Menü schließen
schauen Sie was wir machen

Mein erster #REDfriday

Neben dem #BLUEMonday gibt es auch den heutigen # REDfriday. Normalerweise beides Farben die nicht so meins sind – aber komischerweise zog es mich heute doch hin zur Powerfarbe ROT. Wie es der Zufall wollte hatte ich dann noch einen Lippenstift der perfekt zum roten Nagellack aus der Douglas Box April passte und dann kam eins zum anderen …

REDfriday Look

Rot ist auf der einen Seite Powerfarbe und auf der anderen Seite auch die typische FemmeFatal Farbe. Will ich wirklich so auffallen? Nein eigentlich nicht, was hat mich da nur geritten? Ich, die seit Jahren immer einen großen Bogen um die Farbe Rot gemacht hat und eigentlich immer noch macht trage nun tatsächlich – völlig freiwillig- ROT. Und das nicht zu knapp…

REDfriday
BeYu – Lipstick Nr. 384 – „Ruby Drop“

Mut zur Farbe

Wer ist da wieder dran schuld? Mein Bauch! Der hat nämlich ohne Vorwarnung dafür gesorgt, das ich mich an diesem Freitag Morgen, passenderweise REDfriday, für einen so farbintensiven Look für die Lippen (BeYu Hydro Star Volume Lipstick Nr. 384) und die Fingernägel (Douglas Absolute Absolute Nails Nr. 02 – Anna) entschieden habe.

Die roten Fingernägel haben immer diese gewisse Lasterhaftigkeit an sich und sie werden damit auch von einigen Mitmenschen, vor allem weiblichen Mitmenschen assoziiert. Vielen Männern hingegen gefällt das sehr und die finden rote Fingernägel sogar besonders schön, sprechen oft von „Erotik“. Hier muss ich mich ernsthaft fragen: „Will man als Frau wirklich als ein „Objekt der Begierde“, als „verruchtes Wesen“ angesehen werden – oder sich gar als solches präsentieren?“ Ich meine sicher ist es schön beachtet zu werden – aber man schaut immer auch auf das eigene Image und wie man sich nach Aussen geben will.

REDfriday

Für mich waren diese Tatsachen immer ein Grund komplett auf Rot zu verzichten – zumindest auf den Fingernägeln und den Lippen. Mein Beuteschema war seit je her auf kalte Farben, – flieder, kühles Rosa oder sehr natürlich Farben – ausgelegt. In Rot habe ich wirklich nur ein paar kleinere Schätze die fast unberührt in meinem Schminktisch schlummern. Doch manchmal packt es dann auch mich irgendwie und ich gehe den Versuch an die Powerfarbe Rot dann doch ins Spiel zu bringen.

REDfriday

Und jetzt wo ich es trage fühlt es sich gar nicht mehr so schlimm an – ja irgendwie sogar sehr selbstbewusst. Ich wische den Gedanken der Lasterhaftigkeit aus meinen Gedanken und frage mich was nun genau den feinen Unterschied ausmacht.

Der feine Unterschied zwischen Laster und Trend

Da ich sehr oft beruflich Kundengespräche habe ist das natürlich sehr wichtig, das man nicht billig wirkt sondern trotz der kleinen verruchten Anspielung immer noch seriös bleibt.

Schlussendlich liegt es wohl immer am Gesamtlook wie die Farbe Rot präsentiert wird.Wer gleich das volle Programm liefert mit HighHeels, Pracht-Dekolleté und Minirock steckt verdammt schnell in einer Schublade. Deshalb gilt immer: Wer Lippen und Fingernägel krätig betonen möchte sollte an anderen Stellen ernsthafte Zurückhaltung üben.

REDfriday

REDfriday
Absolute Douglas – „Anna 02“

So trage ich zum einen nur einen schwarzen Lidstrich und Mascara und vermeide auch bei den Kleidern – ganz nach dem Motto “ Black is Beautiful“ unnötige Farbmixe. Die Bluse ist, bis auf den obersten Knopf, geschlossen und ganz plötzlich wird aus „Laster“ die seriöse Sekretärin ganz Business-Like. Am Abend kann man diesen Look dann super in „rockig-elegant“ umfunktionieren, z.B. in Kombination mit einer schwarzen Lederhose und Nieten-Schmuckstücken.

