Menü schließen
schauen Sie was wir machen

„Naturally“ Mein dezentes Tages-MakeUp

u.a. besonders gut für grüne Augen

Jeder hat ein eigenes – ein dezentes Tages MakeUp für den Fall „Wenns mal schnell gehen muss“. Es ist jederzeit tragbar, passt zu allem und vor allen Dingen ist es schnell gemacht. Wenn ich also nicht viel machen will/kann, sondern nur gerade ein dezentes MakeUp haben möchte, dann kommt dieses, was ich Euch jetzt hier als neuen Look zeige, zum Einsatz.

Es ist sehr dezent in natürlichen Farben und passt auch super gut zu meinen grünen Augen.

 

Bevor ich mit diesem Look anfange verwende ich immer eine Feuchtigkeitspflege.Welche das ist entscheide ich dabei nach der Tagesform meiner Haut und dem Wetter. Im Sommer greife ich eher auf Geltexturen und viel Feuchtigkeit zurück – im Winter darfs ruhig mal etwas mehr Pflege sein. Und auch der Zustand meiner Haut bestimmt meine Auswahl. Bei Unreinheiten verwende ich spezielle Pflege oder bei Rötungen Pflege mit mineralischen Pigmenten die beruhigend wirken. Das ist mir auch ganz wichtig, hier verschiedene Produkte zu haben, die ich dann ganz gezielt einsetzen kann.

Für die Lippen kommt ein pflegender LipBalm zum Einsatz. Am Ende möchte ich nämlich ein Gloss auftragen und da sollten die Lippen natürlich optimal vorbereitet sein. Deshalb immer die Pflege zu Beginn Eures MakeUps – auch für Eure Lippen nicht vergessen! Ich verwende dafür ISANA Lippen Pflegebalsam Vanille & Menthol. Wichtig ist eigentlich nur das es nicht der einfache Lippenpflege-Fettstift ist. Besser wirken hier Produkte die mit Minze oder Menthol die Lippen nicht nur pflegen sondern auch ein wenig „pushen“. z.B. der Labello Mint & Minerals oder auch der klassische Blistex wären eine Alternative zu ISANA.

 

MAKE UP: Soft und leicht

Zuerst trage ich mein Alterra Soft Make Up, was ich Euch diese Woche bereits vorgestellt habe. Es ist für diesen Look Stand alone angewendet und passt super, da es bei mir ein sehr natürliches Finish hinterlässt. Das MakeUp soll, bei diesem Look, jedoch den ganzen Tag halten, deswegen pudere ich es ab. Dazu verwende ich hier ein normales Puder, dass zu meinem Hautton passt.

 

PUDER: Fixieren und Mattieren

Wie Ihr seht – es ist so gut wie leer und wird dementsprechend sehr oft und gut von mir verbraucht; Mein essence cosmetics Mosaic Compact Powder. Ich glaube das gibt es in dieser Art und Farbzusammenstellung gar nicht mehr, was wirklich schade ist.

 

Wenn ich dann abgepudert bin habe ich ein sehr zartes MakeUp drauf, dass wirklich nicht super deckt aber seinen Zweck auf die schnelle erfüllt und Concealer sowie das Soft MakeUp an Ort und Stelle hält.

ROUGE

Jetzt kommt Frische ins Spiel. Ohne das würde etwas fehlen. Rouge ist daher ein Muss, auch wenn man nicht viel Aufhebens machen will. Ich wähle bei diesem MakeUp KEINEN! rosanen Ton, wie sonst. Hier nutze ich ein natürliches Sunpowder Rouge von DIOR – TERRA BELLA in der Nuance 001. (Sonne Mine Healthy Look)

Ich liebe diese kleinen „Glowpartikel“. Hier muss man jedoch aufpassen, bei einem matten MakeUp kann man es nicht gut verwenden, weil es zu sehr schimmert und damit wieder aufträgt. Aber in diesem Fall passt es wirklich sehr gut und wirkt auch sehr natürlich. Highlighter Schimmer Effekt inklusive.

AUGEN MAKE UP

KAJAL

Auch bei den Augen bleibe ich spartanisch. Lidschatten schon, aber weniger als Hauptsache, mehr als Mittel zum Zweck. Wichtiger ist mir bei diesem Look der Eyeliner/Kajal. Hier verwende ich 2 Farben, die ich an den Wimpernkranz gebe  – übereinander und dann sanft verblende. Das erfordert wirklich nicht viel Kunst – 1. mit einem Kajal ist es super fix aufgetragen und 2.) ich muss nicht aufpassen ob ich daneben male – es wird eh wieder verwischt/verblendet, was die Sache nochmals vereinfacht.

Zuerst kommt der grüne Kajal. Der wird komplett aufgetragen. Darüber kommt dann im Anschluss der braune Kajal, jedoch nur Aussen! Zum Augeninnenwinkel hin lasse ich Ihn grob dünner werden. Es ist wirklich nur sehr grob gemacht.

