Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Nagelpflegeroutine 2014 – leicht variiert

Reinigung, Aufhellung und Pflege für schöne Fingernägel

Erwähnt hatte ich es nun schon öfters und heute kommt endlich das Update zu meiner Nagelpflegeroutine. Früher habe ich da eigentlich weniger Wert darauf gelegt und so bestand meine Nagelpflegeroutine aus einer Handcreme. Das war es dann auch schon. Ich hatte aber auch keinen Bedarf danach. Meine Nägel waren brüchig, nie sehr lang (deshalb auch fast nur nude oder klar lackiert), weil sie immer abgebrochen sind oder splitterten und dann war auch keine Notwendigkeit da.

Heute sieht das anders aus…

Meine Nagelpflegeroutine

Nachdem ich von filinka damals den Tipp mit dem Nagelhärter bekommen hatte probierte ich das Ganze einfach aus und bin bis heute wirklich super zufrieden. Meine Nägel wurden dadurch viel besser, brachen nicht mehr ab und vor allem hatte ich kein Splittern mehr. So konnte auch ich dann mal selbstbewusst einen farbigen Nagellack benutzen, der dann bei längeren Nägeln auch gleich viel besser aussah.

Um dies zu erhalten und auch die Nägel optimal geschmeidig und gepflegt aussehen zu lassen ist dann aber auch mehr notwendig als eine simple Handcreme. Zu Anfang hatte ich als verfärbte Fingernägel von diversen Nagellacken und da probierte ich ziemlich viel, um das wieder wegzubekommen. Aber auch ein gepflegtes Nagelbett sorgt für starke gesunde Nägel und sollte deshalb nicht vernachlässigt werden. Bis ich die für mich beste Routine raus hatte dauerte etwas und hat sich auch immer mal wieder ein wenig geändert.

Das hier sind die Produkte die ich heute verwende:

Nagelpflegeroutine

Schaut ein bisschen aus wie Chemielabor aber ist halb so wild. 🙂

1) Handseife eurer Wahl
2) Wattepads
3) Nagellackentferner
4) Handdesinfektionsgel
5) Glasnagel- oder Mineralfeile
6) Kaisernatron (Apotheke)
7) Wasserstoffperoxidlösung 3% (Apotheke)
8) 1 alte Zahnbürste, 1 Plastiklöffel und eine Schüssel
9) Handcreme eurer Wahl/ Nagelhautspflege

1) Ablackieren

Nagelpflegeroutine

Bevor es losgehen kann sollte man die Nägel natürlich vollständig ablackieren. Ein paar Wattepads und ein handelsüblicher Nagellackentferner.

Nagelpflegeroutine

2) Reinigen

Danach wasche ich mir gut die Hände mit Seife. Man könnte hier auch eine kleine Reinigungsbürste benutzen. Ich habe hierzu einfach eine alte Zahnbürste umfunktioniert. Damit kommt man auch unter die Nägel und in jede Ecke. Wenn das erledigt ist die Hände und auch die Finger gut abtrocknen. (ACHTUNG! Die Nägel sollten für den nächsten Schritt nicht zu weich sein – wer also ein Handbad mit warmen Wasser gemacht hat sollte mit dem Feilen besser etwas warten bis der Nagel nicht mehr zu weich ist!)

Nagelpflegeroutine

Nagelpflegeroutine

3) Feilen

Wenn die Hände und Nägel geschrubbt sind feile ich sie in Form. Ich benutze meistens nur Glasnagelfeilen oder noch lieber eine Mineralfeile. Dabei achte ich auch darauf nur in eine Richtung zu feilen, damit ich den Nagel nicht unnötige aufraue sondern versiegele. Rillenfeilen oder Polierfeilen benutze ich eigentlich gar nicht. Meine Nägel sind eigentlich schon recht eben und glatt sodass ich es momentan als nicht notwendig erachte.

Nagelpflegeroutine

Am besten feilt man vom linken oder rechten Rand des Nagels zur Nagelmitte. Keinesfalls wild hin und her feilen. Eine Nagelschere oder einen Nagelknipser zum kürzen habe ich schon ewig nicht mehr an meine Nägel gelassen und es hat ihnen wirklich nicht geschadet sondern gut getan.

Die richtige Nagelform

Die Nagelform sollte sich an eurer Handform ausrichten.  Früher hatte ich eine Mandelform gewählt aber je länger der Nagel wurde umso weniger fand ich es passte zu mir. Aber auch komplett eckige Fingernägel, wie sie viele Nageldesigner machen, fand ich zu hart. So wurde es dann die eckig-schmal zulaufende Form. Im Grunde feilt man hier die Nägel auch eckig – rundet dann aber die Seiten wieder ganz dezent ab.

Zu guter Letzt kann man an dieser Stelle dann auch die Nagelhaut selbst mit einem Rosenholzstäbchen oder Pferdefuß sanft zurückschieben. Niemals schneiden! oder abreissen! 

4) Nägel aufhellen

Bis vor kurzem habe ich meine Nägel, sofern  sie verfärbt waren vom Nagellack, mit Kukident Tabs wieder aufgehellt. (Hier mein damaliger Bericht)  Das habe ich inzwischen geändert nachdem ich mich mit einer Beautybloggerin aus Amerika ausgetauscht habe. Ihre Methode fand ich zum einen interessant und vor allem viel effektiver als meine bisherige.

