie, aber wie verhalten sich die Lip Crayons in der Praxis?

Da ich nur die eine Farbe besitze, kann ich natürlich nur über diese urteilen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich von diesem Lippenstift positiv überrascht war. Ich trage normalerweise nicht so helle und rosafarbene Lippenstifte. Gewöhnlich trage ich ein klassisches Rot oder Nude, aber kein Nude in Hautfarbe, sondern eher ein Nude in meiner eigenen Lippenfarbe (zum Beispiel Airy Fairy von Rimmel). Wenn man allerdings den Lippenstift gut mit dem Finger verblendet und nicht zu viel davon aufträgt, sieht es richtig gut aus.

 

 

Anwendung

Der Auftrag hat sich etwas tückisch herausgestellt, da man aufpassen muss, nicht zu viel Produkt aufzutragen. Er ist nämlich wirklich ziemlich deckend und sehr farbintensiv. Man muss ihn auch akkurat bis an die Lippenränder auftragen. Danach die Lippen zusammenpressen und etwas hin und her bewegen, fertig ist der Look.

Konsistenz / Haltbarkeit

Die Konsistenz  ist etwas anders als erwartet. Ich bin davon ausgegangen, dass der Lippenstift cremiger ist. Er ist jedoch deutlich trockener, hat etwas Pudriges in sich und sieht deswegen auf den Lippen matt aus. Ich hatte leider nicht das Gefühl, dass er meine Lippen gepflegt hat, allerdings hat er sie auch nicht ausgetrocknet.

Die Haltbarkeit war wirklich in Ordnung. Zwar hat er nicht, wie versprochen, über Stunden gehalten, den Trinktest hat er aber problemlos überstanden. Ohne Essen und Trinken kann er wirklich über Stunden überdauern. Auch hat er sich mit der Zeit nicht in die Lippenfältchen verkrochen.

 

 

Mein Fazit

Wer intensive Farbe auf den Lippen mag und der Lippenstift nicht cremig sein muss, dem kann ich den Lippenstift empfehlen. Ich würde ihn in der Farbe Bonbon besonders hellhäutigen Frauen ans Herz legen. Er ist mit seinem Preis von 4,50 Euro nicht wirklich teuer. Durch die Größe des Lip Crayons von 2,8 Gramm und die ordentliche Ergiebigkeit ist er wirklich lohnenswert.

Von mir kriegt er die Note 2-.

 

 


Dieser Artikel ist ein Beitrag von BeAngel Gastautorin: TanjaF

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

3 Kommentare

  1. Wirklich schick. Ich denke mal die Haltbarkeit ist hier auch besser als bei normalen Lippenstiften. Irgendwie sind diese Pencils total an mir vorbeigerauscht.

  2. Die Farbe finde ich wirklich gelungen, auch wenn BonBon erstmal nach Barbie klingt finde ich das Trageergebnis trotzdem farblich sehr gelungen. Es wirkt frisch, jugendlich und gar nicht aufdringlich. Gefällt mir.

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.