Menü schließen
schauen Sie was wir machen

[Tutorial] Shimmery-Rose – passend für viele Gelegenheiten

Schmink-Tutorial - Augen MakeUp

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Rosa – die einen hassen es, die anderen lieben es. Dabei finde ich ein dezentes Rosé (also kein krasses Magenta) gar nicht so schlecht für einen Look. Ich finde gerade die rosanen Looks, die ich schminke, wirken sehr natürlich und harmonieren gut mit meiner hellen Haut. Das zusammen mit einem tollen Schimmer gefällt mir dann umso besser.

Für den perfekten Schimmer benutze ich Lidschatten-Pigmente- die bringen es einfach, im Vergleich zu gepressten Lidschatten. Den Look nenne ich Shimmery-Rose und zeige Euch, wie ich ihn schminke …

Die Produkte

Für den Look braucht es nicht viel. Eine weisse Base. Hier könnt Ihr den Eyepencil „MILK“ von NYX verwenden oder macht es wie ich, verwendet einfach einen weissen Cremelidschatten. Dann braucht Ihr noch einen rosanen Schimmer-Lidschatten und ein farblich passendes dunkleres Pendant. Den Abschluss am Auge bildet ein Magentafarbener Eyeliner – eigentlich ist es ja ein Lipliner, aber ich funktioniere ihn kurzerhand um. Alternativ könntet Ihr auch einen magentafarbenen Lidschatten – leicht angefeuchtet als Eyeliner verwenden.

Foundation

Da ich Sie erst vor kurzem nachgemischt habe – habe ich Sie aktuell wieder mehr im Einsatz, meine eigene Foundation Mischung. Wie ich diese herstelle habe ich Euch ja schon HIER beschrieben. Dann natürlich Puder – hier transluzent – und ein rosa Rouge, passend zum Look.

Für den Auftrag verwende ich den lenibrush – Flat Top Kabuki – LBF01 – ein Pinsel den ich gerade für mein MakeUp super gerne benutze und der wirklich ein super Finish schafft.

Eventuelle Rötungen, Augenschatten oder anderes decke ich mit dem kühlenden getönten Rival de Loop Augen-Roll on und mit der Rival de Loop Young Concealerpalette ab. Damit habe ich alles in einem und kann je nach Problem reagieren. Für Augenschatten mische ich oben links mit unten rechts- das passt bei mir am Besten.

Blush/ Rouge

Rouge passend zum Look und ganz wichtig auch passend zum späteren Lippenstift! Hier im Einsatz der essence multi colour blush, Nr. 20 fashionista – einer meiner Lieblinge. Als Technik verwende ich die „schmale Mandel“. Klappt immer und sitzt optimal – das Gesicht verschmälernd.

Lidschatten

Das Augenmakeup besteht, wie schon erwähnt, aus einer Base in weiss – das rosa kommt da schöner raus finde ich. Da ich es mit Schimmer mag hat auch meine Base einen Schimmer, dann rosanes Lidschattenpigment und einem gleichartigen dunkleren Lidschattenton.

Ihr könntet aber auch die normale Eyeshadow Base von Rival de Loop benutzen, sie hellt das Auge auch auf- zwar nicht so sehr wie ein rein weisses Produkt, aber das wäre auch ok – der Look ist dann nur etwas schwächer.

Zuest trage ich mit dem Ringfinger die Base auf. Ich verwische sie leicht auf dem beweglichen Augenlid und tupfe Sie im inneren Augenwinkel sowie ein ganz klein wenig unter dem Auge auf. Achtet darauf das Ihr nicht zu hoch kommt – wenn nur ein Tick höher als das bewegliche Lid.

 

Jetzt kommt das Pigment zum Einsatz. Hier verwende ich Maybelline Roller Colour Eye Shadow Go Go Rose Pink (das habe ich aus praktischen Gründen vom Roller in ein Glasdöschen umgefüllt, da ich lieber mit Pinsel als mit dem unhandlichen Roll-On Lidschatten arbeite.)

Mehr auftupfen statt wischen! Gerade bei Pigmenten sollte man das immer so machen – der Effekt ist dann schöner.

Bereits jetzt glänzen mir die Augen (im wahrsten Sinne des Wortes!) – der Schimmer ist wirklich toll und gefällt mir daher auch sehr gut. Fehlt nur noch mehr Tiefe. Hierzu nehme ich nun die dunklere Nuance. Die ist aus einer Palette die ich schon länger verwende, die hellste ist bereits leer und ich kann auch nicht mehr sagen welcher Hersteller – sie passte aber gut.

