Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Phillips Rasierer S9111/31 Akku-Herrenrasierer Review

Ran an den Stoppelbart!

Tiefes Schwarz in Kombination mit Chrom, dazu hochglänzende, dunkel verspiegelte Fronteinsätze für das Anzeigedisplay und sein guter Ruf eilen meinem heutigen Reviewobjekt voraus. Der Phillips Rasierer S9111/31 präsentiert sich als die Königsklasse unter den elektrischern Nass- und Trockenrasierern. In Sachen Fortschritt und Technologie spielt er anscheinend ganz oben mit und bringt, auch dank der starken Medienpräsenz, Männeraugen schnell zum leuchten

Doch kann der Phillips Rasierer S9111/31 sich diese starken Worte auch wirklich zugestehen? …

Der zuletzt getestete, mittelpreisige Trockenrasierer von Panasonic hinterließ immer noch ein paar Hautirritationen, vor allem bei empfindlicher Männerhaut. Deswegen werden wir nun, in Kooperation mit Phillips, die allerneueste Rasierergeneration von Phillips begutachten.

Phillips Rasierer S9111/31

verpackung

Wer sich den Phillips Rasierer S9111/31 kauft bekommt allem voran ein solides Ausstattungspaket; Neben dem Rasierer ist auch die SmartClean PRO Reinigungs- und Ladestation mit einer Inklusiv-Reinigungskartusche, der Smart Click Bartstyler, eine Klammer zum entnehmen der Scherköpfe, eine kleine Reinigungsbürste sowie das Ladekabel und eine Reisetasche. Die gut verständliche Bedienungsanleitung, Garantiekarten und Hinweise sowie eine Mitgliedskarte im Phillips Grooming Club bilden das enthaltene Unterlagenpaket.

details Phillips Rasierer Serie 9000

Design & Ausstattung

Ein schnittiges Teil! Der Phillips Rasierer S9111/31 fällt natürlich optisch immer zuerst durch seine drei runden Scherköpfe auf. Während andere die klassische „Rasierbank“ verwenden hat Phillips seit ich mich erinnern kann immer diese drei rotierenden Scherkreise bei den Herrenrasierern im Einsatz und diese über die Jahre auch stetig weiterentwickelt.

Phillips Rasierer Serie 9000

rasierer-phillips9000-a

Sein Gewicht passt gut und er liegt ideal in der Hand, auch dank des ergonomischen Griffs. Ihr spürt auch, das er sehr gut verarbeitet ist. Da wackelt nix, klappert oder sieht besonders empfindlich aus. Das Gehäuse ist wasserdicht, sodaß Ihr den Rasierer problemlos mit Wasser abspülen könnt. Damit er Euch dabei nicht entgleichtet ist die Rückseite gummiert und hat kleine Lamellen.

display LED Anzeige

Ganz besonders modern ist sein intuitives Display. Es versteckt sich hinter der großen schwarzen Frontfläche und wird nur sichtbar wenn die Anzeigen aufleuchten. Dort könnt Ihr gestochen scharf in edlem, weissem Licht die Infos zum Ladestand der 3-stufigen Akkustandsanzeige, die Reinigungsanzeige, die Warnanzeige bei geringem Ladestand, die Scherkopfaustausch-Anzeige und die Reisesicherungsanzeige  ablesen.

Präzisionstrimmer zum Stylen von Schnurrbart und Koteletten

Wer den Langhaarschneider bzw. den Präzisionstrimmer zum Stylen von Schnurrbart und Koteletten hier vermisst: Dieser ist dabei – allerdings separat – und kann, dank des Smart-Klick Systems, schnell auf das Gerät geklickt werden. (Hierzu muss jedoch vorher der Scherkopf entfernt werden.)

rasierer-phillips9000

Über dieses Smart-Klick System lassen sich praktischerweise auch weitere Zubehörteile aufklicken. Zum Beispiel bietet Phillips eine SmartClick accessory Gesichtsreinigungsbürste für das Gerät an. Für mich eine tolle Entdeckung im Bereich der Herrenkosmetik. Porentiefe Reinigung des Gesichts in wenigen Minuten und sie nicht nur Schmutz sondern auch abgestorbene Hautzellen was die Mikrozirkulation erhäjrt, sodass sich die Haut glatter anfühlt. Das ist auch für eine Rasur von Vorteil: Wenn keine störenden Hautschuppen da sind wachsen die Barthaare auch weniger ein! 

