MenĂŒ schließen
schauen Sie was wir machen

Vichy Dercos Neogenic – Die Innovation! Haar-Erweckungs-Kur

DĂŒnnes Haar - Nein danke! [sponsored by L'OrĂ©al]

Viele in meinem Bekannten- und Freundeskreis haben dieses Problem – und auch ich habe schon ab und an festgestellt, dass ich einfach nicht mehr das Haar habe, wie noch vor ein paar Jahren. Die Haare sind einfach dĂŒnner geworden. Wo ich frĂŒher durchaus viele Haare- und entsprechendes, dickes Volumen hatte- habe ich heute nur noch Durchschnitt. Am besten merkt man das ja selbst, dass sich das Haar in der Tat verĂ€ndert. Man wird halt alt …

Nun – ein gewisser Haarausfall ist normal- das ist klar. Aber wĂŒnscht Ihr Euch nicht manchmal auch, man könnte da mehr machen? NatĂŒrlich gibt es zig Produkte und WĂ€sserchen – die kann man auch alle anwenden, doch die Wirkkung ist oftmals ernĂŒchternd.

Das Produkt, dass ich Euch heute mal zeigen will wirkt – auf mich – schon eher sehr interessant…..

 

Haarausfall / oder: Das grundsÀtzliche Problem

Kennt sicher jeder – Haare in der BĂŒrste – beim Haare waschen wuschen sie oft unbemerkt in den Ausguss oder auch nach dem aufstehen findet man Sie auf dem Kopfkissen. Ein gewisser Haarausfall ist dabei völlig normal – aber wie schon erwĂ€hnt – es gibt wirklich nur wenige, die sehr lange mit wirklich dichtem Haar gesegnet sind. (Irgendwann trifft es uns alle!!!! spĂ€testens dann wenn sie grau werden)

Ich gehöre da leider auch zur anderen Gruppe: Meine Haare sind ĂŒber die Jahre ganz langsam auch immer dĂŒnner geworden. Das liegt einfach daran, dass der Anteil von Haarzwiebeln in der Ruhephase variiert, auch nach Geschlecht, Alter, Kopfhautzone, Gesundheitszustand und Vererbung. Zu irdendeiner dieser Gruppe zĂ€hle ich dann leider auch… (Da hilft auch kein protestieren, die kleinen Haardinger machen einfach was sie wollen!)

Selbst die Jahreszeiten spielen hierbei eine Rolle, denn im FrĂŒhjahr und im Sommer wechseln mehr Haarfollikel in die Ruhephase, sodass es im Herbst nochmal verstĂ€rkt zu Haarausfall kommt. (*ich weiss warum ich den Herbst nicht mag 🙂

Ändern konnte ich daran, mit herkömmlichen Mitteln und WĂ€sserchen oder Biotin usw. , (BISHER!) nichts … Allerdings finde ich diese Innovation von Vichy durchaus interessant und daher auch mal einen Blick wert.

 

videologo

 

 

Was wirkt hier?

Grund fĂŒr diese tollen Ergebnisse sind also “Stemoxydine”. Vichy hat sich dieses MolekĂŒl, nach zig Jahren Forschung, nun sogar zum Patent angemeldet. Es kann direkt auf das Follikel-Stammzell-Milieu einwirken. Stemoxydine ist das Ergebnis der Forschung ĂŒber die Bedeutung der Zeit zwischen Ausfall- und Wachstumsphase und die Rolle der Follikel-Stammzellen bei der Haarproduktion.

Das Produkt enthÀlt STEMOXYDINE in 5 % Konzentration.

Was ich auch erwĂ€hnen möchte: Dercos Neogenic beinhaltet keine Hormone! Die darin angewandte Innovation Stemoxydine ist ein biomemetisches MolekĂŒl, das nur das Umfeld der Stammzellproduktion stimuliert.

Eine Studie ĂŒber die Stammzellen-Population des Haarfollikels hat gezeigt, dass Stemoxydine in der Lage ist, das fĂŒr ein optimales Funktionieren dieser Zellen notwendige, sauerstoffarme Milieu nachzuahmen.

 

Mehr Haardichte bestÀtigen 88% der Testerinnen*
*Verbrauchertest mit 67 Frauen.
Sichtbare Ergebnisse nach 3 Monaten.

 

img3

 

Konsistenz

Wir reden hier allerdings weiterhin ĂŒber eine flĂŒssige Textur, die allerdings weder fettet oder klebrig ist. Diese wird ins Haar bzw. an die Haarwurzeln/ Haarfollikel gebracht und einmassiert.

 

Anwendung

Das Produkt soll man 1x tÀglich, mindestens aber 3 Monate lang anwenden. Bei Bedarf die Kur wiederholen. (Also viel Arbeit macht es einem schonmal nicht, was super praktisch ist.)

FĂŒr die optimale Anwendung hat Vichy auch den entsprechenden Applikator entwickelt, der fĂŒr eine unkomplizierte Handhabung und den korrekten Auftrag sorgt.

Die Einmaldosierung ist wie eine Patrone in den Applikator einzulegen, ohne die Schutzkappe zu entfernen oder zu durchstechen. Danach kann man das Produkt Scheitel fĂŒr Scheitel mit sanft stimulierenden Zickzack-Bewegungen des Applikators auf der gesamten Kopfhaut verteilen. Und nicht vergessen: Nicht ausspĂŒlen – sondern wirken lassen.