Hierzu benötigt man ein Porzellanschälchen, eine alte Zahnbürste, einen Teelöffel aus Plastik, Kaisernatron sowie Wasserstoffperoxidlösung 3%. (Kaiser Natron und die Wasserstoffperoxidlösung bekommt man in jeder Apotheke.)

Nagelpflegeroutine

Spätestens jetzt sollte klar sein, wie diese Art der Aufhellung funktioniert- ähnlich wie beim Friseur nur ohne Haare.

Ich hatte bei der ersten Anwendung bedenken, dass es vielleicht auf der Haut brennen könnte aber es war nichts dergleichen. Natürlich sollte man versuchen auf dem Fingernagel zu bleiben und nicht die komplette Hand mit der angerührten Paste abzureiben, aber selbst wenn es mal passiert braucht man sich keine Sorgen zu machen, dass die Finger plötzlich heller werden 🙂 Einfach abwischen und dann ist das kein Problem mehr.

Nagelpflegeroutine

ZUBEREITUNG: Man nimmt das Porzellanschälchen und gibt dort mit dem Plastiklöffel 3 normale Löffel Kaiser Natron hinein und ebenfalls 3 Löffel der Wasserstoffperoxidlösung. Der Plastiklöffel ist wichtig denn mit Metall würde das Wasserstoffperoxid reagieren!  Jetzt alles gut vermengen und mit der alten Zahnbürste gezielt auf den Fingernagel aufbürsten.

Die Alternative ist (wenn man nur die Nagelspitzen aufhellen will) man tunkt einfach direkt die Fingernägel in die Lösung ein und wartet. 5 Minuten reichen dann schon für leichte Verfärbungen aus. Wer stärkere Verfärbungen hat kann diese Methode ruhig mehrmals anwenden um alle Verfärbungen wieder aufzuhellen und 10 Minuten die Mischung auf den Nagel bürsten. (Also immer wieder neu eintunken und aufbürsten)

Nagelpflegeroutine

Danach nochmal die Hände waschen und gut abtrocknen.

5) Hand- und Nagelpflege

Jetzt kann man direkt eine Nagelpflege auftragen. Hier sollte man ruhig auch die Hände miteinbeziehen. (wenn man schliesslich schon mal dabei ist :)) Ich massiere zunächst ein Nagelpflegeöl ins Nagelbett ein. Das macht diese nicht nur super geschmeidig sondern fördert auch die Durchblutung was wiederrum dem Nagelwachstum zu Gute kommt.

Nagelpflegeroutine

Die Produkte hierzu varriere ich auch gerne mal: z.B. verwende ich statt eines Nagelöls gerne eine Nagelhautcreme. Die Möglichkeiten an Produkten sind hier wirklich vielfältig. Hier muss man einfach ein bisschen probieren, was einem selbst am besten gefällt. Gut ist auch die Nagelhautpflege mit Zitrone von Burt’s Bees oder Lush.

Nagelpflegeroutine

Wenn das eingezogen ist creme ich gleich die Handcreme hinterher und hier gibts für mich nur eine – die Karité Handcreme von L’OCCITANE en Provence.

Nagelpflegeroutine

Riecht super, pflegt wahnsinnig toll und ist zu Recht die betitelte „beste Handcreme der Welt“. Wer will kann das noch intensivieren und, solange die Creme einzieht, Handschuhe drüber ziehen. Wirkt gleich doppelt so gut.

Nagelpflegeroutine

Jetzt kann man aber alles andere erstmal vergessen. Mit dieser „Cremepackung“ braucht man nicht ans Nägel lackieren zu denken und auch sonst ist man ausser Gefecht gesetzt. Einen Tag Nagelfrei schadet jedoch keinem und tut auch den Nägeln mal gut. 🙂 oder man macht es einfach abends und schläft über Nacht mit den Handschuhen.

6) Nägel stärken/ Lackieren

Der letzte Schritt: Ich lackiere am nächsten Tag dann meinen Nagelhärter – Gaaaaaanz wichtig – ohne den geht es überhaupt nicht und ohne den hätte ich vermutlich auch keine längeren Fingernägel.

Nagelpflegeroutine

finish

Das war es dann. Geht auch schneller als man jetzt annehmen könnte und ich mache das ungefähr einmal im Monat. Für mich ist das aktuell die effektivste Methode. Natürlich kann man auch mal Teile der Routine weg lassen – vor allem das mit der Nagelaufhellung. Damit hat ja auch nicht jeder Probleme und wer z.B. nur helle Nagellacke verwendet hat damit schon gar keine Probleme.

Natürlich ist das nur eine Methode seine Fingernägel zu pflegen, deshalb habe ich Euch hier noch zwei Links rausgesucht die auch eine entsprechende Nagelpflege beschreiben: Einmal bei Innen & Aussen sowie bei Rund Um Schön.

Wie sieht denn Eure Nagelpflegeroutine aus?
Habt Ihr noch eigene Tipps für uns?

 

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

10 Kommentare

  1. Danke für Deine ausführlichen Tipps zum Aufhellen der Nägel. Habe mir gestern gleich Wasserstoffperoxid aus der Apotheke mitgebracht und abends die Mischung angerührt.
    Das klappt ja wirklich gut und schnell und schon ist der Gilb weg und die Nägel sind auch „oben ohne“ wieder vorzeigbar!

    1. Miracle Nails bekommt man derzeit nur in der Apotheke. Meistens bestelle ich den Lack zu meiner Medpex Box mit oder wir machen als auch mal eine Sammelbestellung, da viele Freunde von mir ihn inzwischen selbst verwenden und dann sparen wir uns die Versandkosten 🙂

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.