Die Reisetasche des Phillips Rasierer S9111/31 ist ok. Ein leichteres Hartschalencase das den Rasierer optimal aufnimmt. Die richtig große Krafteinwirkung würde es wohl nicht überstehen aber eine normale Belastung im Koffer durchaus. Für Bartstyler und Ladestecker/ -kabel ist im Case jedoch kein Platz.

togo-verpackung

tipp!

Ob Nass- oder Trocken. Mit dem Phillips Rasierer S9111/31 geht beides. Experten rasieren nass jedoch immer vor dem Frühstück. So können Hautirritationen besser abklingen. Die ideale Nassrasur beginnt mit warmen Wasser als Gesichtsreinigung. Dann Rasiergel – das ist ergiebiger und sollte, in der Hand aufgeschäumt, etwa fingerdick aufgetragen werden. 2-3 Minuten warten und die Rasur bei leichten Hautstellen beginnen. So hat das Rasiergel Zeit die Barthaare an den schwierigeren Hautstellen länger zu erweichen. Danach das Gesicht mit kaltem Wasser abspülen – das adstringiert die Haut wieder. Danach AfterShave und Pflege nicht vergessen. Eine AfterShave Creme Kombi – geht schnell und pflegt optimal. 🙂

Der Scherkopf

Phillips setzt auch bei der 9000er Serie auf die patentierten V-Track Präzisionsklingen. Idealerweise führt man den Rasierer in kreisenden Bewegungen über das Gesicht/ den Hals denn dann sind die Klingen in der Lage auch sehr flach anliegende Haare abzuschneiden. Der zweite Effekt dieser besonderen Klingen ist, dass sie so in weniger Zügen gründlicher rasieren. Weniger Züge = Weniger Hautirritationen. 

rasierer-phillips9000

Die drei Scherköpfe sind zudem auf diese Rasur in kreisenden Bewegungen besonders ausgelegt. Sie sind in 8 Richtungen beweglich und erlauben damit immer, egal an welcher Stelle im Gesicht/am Hals, eine maximale Anpassung. Auch der Kopf an sich hat ein Kugelgelenk das mit einer Gummierung versehen ist und macht jede Rundung einwandfrei und ohne viel Druck mit.

perfekt-angeschmieht

Bei einigen Phillips Modellen war noch eine persönliche Rasureinstellung möglich (Schonend: für eine sanfte, aber gründliche Rasur bei empfindlicher Haut. Normal: für eine gründliche Rasur jeden Tag. Schnell: für eine schnellere, zeitsparende Rasur) Das bietet dieses LEIDER Modell nicht.

Handhabung

Bevor man starten kann muss der Rasierer natürlich geladen werden. 100-240V sind hier genehm und damit auch international angepasst. Die im Lieferumfang enthaltene Reinigungsstation übernimmt diese Funktion. Man stellt den Phillips Rasierer S9111/31 dort kopfüber hinein und kaum drin (Sofern der Stecker in der Steckdose ist) beginnt auch schon der Ladeprozess. Aber keine Sorge: Unterwegs kann dann auch das Kabel natürlich auch direkt an den Rasierer angeschlossen werden.

reinigung und ladestation

Etwa 1 Stunde braucht der Phillips Rasierer S9111/31 damit man ihn anschliessend 50 Minuten verwenden kann. Wer es eilig hat und einen leeren Akku kann die Schnellaufladung nutzen. Diese dauert nur 3 Minuten und reicht für eine Rasur.

Die Rasur

Die AquaTec Wet & Dry-Versiegelung erlaubt es die Rasur sowohl vor dem Spiegel als auch unter der Dusche zu erledigen. In das Gehäuse kann kein Wasser oder Rasierschaum eindringen.