In einem V Shape am äusseren Augenwinkel auftragen. Harte Kanten mit einem weichen Pinsel gut verblenden und die Farben ineinander blenden. Die magische, gedachte Grenze, ist die Pupille. Weiter sollte der dunklere Ton nicht aufgetragen werden.

Eyeliner

Der Clou ist der Eyeliner – eigentlich ist es ein Lipliner … muss aber nun mal anders herhalten, weil er der einzige war der farblich passte …

Ihn trage ich ganz normale wie einen Eyeliner auf, mit einem kleinen Wing und verwische ihn im Anschluss mit einem Wattestäbchen. Ein kleiner Pinsel würde zum verwischen aber auch gehen.

Damit das Auge optisch noch etwas größer wirkt trage ich auf der unteren Wasserlinie einen Kajal von agnes b. – CRAYON YEUX  EYE PENCIL auf in der Farbe rose.

 

Mascara

Natürlich sollte auch bei diesem Look die Mascara nicht fehlen – trotz meiner kurzen Wimpern lasse ich Sie nicht weg – ich finde komplett ohne ist wie „nackig“ ;). Ich habe hier eine schwarze verwendet – benutzt einfach Eure Lieblingsmascara – nur schwarz sollte sie schon sein.

Wer will kann dann nochmal den Wimpernkranz an der oberen Wasserlinie mit einem schwarzen Kajal (äusserter Augenwinkel) betonen, wäre aber nicht zwingend notwendig, nur wenn ihr wirklich sehr helle Wimpern habt. Ich habe dann noch am unteren Auge aussen etwas vom schwarzen Kajal verwendet, damit es auch wieder ein Stück weit intensiver wirkt – dann wieder mit dem Wattestäbchen etwas abgesoftet.

Fertiges Augen MakeUp

 

Lippen

Den Lippencil haben wir ja schon – also warum ihn nicht jetzt noch seiner eigentlichen Bestimmung zuführen? Mit dem Lipliner line ich also meine Lippenkontur- die verwische ich dann mit dem Finger noch etwas nach innen. Das mache ich deshalb, wenn später der eigentliche Lippenstift mal ab ist würde die unschöne Kontur vielleicht noch zu sehen sein, das kann ich damit einfach verhindern.

Als Lippenfarbe habe ich einen creamy Lippencil der Marke basic gewählt. Als es Schlecker noch gab konnte man die dort (0,99€) kaufen. Ich hatte mir von der Farbe damals mehrere geholt, weil ich die Texturen gut fand. Das hier ist die Farbe 02 rosé.

That’s it!

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

6 Kommentare

  1. Bei mir sieht Rosa auch immer super aus.. wohl, weil ich ebenfalls ein heller Typ bin: ich wirke damit frisch und hübsch und versuche deswegen auch immer die Nachricht des rosa Eyeshadows zu verbreiten, aber.. viele sind da so anti ^.^ Ich bin also froh, zumindest eine Schwester im Geiste gefunden zu haben 😀

    LG

    0

    0
    1. Danke für Deinen Kommentar. Wie schon gesagt … ich mag alle Farben sehr sehr gerne und auch bei Blau hört es bei mir nicht auf, eine Farbe vor der ja leider viele sofort zurückschrecken…

      0

      0
  2. Pingback: Pinsel / Brushes -
  3. mensch tolle bilder, kannst du mir verraten wie man das so gut fotografiert? und geschminkt ist es natürlich auch super schön-

    0

    0
    1. Vielen Dank. Direkt vorne weg: Was fotografieren angeht bin ich wirklich kein Profi. Ich hab da ein, zwei Modi in der Kamera die ich eigentlich immer benutze, grad bei den Bildern für den Blog. Das ist einmal der Modus mit der Blume (Makro) der ist super für Produktnahaufnahmen und dann habe ich noch einen der heisst in meiner Kamera „Weichzeichner“ damit kann man Bilder vom Gesicht quasi beim fotografieren schon optisch weichzeichnen lassen und den Fokus dann aufs Auge legen damit das scharf zu sehen ist. Ich versuche wenig mit Blitz zu arbeiten, mehr mit Tageslicht. Mit meiner alten Kamera musste ich bei den Aufnahmen von Augen oder Lippen immer einen Spiegel benutzen. Meine neue Kamera Benq G1 hat aber (Gott sei dank!) ein nach vorne drehbares Display, was echt für sowas suuuper praktisch ist.

      Es gelingt nicht immer so wie ich das gerne will .. aber immer öfter.

      0

      0

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.