Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Mehr Komfort im eigenen Heim

Mit dem richtigen Sommergadjet zum Selbsteinbau

Wir alle mögen es doch komfortabel – vor allem zu Hause.  Komfortabel ist dabei all das was angenehm ist und uns eine unliebsame Arbeit abnimmt. Zum Beispiel das Öffnen und Schließen der Rolläden. Jetzt im Sommer ist es wirklich eine zeitintensive Aufgabe. Morgens alle Rolläden runter, damit die Hitze draussen bleibt. Gegen Nachmittag hinter dem Haus wieder alles öffnen und davor vor dem Haus die Rolläden schliessen, da die Sonne nun dort auf die Fenster knallt. Und Abends dann nochmal an alle Rolläden. Das kann schon nervig sein und geht leider auch nur wenn man zu Hause ist.

Meine Idee: Ein elektrischer Rolladen Gurtwickler der günstig ist, optimal die Aufgabe erfüllt und den sogar ich, mit meinen zwei linken Händen, ohne weiteres einbauen könnte.

elektronischer Gurtwickler eWickler

„Ein elektrischer Gurtwickler ist teuer und schwer einzubauen“

Wenn die Rolläden wie von Zauberhand auf und zu gehen dann ist das meistens Luxus und der Einbau einer solchen Technik ist nicht gerade ein Schnäppchen. Lange hieß es bei unseren Rolläden auch immer: „Das geht bei Ihnen nicht.“, „Der Motor kann bei Ihnen nicht eingebaut werden.“, „Ihre Rolläden sind zu alt für sowas, das muss alles neu gemacht werden.“.

Von Wegen!

Als ich den eWickler Gurtwickler gesehen habe war ich aber sofort interessiert denn das war alles andere als „nicht möglich“. Ha! Es geht also doch! Und sooo teuer wie manch anderes System war es überraschenderweise auch nicht. Es stimmt also nicht das man gleich einen Motor im Rolladenkasten braucht, neue Gurte, Schlitze klopfen, Elektronik verlegen und und und …

Es gibt inzwischen elektrische Gurtwickler die viel leisten können, fast überall passen und absolut erschwinglich sind. Diesen Luxus kann sich also jeder problemlos leisten. Einmal installiert ist diese Rolladenautomatik nicht nur zeitsparend, sondern hilft auch die Wohnung, selbst wenn man nicht zu Hause ist, im Sommer angenehm temperiert zu halten. Dank WIR Elektronik durfte ich mit dem eWickler ein richtig cooles Sommergadjet entdecken.

wir-elektronik-verpackungen

Der Einbau

Meine Vorstellung war auch beim Einbau etwas weiter gefasst. Ich dachte schon das wir ein paar Stunden bestimmt dafür brauchen werden. Zunächst sah es auch so aus weil wir dachten der eWickler würde doch nicht in unseren Rolladengurtschlitz passen. So 100%tig passte er auch nicht.

ausschnitt-vergrößern

Aber es war dann nicht das Drama das ich erwartet hatte. Mit dem Dremel war das Problem schnell behoben indem wir den Schlitz etwas verlängert haben. Von der Breite her passte es für diesen Rolladen perfekt.

dremel-fräsen

Als der Schlitz einmal verlängert war konnten wir den eWickler Gurtwickler direkt und komplett einschieben. Es hakte nichts mehr. Als nächstes musste der Gurt wieder eingefädelt werden. Dazu wird dieser verkürzt und dann in das Innenleben des eWickler Gurtwickler eingeklemmt.

innenleben

eWickler gurtwickler einbau

Stromversorgung

zubehör eWickler

Als nächstes kommt die Stromversorgnung dran. Hier ist es praktisch wenn eine Steckdose in der Nähe ist. Wenn nicht nimmt man einfach ein Verlängerungkabel. Dann wird das mitgelieferte Netzkabel im eWickler Gurtwickler angeschlossen und aus dem Gehäuse geführt. Unsere Steckdose ist links vom Rolladengurtkasten. Leider kann man das Kabel beim eWickler nur rechts heraus führen. Optisch ein klitzekleines Manko, da es sich so eben nicht ganz so gut verstecken lässt.

stromversorgung eWickler

eWickler gurtwickler

Der Deckel beim Stromanschluss wird verschraubt und jetzt kann der eWickler eingesetzt werden. Oben sehr Ihr dann die 2 Löcher für die Schrauben. Sie müssen im letzten Schritt noch befestigt werden damit der eWickler auch an Ort und Stelle bleibt.

eWickler gurtwickler

Jetzt stehen wir kurz vor dem ersten Test.