Wie tragt Ihr denn die Powerfarbe Rot?

signatur-beangel

Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

10 Kommentare

  1. Ich finde roten Lippenstift und auch roten Nagellack super sexy, trage ihn persönlich aber nie. Zumindest nicht auf den Lippen. Rote Nägel trage ich schon ab und zu mal, aber nur in einer abgeschwächten Variante. Ganz so knallig passt es nicht zu mir, aber an anderen Frauen finde ich es immer toll. Dir steht die Farbe auch total super, zumindest auf den Detailbildern sieht es klasse aus, im Gesamtpaket kann ich es nicht beurteilen 🙂

  2. Roten Lippenstift trage ich nie – er steht mir auch überhaupt nicht.
    Rote Nagellacke hab ich einige, trage sie aber auch sehr selten, obwohl ich dunkelrot liebe.

    Du hast recht, dass es sehr darauf ankommt, wie man diese starke Farbe kombiniert. Da können schon Kleinigkeiten einen großen Unterschied machen.

    Bei dir sieht es jedenfalls toll aus auf den Fotos!

    Und übrigens hab ich dich für einen Award nominiert – würde mich freuen, wenn du mal bei mir im Blog vorbeischaust, da steht alles weitere.

  3. Ich trage immer das, worauf ich gerade Lust habe. Deshalb sehe ich es nicht so das ich denke, das wenn ich rot trage „erotisch“ auf Männer wirke. Oder bei rosa „niedlich“ wirke, weil man ja bei rosa oft an kleine Mädchen denkt. Oder bei schwarz an „Grufti“ oder ähnliches. Ich glaube auch nicht das Männer bei rot jetzt denken: „Oh, ist die sexy“ sondern vielleicht eher: „Oh, das sieht gut an ihr aus“ oder „Nee, der steht das nicht“. Ich glaube an das „Gute“ im Mann und das sie bei rot nicht nur „sexy“ oder so sehen. Aber zum Glück hat da ja jede(r) eine andere Ansicht.
    LG

    1. Naja man sagt ja nicht umsonst das Männer in 90% aller Fälle nur an das Eine denken. Zugegeben – mit ausladendem Dekolleté wird die die Farbe des Nagellackes Mann wohl nicht mehr interessieren aber nach einer großen Umfrage von elitepartner kam heraus das Männern eben das doch damit assoziieren. Als den absoluten Abturner sind künstliche Fingernägel oder Fingernägel mit viel Schnickschnack darauf in der Umfrage genannt worden. Du hast da Recht: In Summe habe ich mich da wirklich gewundert wieviel Geschmack Mann doch beweist.

      Als Frau: Wenn ich eine Frau irgendwo sehe die einen pinken Minirock aus Leder trägt, dazu eine toupierte, platinblonde Mähne hat, Kaugummi kaut und bestenfalls noch ordentlich Gold-Klunker dazu plus die roten, langen Fingernägel die schlimmstenfalls eine Zigartte halten – da denke ich dann schon „Oh – was ist das denn?!“ Das gleiche gilt auch wenn ich mit roten Nägeln, und roten Lippen plus Minirock und offener Bluse ins Tagesmeeting stapfe. Die Frauen denken dann: Ok – wen will die denn anmachen!? und die Männer denken: „Ahja – die hat es mal wieder nötig!“ Von daher denke ich schon das es oft auch ein bisschen Abstimmung bedarf einen solchen Look Salonföhig zu machen.

      1. Da ich selber keine Miniröcke und megatiefe Ausschnitte trage stellt sich für mich persönlich nicht die Frage ob jemand bei mir rote Lippen oder Fingernägel falsch verstehen könnte. Ich kenne dich ja nicht in der Gesamtansicht aber so rein als Vermutung vom Blog her (wie du selbst schon geschrieben hast) läufst du ja auch nicht „billig“ rum. Also brauchen wir uns ja eigentlich keine Sorgen machen das jemand etwas falsches denken könnte 🙂
        LG

  4. Ich bin auch der Meinung, dass wenn man rot auf den Lippen oder Nägeln trägt, sollte das Outfit schlicht gehalten werden. Color Pop – oder wie das hieß – ist passé

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.