Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Wie wichtig ist ein Peeling für die Haut und gibt es Alternativen?

Gerade Peeling ist so eine Sache- der eine tut es täglich, der andere nicht einmal jährlich. Es klingt aber auch barbarisch, wenn wir unsere Haut mit groben Körnern maltretieren und sie regelrecht abschruppen. Man kann jedoch nun auch nicht grundsätzlich sagen das es immer etwas schlechtes ist, denn die Haut ist danach wirklich zarter, weicher und auch frischer.

Wir wollten es genau wissen und haben klassisches mit Alternativen verglichen. In diesem Beauty Blog Artikel stellen wir Euch  Peeling vor, das durchaus empfehlenswert ist und mit denen wir positive Erfahrungen gemacht haben.

Es ist so eine Sache und vor allem, es hängt auch vom verwendeten Produkt ab und deren Intensität. Zuviele Fruchtsäuren können sehr schlecht sein und die Haut extrem schädigen. Gerade in Produkten die aus Übersee kommen (HongKong, China) sind diese Werte oftmals erhöht und daher auch die Produkte nicht wirklich empfehlenswert.

Des weiteren muss man auch auf die Produktanwendungsvorgabe achten- täglich, 2-3 Tage usw. Das kann einem als erster Anhaltspunkt dienen. Weiterhin natürlich Eurer ganz persönliches Hautgefühl. Ich würde keinesfalls täglich peelen wenn meine Haut bereits gerötet ist (als Beispiel), das wäre dann doch too much!

 

1) NEUTROGENA® VISIBLY CLEAR® PINK GRAPEFRUIT

Derzeit verwenden wir  NEUTROGENA® VISIBLY CLEAR® PINK GRAPEFRUIT. Zum einen die tägliche Feuchtigkeitspflege ölfrei und zum anderen auch das Peeling, welches man vor der Pflege verwenden soll. In der Anweisung handelt es sich dabei um ein „tägliches sanftes Peeling“. In Kombination mit dem Pink Grapefruit täglichen Waschgel, kann es auch, statt täglich, mehrmals die Woche als Ergänzung verwendet werden. Was die Konsistenz hier angeht ist es eigentlich recht angenehm- nicht zu grob und nicht zu fein und ich empfinde es grundsätzlich als sehr angenehm in der Anwendung. Gerade auch wenn man Probleme mit Pickeln hat ist das eine effektive Kombination.

2) CLINIQUE „7 Day Scrub Cream Rinse-Off Formula“

Davor gab es eigentlich nur ein Produkt von Clinique und zwar die „7 Day Scrub Cream Rinse-Off Formula“. Das schöne gleich vorweg: Nach der Anwendung eines Peelings, vielleicht kennen das einige von Euch, hat man ja oft ein Spannungsgefühl auf der Haut- das entfällt hier gänzlich!
In der Formulierung sind mittelgrobe Peelingkörner die man ins angefeuchtete Gesicht aufträgt und leicht einreibt. Zurück bleibt weiche Haut, mehr nicht.
Nachteil: Der Preis, der ist natürlich mit 27,00 EUR / 100ml nicht gerade günstig wenn auch das Produkt TOP ist.

in Kombination mit einem der 3-Phasen-Hautsysteme angewandt erreicht man mit diesem Produkt jedoch  gute bis sehr gute Ergebnisse.

beauty tipp!
Peelen ganz ohne klassisches Produkt geht auch. Das ist besonders bei sehr empfindlicher Haut wichtig. Auch wer an Neurodermitis leidet sollte sich ruhig auf ein Peeling ab und an einlassen. Die abgestorbene Haut kann saft entfernt werden und die Haut darunter wieder atmen. Für eine Linderung kann das durchaus hilfreich sein wenn man vorsichtig ist.

 

3) Microfasertuch – Peelen mit warmem Wasser

Wenn Euch das alles zuviel ist kann ich aber auch noch empfehlen gar kein Peeling als Waschgel oder Scrub zu benutzen, sondern einfach mit warmen Wasser zu peelen.

Hierzu gibt es in gut sortierten Drogerieläden oder Kosmetikgeschäften solche kleinen  Microfasertücher. Diese kann man sich entweder mit einem Gummiband an der Hand befestigen oder es gibt solche, wo man die gesamte Hand reinstecken kann. Die werden nassgemacht und dann fährt man damit sanft über das Gesicht (wie immer; Augenpartie ausparen).

Das Tuch ist nicht die bekannte Microfaser zum Reinigen der Wohnung, sondern diese ist spezieller und bis zu 10-mal feiner als herkömmliche Microfasern. Damit gelangt man tief in feinsten Poren – und entfernt sanft und schonend Schmutz, Talgablagerungen, verhornte Hautzellen. Und das auch bei empfindlicher Haut.

Das kann man übringens auch für Abschminken verwenden! Und es ist waschbar, somit zudem noch sehr kostengünstig. Wichtig ist nur ohne Waschmittel zu waschen, vorallem ohne Weichspüler, um die Wirkung der Microfaser effektiv zu erhalten.

Ihr seht es geht auch gänzlich ohne Peeling Produkt und damit auch extrem hautverträglich aber egal wie, man braucht immer Zeit um das für sich beste Produkt herauszufinden.

Zum Schluss interessiert uns noch:
Welche Erfahrungen habt Ihr mit Peeling und Co. ?

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.