Das Bedienfeld

Am einfachsten sind sicher die beiden Pfeile zu verstehen. Rauf und runter. Im Display sieht man die aktuelle Uhrzeit und den Tag sowie welche Details eingestellt wurden. (Der eWickler Gurtwickler berücksichtigt übrigens automatisch die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit.) Dann gibt es noch die Mond- und Sonnentaste sowie die Taste in der Mitte für die Uhreinstellung. Unter der unteren Abdeckung befinden sich noch zwei versteckte Knöpfe für die Einstellungen des Endpunktes und ein Reset.

beschreibung eWickler

Definitiv ist die Start- und Endpunkteinstellung eine klasse Sache. Wir haben den Rolladen damit so eingestellt das er 3 Lamellen vor dem Rolladenkasten stoppt und beim schliessen ungefähr die Hälfte an Lamellen offen lässt.

Das Licht am Display geht auch automatisch nach einer Weile wieder aus. Ihr habt als nicht permanent eine kleine Lichtquelle am Rolladengurt.

Der Wärmesensor

wärmesensor2

Noch mehr „Intelligenz“ gibt es in Kombination mit dem Wärmesensor. Gerade bei uns zu Hause sind wir im Sommer ständig an den Rolläden. Dann kommt morgens die Sonne hinter dem Haus. Sobald die anfängt zu knallen machen wir alle Rolläden zu damit es im Haus schön kühl bleibt. Vor dem Haus kann dann noch eine Weile auf bleiben. Gegen Mittag müssen dann alle Rolläden runter bevor wir sie dann abends wieder alle auf machen wenn die Sonne unter geht. Das ist schon ein richtiges Rolladenmanagement bei uns. Es funktioniert aber auch nur solange man zu Hause ist.

Einmal den ganzen Tag weg, nicht zu Hause, und die ganze Planung ist dahin. Die Sonne knallt dann direkt in die Wohnungen und damit ist es gleich viel wärmer. Wer dann Abends heim kommt darf sich auf eine drückende Wohnung freuen. Nicht schön!

sonnensensor

Mit dem Sonnen-/ Dämmerungssensor merkt der Rolladen bzw. der eWickler wann die Sonne auf die Fenster knallt bzw. es dunkel wird und schliesst vollautomatisch die Rolläden. Auch das eine durchdachte Sache.

gurtwickler.ewickler-wirelektronik

ABER! Ich finde man sieht den von außen zu krass. Da ist dann eben ein weißer Punkt auf der Scheibe und verrät eventuell auch das hier ein Sensor für den Rolladen benutzt wird. Wenn dieser Sensor nicht weiß sondern braun oder schwarz wäre dann wäre er auch nicht mehr zu sehen von außen. Als kreative Idee könnte ich mir dann auch vorstellen, statt dem simplen Saufknopf, andere Formen zu haben. Vielleicht eine bunte Blume die dann ans Fenster geploppt wird oder ein edler Schmetterling. Sieht dann auch gleich viel fröhlicher aus. Als Option würde das sicher auch Abnehmer finden.

Anwendung

Ist der eWickler Gurtwickler mal installiert erklärt er sich eigentlich von selbst. Man drückt und es rollt. Ihr könnt den Knopf für rauf und runter gedrückt halten oder Ihr drückt nur einmal dann rollt er bis zum programmierten Endpunkt von alleine.

abdeckung

Wer sich gar nicht damit beschäftigen will nutzt einfach die Zeiteinstellung. Der eWickler Gurtwickler läuft dann selbstständig zu und auf. Sehr praktisch wenn man mal nicht zu Hause ist. Wenn dann noch eine kleine Lampe mit einer Zeitschaltuhr abends an ist dann sieht das Haus von außen aus als ob die Bewohner gar nicht in Urlaub sind. Mehr Sicherheit also.

Sehr simpel, sehr komfortabel.

Gibt’s noch was zu verbessern?

Ja. Es ist zwar nichts großes denn mit der Funktion bin ich zufrieden aber ein paar Dinge denke ich könnte man doch noch besser machen.

1.) Das Stromkabel könnte ruhig auf beide Seite geführt werden. Je nachdem wo der eWickler dann befestigt wird kann man dieses dann besser kaschieren, sofern eine interne Stromversorgung im Rolladengurtkasten nicht möglich ist. Momentan kann man es nur rechts raus führen.