Nach dem Auftragen mit den Fingerspitzen beider HĂ€nde mit leichtem Druck und Massagebewegungen das Produkt auf der Kopfhaut verteilen.
Das wars schon!

 

Die Wirkungsweise

Die Wirkungsweise des Produktes empfinde ich durchaus als sehr komplex. Sie setzt direkt bei den Haarfollikeln an. Eure Haare haben neben der Wachstums- und Übergangsphase ja auch eine Regenerationsphase. Diese nennt man auch “Neogenese” (hier leitet sich auch der Produktname ab). Die Stammzellen werden in dieser Phase wieder aktiv und fĂŒhren dann zur Bildung eines neuen Follikels: Eine neue Wachstumsphase beginnt.

Diese neue Produktinnovation von Vichy hilft dem Haar dabei frĂŒher aus der Schlafphase herauszukommen und reaktiviert es somit.

Dercos Neogenic enthĂ€lt dafĂŒr “Stemoxydine” (keine Panik! Sagte mir im ersten Moment auch nichts ;)) in hoher Konzentration und verkĂŒrzt damit die Zeit zwischen der Ausfall- und der Wachstumsphase. Das biomimetisch wirkende MolekĂŒl Stemoxydine schafft ein optimales Umfeld fĂŒr die Haarfollikel-Stammzellen.

  • Schlafende Haare wachen schneller auf.
  • Die Menge der Haarfasern nimmt zu.
  • Die Haardichte wird erhöht.

Ergebnis: Menge der Haarfasern nimmt zu und die Haardichte wird erhöht:

Durchschnittlich bis zu 1.700 mehr Haare nach 90 Tagen Anwendung*.

(*wissenschaftliche Studie vs. Placebo mit 101 Personen – Durchschnittswert bei schĂŒtterem Haar.)

 

 

Preis & ErhÀltlichkeitVichy_logo

14 Ampullen mit je 6 ml Inhalt kosten 59,00 EUR UVP.
Es gibt aber auch eine große mit 28 Ampullen Ă  6 ml Inhalt fĂŒr 89,00 EU UVP

Das Produkt ist exklusiv nur in Apotheken erhÀltlich!


[sponsored by L’OrĂ©al]

 

Mein erster Eindruck

Haare wachsen lassen? Und dann auch noch an den richtigen Stellen? Perfekt! Ich werde das auf jedenfall mal probieren. Ich hatte nun schon so vieles ausprobiert, was nicht wirkt und wesentlich weniger innovativ war. Mit grauen Haaren kann ich mich nÀmlich noch abfinden, aber mit zusÀtzlichem Haarausfall nicht wirklich.

Dazu kommt das die Anwendung sehr einfach gemacht ist. Man muss nicht viel tun – der Anwendungszeitraum ist zwar durchaus lang, aber wenn das Ergebnis stimmt, ist auch das fĂŒr mich annehmbar.

Wenn Sie jetzt noch was erfinden, womit die unerwĂŒnschten Haare an gewissen Stellen ausfallen muss mich einer zwicken!


Ich habe auch das Produkt in der Anwendung beurteilt und dokumentiert >>
Hier gehts zu meinem SELBSTTEST

 

6 Kommentare

  1. Gibt es irgendein Riskio? Langzeitinformationen?
    Und hat das Ganze etwas mit hormoneller Beeinflussung zu tun? Ich frage deshalb, weil ich keinerleit Mittel nehmen darf, die die Hormone beeinflussen. Und auch wenn man schreibt “Ă€ußerlich”, gelangt das Mittel ja doch in die Blutbahn.
    WĂ€re mir sehr wichtig, wenn Sie mir diese Fragen beantworten wĂŒrden. Mir gehen nĂ€mlich leider die Haare aus und ich bin sehr verzweifelt, muss aber unbedingt wissen, was da zugefĂŒhrt wird und was das bewirkt.
    Danke

    1. Dercos Neogenic beinhaltet keine Hormone. Die darin angewandte Innovation Stemoxydine ist ein biomemetisches MolekĂŒl, das das Umfeld der Stammzellproduktion stimuliert. Es aktiviert die Haare nur aus der Schlafphase und erhöht dadurch die Menge der Haarfasern. Die Haardichte wird so sichtbar verbessert. Wenn du allerdings unter Haarausfall leidest, empfiehlt Vichy eher das Produkt “AMINEXIL”. Hier mal der Link >> [KLICK*]

  2. Gіbt es in Ihrem Blog hаben einе Κontaktseitе ?
    Ich habe Probleme mit der Bedіenung , abeг ich möchte Ihnen
    еіne Ε-Maіl . Ich habe ein paаr kгeative Ideen
    fĂŒг Ihr Blοg Sіe Inteгesse zu hören .
    So оder sо, tolle Seite und ich frеue
    mich zu sеhen, sie wаchsen im Laufe der Ζeit .

Hinterlasse einen Kommentar.

Im Rahmen der DSGVO mĂŒssen die Bedingungen vor Veröffentlichung Deines Kommentares akzeptiert werden.
Durch Abschicken des Kommentares wird Dein Name, Deine E-Mail-Adresse und ggfls. auch Deine Internetadresse (da optional) sowie der eingegebene Text in der Datenbank meines Blogs gespeichert. Zudem nutzt der Blog die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem externen Dienst Gravatar. FĂŒr weitere Informationen wirf bitte einen Blick in meine DatenschutzerklĂ€rung. Vielen Dank.