Bei der Rasur an sich sind die kürzeren Bartträger (Drei-Vier Tage Bart) im Vorteil. Bei dieser Bartlänge lassen sich nämlich mit dem Rasierer, sowohl nass als auch trocken, die besten und gründlichsten Ergebnisse erzielen.

vorher

 

Trockenrasur

Die Trockenrasur mit dem Phillips Rasierer S9111/31 war gut. Die klingen liegen wie schon erwähnt an allen Stellen sehr gut an und mit kreisenden Bewegungen lassen sich mit wenigen Zügen viele Haare erfassen. So ganz ohne Irritationen ging es allerdings nicht. Nach der Rasur war doch ein leichter Rasurbrand vorhanden der sich mit der Aftershavecreme aber gut beheben lässt. Gut rasiert dauert hier etwa 10 Minuten.

Nassrasur

Phillips Rasierer S9111/31

Die Nassrasur ist meinen Testern angenehmer gewesen. Das Rasiergel und das nasse Gesicht verhelfen zu einem noch besseren Ergebnis und auch zu weniger Irritationen. Der Rasierer schäumt das Gel auch bei der Rasur nochmals auf und am Ende kann man wirklich von einem Babypopo sprechen denn selbst kleine Barthaare wurden sehr gut erfasst. Nach der Rasur und der Pflege sind deutlich weniger Stoppelpunkte zu erkennen und erfühlen.

ergebnis

Bartstyler

Mit dem Bartstyler Aufsatz lassen sich ein Dreitagebart mit einer Länge von 0,5 mm bis hin zu einem kurzen Bart mit einer Länge von 5mm trimmen. Die abgerundeten Spitzen und der verstellbare Kamm schützen die Haut und erlauben auch eine gewissen Längenkontrolle. Da ich kein aktiver Bartkünstler bin kommt er nur an den Koteletten zum Einsatz und dort macht er seine Sache gut. Ob gerade oder mit einer kantigen Spitze – alles immer sehr präzise, gut zu führen und ohne jegliche Verletzungsgefahr.

bartstyler

Die Reinigung

Zur Reinigung gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann der Phillips Rasierer S9111/31 wie jeder andere Nass/Trockenrasierer auch unter fliessend Wasser abgespült werden. Die Teile, allem voran der Scherkopf, lassen sich öffnen und so können, mit etwas Seifenwasser/klarem Wasser, alle Reste der Rasur gut entfernt werden.

Ich persönlich finde es bei dieser Handreinigung am einfachsten wenn der Rasierer mit dem Scherkopf in Seifenwasser getaucht und dann einfach kurz angeschaltet wird.

reinigen unter wasser

Die zweite Variante ist dann die Reinigung durch das SmartClean PLUS System der Ladestation. Zur Leistungserhaltung ein sehr praktisches Mittel, dass man ruhig nutzen sollte. Die Empfehlung von Phillips für diese SmartClean Reinigung ist 1x wöchentlich.

Damit man die Reinigung jedoch auch starten kann muss zunächst die Reinigungskartusche eingesetzt werden. Hierzu lässt sich die Ladedation nach oben hochfahren und gibt damit das Fach für die Kartusche frei. Ihr zieht dann nur noch die Alufolie von der Kartusche und setzt sie ein. Sobald sie richtig sitzt kann die Station wieder geschlossen werden.

reinigungskartusche-einlegen

Die Reinigung wird aktiviert wenn Ihr den Phillips Rasierer S9111/31 aktiv in der Station nach unten drückt und auch nur dann. Die Reinigungskartusche führt dann die Reinigungsflüssigkeit durch ein kleines Loch der Station an den Scherkopf. Mehr sieht man leider nicht von der Reinigung, Vielmehr hört man mehr ein Gebrummse während diese läuft. Parallel dazu wird auch der Akku geladen.

stationsreinigung

Praktisch ist das allemal. Während die konventionelle Reinigung unter dem Wasserhahn „nur sauber“ macht kann die Stationsreinigung, mit dualen Filtersystem, nicht nur Haare, Schaum und Gel entfernen sondern auch eine frische und hygienische nächste Rasur möglich machen.

