MenĂŒ schließen
schauen Sie was wir machen

AVON Nailwear pro COSMIC BLUE – Nagellackreview

Schimmerndes Cobaltblau - leicht transluszent

Mittlerweile wĂŒhle ich bereits seit geraumer Zeit das Sortiment von AVON durch. Die Produkte sind fast alle durch – ausser bei den Nagellacken. Hier fehlt noch die, in meinen Augen, schönste Farbe aus der AVON Nailwear pro+ Serie: COSMIC BLUE.

Der neueste AVON Katalog ist zudem auch vor kurzen bei mir eingetroffen – hier wurde dann auch die neue MEGA Effects Mascara endlich richtig gezeigt. In den vorherigen Katalogen gab es nur kurze AnkĂŒndigungen und auch auf der AVON Facebookseite hatte man Gelegenheit dieses tolle StĂŒcke von Erfindergeist zu gewinnen. Die Beautybranche ist sich mittlerweile auch einig und stimmt mit meiner Review grĂ¶ĂŸtenteils ĂŒberein: Es ist in der Tat etwas neues – da hat sich jemand zu einer althergebrachten Methodik gute Gedanken gemacht. Es ist aber auch gleichzeitig eine ganz andere Art der Anwendung, mit der man erstmal gut zurecht kommen muss. Ich beherrsche das mittlerweile ganz gut, Druck und Schwung hatte ich irgendwann drauf und jetzt kleckst auch nichts mehr.

AVON Nailwear pro+ COSMIC BLUE

Aber genug ĂŒber die Augen – hin zu den HĂ€nden. COSMIC BLUE der zweite Lack mit Pearl-Finish aus der AVON Nailwear pro+ Serie.

cosmicblue-5

Ihn hatte ich vor lĂ€ngerem getragen – (daher auch noch die alte Form der NĂ€gel) trotzdem finde ich Ihn immernoch am schönsten von allen gezeigten AVON Lacken. Er darf deshalb auch in der obersten Schublade wohnen, dort wo sozusagen nur meine am hĂ€ufigsten benutzten Lacke stehen.

cosmicblue-7

Farbe & Auftrag

Optisch hatte ich direkt Glanz in den Augen: Ein blauer Lack in der gleichen Farbe wie mein Auto o.O – wie cool ist das denn? Doch beim lackieren war ich dann etwas ernĂŒchtert: Die Farbe deckte beim ersten Auftrag nicht wirklich gut. Streifig, durchsichtig und keinesfalls ansehnlich. Das schöne intensive Blau, dass man von aussen hĂ€tte vermuten können, was das definitiv nicht.

Neben dem Auto sahen meine Finger daher zuerst ziemlich alt aus …

cosmicblue-11

Mit der zweiten Schicht war die Ähnlichkeit aber in der Tat verblĂŒffend!

cosmicblue-1

set-car

Auftrag & Deckkraft

Wir haben hier also keine so besonders gute Deckkraft und mĂŒssen zwei mal Lackieren um ein gutes Farbergebnis zu bekommen. Der Auftrag gelingt mit dem Pinsel gut und in der zweiten Schicht schaut die Sache dann schon ganz anders aus. Man erkennt zwar immernoch deutlich ein paar Streifen, aber bei weitem nicht mehr so wie mit einer Schicht. Deutlich tragbarer nun.

Eine Àhnliche Streifenbildung konnte man auch schon beim GREEN GODDESS beobachten [KLICK*] Auch die Inhaltsstoffe sind hier vergleichbar!

Der Pinsel ist auch hier wieder ein dĂŒnner, langer Pinsel – keine Wide Brush. FĂŒr die, die den dĂŒnneren Pinseln nachtrauern – hier gibt es sie noch. Ich fĂŒr meinen Teil muss damit allerdings sehr oft Pinseln – 3-4mal – bis ich alles habe und bin doch eher ein Fan von grĂ¶ĂŸeren Pinseln – vor allem breitere. Ich hab zum einen sehr breite NĂ€gel und zum anderen Lackiere ich auch immer noch rechts und links genau mit, sodass alles abgedeckt ist.

cosmicblue-4

cosmicblue-2

Trocknung

Nachdem ich nun immer brav einen Basecoat und einen Topcoat verwende (Ja, auch ich lerne immernoch beim Lackieren) wartete ich eine gefĂŒhlte halbe Ewigkeit. Der Basecoat trocknete zwar noch recht schnell, aber wenn man dann zwei Schichten lackieren muss – das dauert und zieht sich wie Gummi. Gerade ich – mit den vielen Hummeln im Hintern – finde das immer so elendig lang. Ist die erste Schicht Farbe ansatzweise noch nicht richtig trocken bringt das nur Probleme mit sich. Der ganze Lack wird dann in sich gar nicht mehr wirklich richtig trocken und auch die Haltbarkeit leidet darunter.  (Ich komme mir gerade vor wie ein Autolackierer – der ĂŒber seine Arbeit spricht ;D)

