Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Pretty 60s – Be Unique

Von Petticoats und krasser bunter Schminke

Yeah – Rockmusik, die ersten Blümchenmuster und das Wirtschaftswunder. In den 60ern war Flower Power relativ neu und die Petticoats kaum mehr populär, wenn auch noch nicht ganz verschwunden. Und farblich erst! Die 60er sind für mich wirklich schwer gewöhnungsbedüftig. Deswegen fiel es mir auch schwer mich mit der p2 Pretty 60s Kollektion anzufreunden ….

Meine Zeit sind die 60er Jahre definitiv nicht. Ich habe gerade erst den 50er Retrochic in meine Küche zurückgeholt und in den 60ern verlor sich eben dieser klassische Chic in einem bunten Mix aus Farben und Mustern. Nicht mehr wirklich mein Stil. Es war damals wohl weniger ein Trend sondern mehr eine Lebenseinstellung der als „Pop-Art Stil“ in die Geschichte eingehen sollte. Hier dominieren die Farben Gelb, Rot und manchmal auch Blau. Das für ein MakeUp? Ich bin skeptisch. Aber probiert habe ich es dennoch. Ob es tragbar ist das dürft Ihr nun entscheiden. 😉

Immerhin nimmt p2 Pretty 60s die 50er Jahre noch mit in dieser Zusammenstellung und kombiniert auch dezente Nudetöne zu den Signalfarben des Pop-Art-Stils.

p2 pretty 60

p2 Pretty 60s Lidschattenpalette – 030 swinging brown

Das wird dann auch bei der Palette deutlich. Hier haben wir neben dem gelben Lidschatten eher natürliche Töne. Alle harmonieren sehr gut zusammen. Wer mutig ist kombiniert gelben Lidschatten mit einem dunkelblauen Kajal zu roten Lippen.

Die drei kleinen Kartonmäppchen (in 010 forever aubergine, 020 legendary green und hier zu sehen 030 swinging brown) sind einfach nur süß. Absolut 60s Style – sogar die Punkte fehlen nicht. In jeder Palette findet sich ausserdem der passende Blush, sowie ein kleiner Doppelschaumapplikator.

p2 pretty 60s

set-lidschatten

An Glitzerschimmer wurde hier nicht gespart. Es sparkelt deutlich und ich muss beim Schminken ein Kosmetiktuch unterhalten damit durch den Fallout nicht das komplette Gesicht glitzert. Ansonsten ist 030 swinging brown eine warme Palette mit den natürlichsten Farben der drei Varianten.

In den 60s war der breite Lidstrich total angesagt. Verblendet hat man eher weniger. Breite Balken farbiger Lidschatten, großzügig aufgetragen, mit recht scharfen Kanten. Das war Trend. Immer mit dem Ziel die perfekten Rehaugen zu schminken.

look1-a

Ich ziehe für einen „Balkenlook“ den Lidschatten weit nach hinten. Dazu ein dunkler, breiter Lidstrich und jede Menge Wimperntusche. Sowohl oben als auch unten. Dabei immer darauf achten das der Lidstrich nach oben zeigt und so das Auge optisch hebt/ öffnet.

Die Palette hat 9 g und kostet um die 4,00 €

p2 Pretty 60s – pure harmony stack lipgloss

Wie Eingangs schon erwähnt. Die Lippen müssen rot und intensiv sein für den perfekten 60s Look. P2 hat sich hier eine geniale Lösung ausgedacht. Lipgloss im Baukastensystem.

Lippenstift Baukasten

So groß wie ein etwas längerer Lipgloss haben wir hier ganze 4 verschiedene und aufeinander abgestimmte Farben in einem Produkt. Klasse finde ich auch die Menge. Das ist ein Lippenprodukt das sich in kürzester Zeit auch aufbrauchen lässt. Jede Ebene hat Ihren eigenen Applikator. So wird nichts vermischt.