Die Flüssigkeit in der Reinigungskartusche hat hierzu eine alkoholfreie und hautfreundliche Formel. Zunächst werden die abrasierten Haare aus dem Rasierer entfernt – damit die Scherköpfe nicht verstopfen. Dann wird der der Rasierer in der Station geölt – das reduziert Reibung und damit den Verschleiß der Klingen. Die spezielle Formel der Flüssigkeit duftet zudem sehr gut und bietet einen gewissen Schutz vor Hautirritationen.

Bei der nächsten Rasur kommt der Rasierer damit sauber, gepflegt aus der Station ohne das ich dafür groß etwas tun musste. Sehr komfortabel und auch so gesehen fachmännischer, als wenn ich mit einem Pinsel im Scherkopf rumstochern würde.

Eine Phillips Rasierer S9111/31 Reinigungskartusche reicht bei wöchentlicher Verwendung an die 3 Monate.

Wartung & Folgekosten

cleancartridge

Die V-Track Präzisionsklinge (ArtNr. SH90/50) muss alle 2 Jahre ausgetauscht werden, um die Leistung zu erhalten. Diese kostet um die 65,00 Euro.

Für das Reinigungssystem des Phillips Rasierer S9111/31 wird eine Reinigungskartusche (Art.Nr. JC302/50) benötigt. (Wann getauscht werden muss zeigt der Rasierer dann entsprechend an. Eine wöchentliche Reinigung ist hier völlig ausreichend und damit würde die Kartusche etwa 3 Monate halten.) Eine Kartusche ist beim Kauf bereits inklusive und beim Nachkauf werden 16,00 Euro für ein 2er Set fällig. Es gibt auch größere Sets.

Technische Details

Material: Kunstoff/gebürsteter Chrom mit gummierten und geriffelten Flächen
Schersystem: V-Track Präzisionsklingen
Scherkopf: flexibel in 8 Richtungen
Intensivitätsstufen: 1
Akku: Litium-Ionen-Akku 100-240 V, 50/60 Hz / 7,5W
(Automatische Spannungsanpassung welche dafür sorgt das dieses Gerät weltweit verwendet werden kann.)
Anzeige: Weisse LEDs für 3-Stufen-Akkustandsanzeige, Reinigungsanzeige, Warnanzeige bei geringem Ladestand, Scherkopfaustausch-Anzeige und Reisesicherungsanzeige
Standby-Stromverbrauch: 0,1 W
Maximaler Stromverbrauch: 9 W
Folgekosten: ca. 65€/für 3 neue V-Track Präzisionsklingen/ ca. 15€/ für das 2er Set Reinigungskartuschen
Ladezeit: Aufgeladen in ca. 60 Minuten/ Nutzungsdauer ca. 50 Minuten
Schnellladung: Aufgeladen in 3 Minuten/ Nutzungsdauer ca. 10 Minuten
Garantie: 2 Jahre / bei Mitgliedschaft im Grooming Club sogar 3 Jahre

STECKER

PREIS & ERHÄLTLICHKEIT

Phillips Rasierer S9111/31 (9000er Serie)
Elektrischer Nass- und Trockenrasierer mit 3-Kopf-Rotationsscherköpfen

Preis: Regulär um die 350,00 Euro
Angebot: Momentan bei AMAZON für 230,00 Euro!

Mehr Informationen unter: www.phillips.de »

Phillips Rasierer S9111/31

Das Fazit zum Phillips Rasierer S9111/31

Optimale Ergebisse sind wirklich kein Problem für diesen elektrischen Nass- und Trockenrasierer mit 3-Kopf-Rotationsscherköpfen. Er meistert so ziemlich alle Wuchsrichtungen und ist bei einem Dreitagebart der effektivste Rasierer den ich bisher getestet habe. Er schwächelt eigentlich nur bei längeren Barthaaren und selbst dann ist der Bartstyler eine gute Option.

Bei der Rasur ist der Phillips Rasierer S9111/31 verhältnismäßig leise, verursacht fast keine Schwingungen und hat dazu noch einen sehr niedrigen Stromverbrauch. Am gründlichsten ist er bei der Nassrasur mit Rasierschaum/-gel. Hier werden die Haare fast alle rasiert, sodass man diese auch fast nicht mehr spürt. Bei der Trockenrasur gab es zwar ein paar Hautirritationen aber damit kann ich leben.