Die zwei Schichten brauchen dann schon je Ihre 10 Minuten. Mit Base- und Topcoat vergeuden wir hier also gut eine knappe Stunde unserer Lebenszeit.  Was tut man nicht alles fĂŒr die Schönheit.

cosmicblue-3

Haltbarkeit

Wenn er dann drauf ist haben wir auch hier eine ordentliche Haltbarkeit. 4 Tage ohne Tipwear (vorausgesetzt man hat nicht vor damit im Garten zu arbeiten) Danach sollte man ĂŒber einen Nachfolger nachdenken, denn mit jedem Tag wird er unansehnlicher.

cosmicblue-10

Preis & ErhÀltlichkeit

FĂŒr die enthaltenen 12ml die im AVON Nailwear Pro+ Nagellack die in der Farbe Cosmic Blue enthalten sind  (Art. Nr. 165530) gilt eine Unverbindliche Preisempfehlung von 8,00 €. Im Angebot ab Juli 2013 allerdings nur 5,95 €. Insgesamt gibt es noch 18 andere Sommertrendfarben im Pearl-Finish.

Wer eine AVON Beraterin kennt hat natĂŒrlich dort eine direkte Bezugsquelle fĂŒr den AVON Nailwear Pro+. Man kann aber auch online in diversen Onlineshops die Produkte erwerben. Oder Ihr geht einfach auf die AVON Webseite und sucht nach der nĂ€chsten AVON Beraterin in Eurer NĂ€he >> Über die wird dann die Ware bestellt und auch an Sie versendet. Wenn die Ware eingetroffen ist, wird Sie sich dann mit Euch in Verbindung setzen.

Mehr Infos, auch zu anderen AVON Produkten, bekommt Ihr auch auf: www.avon.de

cosmicblue-8

 

Mein Fazit

Farblich begeistert mich der Lack definitiv. Wobei ich blaue FingernĂ€gel im Alltag eher nicht trage. Aber so aus Spaß an der Farbe und passendes Accessoires nehme ich es durchaus gerne.

Die etwas schwĂ€chliche Deckkraft macht zeitlich schon etwas aus, man braucht natĂŒrlich lĂ€nger fĂŒr ein tolles Farbergebnis. Daher gibt es hierfĂŒr auch Abzug in der B-Note. Ansonsten mag ich diesen gewissen Schimmer, sehr tiefgrĂŒndig und Blau, was nur Blau heisst. Mal dunkel mal krĂ€ftiges, leuchtendes Marineblau, so dass jede Lagune dabenen schwer blass aussieht. Metallisch kĂŒhl.

In Summe kann ich jedoch auch fĂŒr diesen Lack nur 3 von 5 FlĂŒgeln vergeben. Auch wenn mich die Farbe anspricht, so machen die leichte Deckung beim ersten Auftrag und die kleinen Streifen die man je nach Pinselrichtung noch sieht 2 MinuspĂŒnktchen aus. Man muss sehr sehr genau arbeiten, um diese Streifen bei metallischen Lacken einigermaßen gerade und gut hinzubekommen.

Die Haltbarkeit dagegen ist ok, sofern alles einwandfrei durchtrocknen konnte, und auch die Ergiebigkeit finde ich mit 12ml gut.

   

3 Kommentare

    1. Das ist schon mein dritter Seat und mein zweiter Seat Ibiza und ich mag das Auto immernoch 🙂 und alle waren sie bisher blau 😀 Mit dem Nagellack kann ich nun quasi Partnerlook mit meinem Auto gehen oder kleine Macken ausbessern, Frau muss schliesslich immer praktisch denken.

Hinterlasse einen Kommentar.

Im Rahmen der DSGVO mĂŒssen die Bedingungen vor Veröffentlichung Deines Kommentares akzeptiert werden.
Durch Abschicken des Kommentares wird Dein Name, Deine E-Mail-Adresse und ggfls. auch Deine Internetadresse (da optional) sowie der eingegebene Text in der Datenbank meines Blogs gespeichert. Zudem nutzt der Blog die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem externen Dienst Gravatar. FĂŒr weitere Informationen wirf bitte einen Blick in meine DatenschutzerklĂ€rung. Vielen Dank.