Getragen sind alles intensive Farben. Ich tue mich jedoch mit der Gleichmäßigkeit schwer. Die Konsistens ist der Deckkraft im Weg. Ich muss daher recht lange pinseln bis es gut aussieht und ohne Spiegel nachziehen funktioniert auch nicht. Aber am Ende hat man wahrhaft „Lucious Lips“. Diese sind richtig saftig anzusehen und fesseln den Blick von anderen bei jedem Wort. Vor allem diese roten Farben passen wie keine anderen in die 60er Jahre.

set-lips

Ich favorisiere den hellsten Ton (hier unten links). Es ist eine Seltenheit und gerade das macht die Farbe aussergewöhnlich. Aber sie passt auch hervorragend zum Nude Nagellack und einem 60er jahre Look. Je nachdem welche Farbe man wählt ist diese mal deckender, mal durchscheinender.

Diese Lipgloss Türmchen haben Ihren Preis: 2,8 g Inhalt kosten etwa 5,00 Euro.

p2 Pretty 60s –  one & only color  und nude Nagellack

pretty60s-nagellacke

Farbige und Nude Nagellacke. Krasser könnte der Unterschied nicht sein. Hier duellieren sich 50er und 60er Jahre sozusagen auf den Fingernägeln. Die Farblacke sind knallig und Pop Art pur. (010 smaragd, 020 saphir und hier 030 amber).  Die Nudelacke sind zurückhaltend, elitär und edel. (010 shades of creme, 020 shades of beige und hier 030 shades of rose).

Mit 030 amber kann ich mich nicht anfreunden. Einmal lackiert sehen die eigenen Finger aus als ob man spontan zum starken Kettenrauchen wurde. Für mich ist 030 amber nur eine Farbe die man gezielt für einen speziellen Look trägt. Mein Kleiderschrank gibt nicht ein gelbes Teil her. Gelb lässt meinen eh schon hellen Teint sehr ungesund aussehen. Solltet Ihr rotblonde oder braune Haare haben, also ein Herbsttyp sein, dann könnte es allerdings besser passen.

030 shades of rose ist da schon besser. Zu allem tragbar und damit unkompliziert. Hier muss ich nicht erst überlegen was ich dazu tragen kann. Dazu deckt der Nagellack sehr gut. Zwei Schichten genügen mir. Ein perfekter Creme Nagellack.

p2 pretty 60s

Rein von der Konsistenz und Trocknungszeit sind beide P2 Nagellacke natürlich gleich. P2 hat insgesamt eine stets sehr gute Qualität bei den Nagellacken. Es scheitert bei mir nur an der Farbe. Das 12ml Fläschchen kostet etwa 2,30 Euro.

p2 Pretty 60s – Vintage beauty cuticle tattoos

p2 pretty 60s nailsticker

Sehr hübsch zu den Nagellacken sind auch die Waterdecals oder Cuticle Tattoos. Sie lassen sich direkt am Finger oder auch als Ringersatz verwenden. Finde ich immer dann sehr praktisch wenn Ihr Euch aus der Masse der „normalen“ Looks hervorheben wollt. Ich finde daher solche kleinen Accessoires für um die 3,00 Euro kann man ruhig mit dazunehmen. Es macht nicht viel Aufwand sieht aber top aus. Da sind Euch die Blicke sicher.

Um sie anzubringen sucht Ihr Euch die passende Schleifengröße aus. Dann diese ausschneiden, die Folie abziehen und auf dem Finger festdrücken. Jetzt mit einem nassen Wattepad oder Tuch nass machen. Das Papier saugt sich voll und dann könnt Ihr das Tattoo anziehen. Fertig ist der Hingucker.

ERHÄLTLICHKEIT

p2 Pretty 60‘s Limited Edition

Die Limited Edition ist im September und Oktober 2015 im dm-Markt erhältlich.
Mehr Informationen unter: www.dm.de »

pretty60s p2

Diese kleine MakeUp Reise in die 60er Jahre war wirklich interessant. P2 hat die Farbkombis dieser Jahr gut getroffen und ein Retrolook kann damit perfekt geschminkt werden. Ok, für die gelben Farben braucht man Mut. Wer jedoch passend kombiniert kann auch diese Farbe tragbar machen.

Mein Highlight ist der Nagellack in 030 shades of rose und der dazu passende Lipgloss. Dazu braucht es dann nur noch eine Perlenkette, einen extra breiten Lidstrich und der dezentere Audrey Hepburn Look ist perfekt.

beautyblog

 

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.