Auch die Lade-/ und Reinigungsstation ist zwar relativ groß aber auch super praktisch. Es kommt eben doch oft vor das man die Pflege des eigenen Rasierers etwas schleifen lässt. Mit der Auto-Reinigung einmal die Woche wird einem das alles abgenommen. Das System reinigt, desinfiziert, trocknet, lädt, ölt den Rasierer und danach ist der jedes Mal danach wie neu und duftet gut. Ein Manko am System habe ich allerdings. Der Alkohol in der Kartusche verfliegt leider wenn diese einmal geöffnet ist. Das lässt sich nicht vermeiden. Dadurch könnte es aber sein das man sie früher austauschen muss.

Hautgefühl super, Handhabung top – ok das Reiseetui ist etwas klein – aber trotz dieser Kleinigkeiten tut man sich wirklich schwer etwas größeres, negatives am Phillips Rasierer S9111/31 zu finden. Ich bin als klassischer drei Tage Bart Träger jedenfalls sehr zufrieden mit dem Gerät. Der Rasierer aus dem hochpreisigen Bereich bekommt von uns 9,3 von 10 Punkten.

PS: Ich empfehle Euch auch unbedingt Mitglieg im Grooming Club zu werden denn mit Eurer Mitgliedschaft dort könnt Ihr die Garantie des Phillips Rasierer S9111/31 um 1 volles Jahr verlängern!

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

12 Kommentare

  1. Dieser Rasierer ist wirklich sehr gut. Der Rasierer ist ein Geschenk für meinen vater gewesen. Beim Auspacken fällt gleich die klasse Verarbeitung wie man es von Philips erwartet auf. Mein Vater ist absolut überzeugt von der Rasur.

  2. Alles schön und gut aber dieses Nassrasieren geht mir im wahrsten Sinne des Wortes auf den Pinsel. Deswegen rasiere ich schon nur alle zwei Tage!

    Series 7 ist klasse aber ich wollte keinen Kredit dafür aufnehmen. Es muss was gutes bis 100,- auf dem Markt rumfliegen. Werde Dienstag mal Geräte anschauen. Welche Abstände sind für Scherkopfwechsel empfohlen? Welche sind teurer!

  3. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Ich benutze den Philipps S9111/31 schon seit einem Jahr und bin immer noch begeistert.

    Beste Grüße,
    Rayk

  4. Habe mir ihn selbst zugelegt und bin wirklich mehr als zufrieden mit dem gerät!
    Endlich eine super rasur ohne großes hin und her am anfang und am ende, Geiles teil!
    Liebe grüße
    Tim

  5. Normalerweise rasiere ich mich nur mit Rasiermessern, aber da ich in letzter Zeit öfter 3- Tage Bart trage oder auch mal einen Vollbart, und ihn ordentlich zurecht stutzen muss wollte ich mich mal an einen Elektrorasierer wagen. Danke für den Erfahrungsbericht, denke meine Entscheidung ist getroffen;-)

    Liebe Grüße

  6. Eine echte Babyhaut nach der Rasur geht meiner Meinung nach nur mit einer Klinge, obwohl die Rasierer schon nahe rankommen. Ich hatte ein Vorgängermodel, das wirklich gute Ergebnisse geliefert hat.

    1. Klar- die absolute, weiche Haut ist tatsächlich nur mit einem Klingenrasierer zu machen. Wilkinson ist da sicherlich ein sehr guter Kandidat. Aber ich war auch überrascht wie nahe PHILLIPS an Babypoglatt ran kommt. Vor allem dann wenn die haut vorher nass (bestenfalls mit warmen Wasser) und Rasierschaum behandelt wurde. Würde mir als Frau zum knutschen definitiv mehr als reichen. Da würde ich dann nicht mehr auf die tägliche Nassrasur bestehen.

  7. Sehr schön vorgestellt, dieses Modell sieht auch um einiges besser aus als das was wir getestet haben. Die Reinigungskartuschen finde ich allerdings sehr teuer…

    Liebe Grüße
    Sylvia

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.