2.) Leider, leider gibt es beim eWickler Gurtwickler nur eine Breite. Wir haben jedoch auch schmälere Rolladengurtkästen. Dort passt er definitiv mit seinen 3,45cm Breite nicht rein. Da bräuchten wir ein schmaleres Modell um alle Rolläden mit dem eWickler ausstatten zu können. Schmalere Rolladengurte wurden berücksichtigt. Hier gibt es ein Modell mit 23mm Breite und 15mm Breite. Aber der Kasten im Rolladengurtkasten bleibt immer 3,45cm breit. Wenn es hier noch eine Lösung irgendwann geben würde wäre das toll.

3.) Der Dämmerungs-/ Sonnensensor. Die Farbe weiß fällt von der Straße doch sehr auf. Erkennt man sofort das da was pinnt. Wäre dieser transparent oder dunkel würde er nur noch von innen zu sehen sein. Aber er würde immerhin nicht so strahlen und damit sofort auffallen. Auch eine andere Form könnte ich mir hier vorstellen – als Option. Blümchen, Schmetterling o.ä. Wer kreativ ist könnte das natürlich auch selbst einfärben und um den Saugnapf Blütenblätter kleben und das Kabel mit grünem Washitape bekleben und es dann, quasi als Blumenstiel. mit Blättern dekorieren.

gurtwickler.ewickler-wirelektronik

PREIS & ERHÄLTLICHKEIT

eWickler Gurtwickler von WIR Elektronik

Preis: um die 130,00 €uro für den eWickler // um die 15,00 Euro für den Sonnen- / Dämmerungssensor
eW820 eWicklerComfort, 23 mm Gurtband , Unterputzeinbau in Gurtkasten

Den eWickler gibt es direkt bei WIR Elektronik oder auch bei AMAZON.
Mehr Informationen unter: www.wir-elektronik-de.com »

Technische Details

eWickler-eW820Comfort

Technisch haben wir bei diesem Modell eW820 Comfort mit Display. 230 V – 50 Hz (120 W max.) | Maximale Gurtlänge 6,3m (Wenn es etwas länger ist macht das aber auch nichts. Nutzt einfach den Endpunkt.

Unser Rolladen war ca. 2 x 2m groß und aus Kunststoff. Allerdings nicht sehr leicht. Trotzdem packt ihn der eWickler mühelos.

eWickler

Ich mag den Charme unserer Hauses. Es hat noch tolle Stuckarbeiten und auch innen hat man bei allen Renovierungen sein ursprüngliches Flair erhalten. Doch hat das auch Nachteile denn moderne Annehmlichkeiten sind nicht inklusive. Deswegen finde ich diese Lösung, mit einer so einfachen Nachrüstung durch den eWickler Gurtwickler von WIR Elektronik, eine recht praktische Möglichkeit.

Einfach einbauen und eine Stunde später rollt der Gurt elektrisch leise und easy von selbst in seinen Kasten. Sehr komfortabel! Zudem, trotz des alten Rolladens, sehr leichtläufig und ruhig. Alleine das schont den Rolladengurt viel mehr als wenn wir ihn täglich von Hand betätigen.

Die moderne Optik finde ich auch in einem älteren Haus passend. Auf der weissen Wand wirkt es sehr schick und verleiht dem alten Haus damit nochmal ein Stück mehr Modernität.

Es gäbe natürlich auch günstigere Varianten für solche Gurtwickler aber rein optisch, praktisch und auch qualitativ hat mich jetzt der eWickler am meisten überzeugt. Er ist robust und mit seinem großen Display technisch einfach zu bedienen. Ausserdem war für uns wichtig das er eben kein separates Netzteil, sondern einen Stecker für die Steckdose bietet.

Ich bin jedenfalls froh das wir diese Veränderung nun vorgenommen haben. Ich finde es ist wieder ein tolles Stück Komfort der sich im Alltag auch richtig schnell bewährt. Und auch meiner Mutter kommt das sehr zu Gute. Sie konnte gerade die schweren Rolläden nicht mehr so gut öffnen und jetzt ist das wieder total easy. Macht auch mich glücklich.

lifestyleblog

Rollt’s bei euch auch schon automatisch?

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

3 Kommentare

  1. Hallo,

    das klingt ja toll!
    Weißt du – gibt es eine Möglichkeit das System in andere Systeme einzubinden? Cool wäre eine IFTTT-Integration, wo man beim nach Hause kommen die Rollo wieder auf machen kann, oder so.

    Viele Grüße
    Christoph

  2. Wirklich toller Artikel. Wohne auch in einer Altbau Wohnung. Der Umbau wäre schon mit erblichen kosten verbunden. Der Preis hier hört sich doch sehr erschwinglich an ebenso scheint die Montage sehr einfach. Werde es im Augen behalten. Und meinem liebsten mal vorschlagen.

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.