Jetzt den Smokey-Eye Pinsel nehmen und die beiden Kajalfarben ineinander verblenden. Wichtig ist das Ihr einen sehr definierten Pinsel nehmt. Mein normaler Blender wäre hier to much, weil er zuviel blenden würde. Deshalb benutze ich hier den Smokey Eye Brush, denn damit kann ich wirklich sehr definiert am Wimperkranz verwischen.

Falls Ihr einen besseren Pinsel dafür kennt könnt Ihr das unten in den Kommentaren gerne posten.

Achtet darauf, dass Ihr auch noch was vom grün stehen lasst. Wenn Ihr zuviel wischt dann gehen die Farben zu sehr ineinander und man erkennt beide Nuancen nicht mehr. Ich blende daher nur ganz zart ein, gerade so, dass die Farben zwar rauchig ineinander aber noch vorne und hinten grün ist.

LIDSCHATTEN

Nun kommt der Lidschatten darüber. Hier verwende ich einen stinknormalen Aprikot-Ton mit einem leichten Beigeeinschlag.  Ihr müsstet eigentlich keinen Lidschatten auftragen, es wäre auch alleine nur mit Kajal ausreichend. Aber ich mache das um einfach etwas mehr Tiefe am Auge zu bekommen. Zudem habe ich so die Möglichkeit, falls ich nun trotzdem noch ungenau war mit dem Kajal, alles sauber und ineinander zu verblenden, auch an den Übergängen. Den Pinsel von vorhin verwende ich gleich weiter und trage damit über das gesamte Lid den Lidschatten auf.

Der Effekt der dadurch entsteht ist wirklich toll. Unten rauchig braun mit einem leichten grünen Einschlag, darüber das Aprikot-Beige – zart auslaufend für mehr Tiefe.

 

Das ist es was diesen „Naturally“ Look so natürlich macht. Beste Erfahrungen habe hier natürlich mit meiner Augenfarbe, denn der grüne Kajal und das Braun passen da super. Aber ich denke auch Braune Augen könnten damit punkten.


(Noch ohne Mascara)

Solltet Ihr Euch jetzt hier irgendwie verkrümelt oder daneben geschminkt haben (auch wenn Euch das bei anderen MakeUp passieren sollte). Ich schwöre in diesem Fall auf meine Mini-Stippling Brush. Die ist dafür die Wunderwaffe schlechthin. Sie definiert und korrigiert optimal. Damit wische ich 2-3 mal eine akkurate Kante am äusseren Augenlid und dazu alle noch verbliebenen, eventuell vorhanden Krümel einfach weg.

MASCARA

Ich finde immer das zu diesem Look keine schwarze Mascara passt. Aber ganz ohne geht ja auch nicht. Deshalb verwende ich eine braune Mascara. In diesem Fall Yves Rocher – Luminelle Ultra Volume Mascara.  Sie definiert die Wimpern sehr natürlich und durch die braune Farbe ist es wirklich sehr passend für diesen Look. Ihr könnt aber andere braune Mascara verwenden.

 

Der Look lässt sich wirklich schnell schminken. Ich schaff Ihn mittlerweile in 10min. Für zu Hause oder in der Schule – auch wenn es mal mehr Natürlichkeit als Glamour pur sein soll- dann ist dieser Look für mich die beste Alternative, weil man zwar geschminkt ist – aber es kaum auffällt.

LIPPEN

Die Lippen müssen sich in diesem Fall dem schnellen Look angleichen und bekommen daher ein reines Glanzfinish aus Schimmer-LipGloss. Hierzu verwende ich von Misslyn meine Lieblingsfarbe. Sie passt sehr oft und ist wirklich soft im Auftrag. Sie zu tragen ist für mich die reinste Wonne und gehört zu den Produkten, die in der Lippenstiftschublade immer griffbereit liegen. Durch den PflegeBalm zu Beginn sind die Lippen jetzt auch bereits optimal vorbereitet.

 


 

Für einen intensiveren Blick und um die Augen zu öffnen habe ich jetzt noch einen Tipp.  Ich verwende in diesem Fall als Higlighter den OpenEyes von P2. Den könnt Ihr im Augeninnenwinkel, auf der Wasserlinie und unter den Augenbrauen verwenden, um zarte Highlights zu setzen und die Augen optisch noch ein Stück zu öffnen.
Aber nur wenn es die Zeit noch erlaubt 😉

 


(Auftragen und Übergänge mit dem Ringfinger zart verwischen)

 

 

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

2 Kommentare

    1. Es kommt eben immer darauf an wann man den Puder nutzt. Ich kann ihn auch nicht immer nutzen – wegen dem Schimmer – aber manchmal passt er einfach perfekt. Und farblich kommt das eh gut bei mir hin.

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.