Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Dufte Profi-Pflege: MaryKay Satin Lips Lippenmaske

Ich liebe diesen Duft!

Lippenpflege kennt sicher jeder – wer hat sie nicht zu Hause. Doch es gibt noch mehr. Produkte die mehr können als reine Pflege. Dieses so andere Produkt für die Lippenpflege ist eine Lippenmaske. Ich habe mir das Produkt extra zugelegt, um es Euch im Rahmen der LipBalm Weeks vorstellen zu können und nun habe ich meine Erkenntnisse zum Produkt zusammengefasst …

Es war eine interessante Erfahrung. Sonst ist man es ja gewöhnt das man Lippenpflege aufträgt – die zieht ein – und dann wars das. Ganz anders bei der Mary Kay Satin Lips Lippenmaske. Wie der Name schon sagt ist das eine Maske die aufgetragen und dann wieder abgenommen wird.

Unternehmen & Produkt

Mary Kay verkauft Produkte im Direktvertrieb. Im Gegensatz zu anderen Direktvertriebsstrukturen existieren bei Mary Kay keine Umsatzvorgaben. Die Firma produziert in Dallas wo auch die Produkte entwickelt, getestet, hergestellt und verpackt werden. Gegründet hat die Marke Mary Kay Ash. Sie hat mit diesem Geschäftsmodekk die amerikanische Geschäftswelt wie nie zuvor geprägt und vor allem Frauen die Tür zum eigenen Business geöffnet.

Was die Lippenpflege angeht gibt es gleich mehrere Produkte im Sortiment. Darunter auch der klassische Lippenpflegestift SatinLips. Weiterhin noch ein Satin Lip Set mit 2 Produkten zur kombinierten Lippenpflege.

Leider haben meine Recherchen auch negatives zu Tage gefördert …
Eigentlich stand MaryKay auf der PETA Liste USA mit noch anderen Unternehmen, die keine Kosmetika an Tieren testen. Doch das muss man mittlerweile wieder revidieren. Mittlerweile ist die Firma Rückfällig geworden und von der PETA USA Liste gestrichen worden. Mehr Infos dazu findet Ihr HIER. Wertet natürlich das Produkt extrem ab – ich habe selbst 2 süsse Kaninchen und wenn ich dran denke hat die Verwendung dann einen bitteren Nachgeschmack, was mich auch von einem Nachkauf definitiv abhalten wird, solange das so ist.

 

Verpackung:

Die Verpackung besteht aus der Umverpackung aus Karton und der weissen Tube aus Plastik mit Schraubverschluss. Im Grunde vollkommen ausreichend. Das Produkt lässt sich auch durch die Öffnung der Tube gut entnehmen.

Herstellerversprechen:

„Die Lippenmaske entfernt mit Hilfe eines Microbead-Systems abgestorbene Hautzellen sanft. Innerhalb von Sekunden fühlen sich die Lippen glatter und weicher an. Die Lippenmaske enthält einen speziellen Wirkkomplex, bestehend unter anderem aus grünem Tee-Extrakt und Vitamin A, C und E, die für ihre ausgezeichneten Eigenschaften als Radikalfänger bekannt sind.“

 

Hauptinhaltsstoffe:

– Grüner-Tee-Extrakt (Camellia-sinensis-Extrakt).Wirkt gegen Freie Radikale, beruhigt die Haut.
– Ascorbylpalmitat (Vitamin-C-Derivat), Retinylpalmitat (Vitamin-A-Derivat),Tocopherylacetat (Vitamin-E-Derivat). Wirken gegen Freie Radikale.

 

Konsistenz & Aussehen:

Die Maske selbst ist weiss mit einem ganz ganz zarten Ton nach rosé. Ich habe das Produkt erstmal so entnommen und die Konsistenz getestet. Diese ist leicht krümelig, wie wenn kleine Pigmente enthalten wären. Die gehen auch beim Auftrag auf die Lippen nicht ganz weg. Das Ganze ergibt einen leichten Peelingeffekt, wenn Ihr das Produkt beim auftragen auf die Lippen verteilt.

Geruch:

Der Geruch muss ich sagen hat mir sehr zugesagt. Sie riecht fein,l frisch leicht blumig – aber in jedem Fall sehr angenehm. Mir hat der Duft sehr gut gefallen.

 


Anwendung & P
flegeeigenschaften:

Die Anwendung ist einfach. Man entnimmt eine kleine Menge Produkt – ich hatte 2 kleine Tupfer; 1 für oben einen für unten. Diese habe ich dann zart verteilt sodass ich überall Produkt auf den Lippen hatte. Direkt verbreitet sich der tolle Geruch. Das praktische ist auch; Die Maske bleibt so weiss, so sieht man direkt wo schon Produkt ist und wo nicht.

Anfangs ist es schön cremig und lässt sich gut verteilen- aber keinersfalls fettig eher cremig zart.

Hat man also alles aufgetragen soll man 1-2min warten. Soweit so gut. Ihr könnt natürlich in der Zeit nicht trinken oder essen. Aber was geht; ist z.B. Zähneputzen. Das hatte ich ein paar Mal mit der Maske gemacht, was sehr praktisch ist, da man nach dem Zähne putzen auch gleich die Maske abwaschen kann. Es geht aber auch ohne eine Nebenbeschäftigung.

Während die Maske dann einzieht wird Sie immer trockener. Die Lippen nehmen die Wirkstoffe auf und die Maske trocknet nach und nach an. Es kribbelt auch leicht, aber wirklich nur sehr sehr leicht.

Nach dem einwirken nimmt man die Maske durch lauwarmes Wasser oder mit einem Waschlappen/ feuchten Tuch wieder ab. Darunter zum Vorschein kommen seidenweiche, rosane Lippen – frei von jeglichen trockenen Stellen oder rauhen Stellen. Die Lippen sehen auf jedenfall besser aus danach. Voller würde ich nicht sagen, aber besser. Sie fühlen sich auch anders an danach – sehr weich und „flubbig“.

Preis:

Die Maske bekommt man für rund 14,00  entweder in einem Onlineshop oder direkt bei einer MaryKay Cosmetic Beraterin. Für die Menge schon ein stattlicher Preis, auch wenn Sie noch zu gur riecht.

14,00 €, 8g

 

_______________________________________________________________________________

MEIN FAZIT:

Eine durchaus interessante Erfahrung. Der Duft ist toll und auch die Pflegewirkung war sehr gut. Das leichte Peeling hat auch einen sehr leicht durchblutungsfördernden Effekt – die Lippen sind seidenweich und rosig. Allerdings wenn ich an die Tierversuche denke nehme ich die Maske mit Wehmut. Und deswegen fällt Sie auch durch, weil ich das nicht wirklich gut haben kann, wenn ich weiss, dass Tiere dafür leiden müssen. Hier sollte MaryKay dringend über die eigene Philosophie und das Image nochmal nachdenken – es geht ja schliesslich auch anders …

 

FAVORITENSTATUS:

Die Maske läuft ausser Konkurrenz. Sie zählt zwar zu Lippenpflege aber ist doch nicht mit klassischer Lippenpflege zu vergleichen. Es ist wohl eher ein Produkt dass man neben der Lippenpflege benutzt und auch nicht täglich. Mehr als Kur.

_______________________________________________________________________________

 

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.