Menü schließen
schauen Sie was wir machen

And the Winner is ….

LipBalmWeeks 2012 - Die Gewinner

Eine gute und eine schlechte Nachricht. Fangen wir mit der schlechten Nachricht an – mit diesem Blogposting sind die LipBalm Weeks 2012 auf BeAngel Beautyblog offiziell beendet. Die gute Nachricht- wir haben in den letzten Wochen enorm gepflegte Lippen in allen Variantionen kennen – lieben und sogar ein Stück weit hassen gelernt.

Heute wagen wir einen Rückblick und küren natürlich die Gewinner …

Lippenpflege ist im Grunde sowas Alltäglichliches. Man macht es nebenbei – ganz easy – und man hat seinen persönlichen Favoriten dabei. Das konnte ich in den vergangenen Wochen alles vergessen. Ich hatte vor dieser Blogaktion einmal rund gefragt: „Was für Lippenpflege hast du aktuell am meisten in Benutzung?“ Die antworten waren vielfältig. Von „Ich benutze keine Lippenpflege.“ bis hin zu „Ich benutze nur eine Lippenmaske abends vor dem Zubett gehen.“ war alles dabei. Auch die klassischen Altbekannten begegneten mir. Die Auswahl erfolgte durch Ziehung der zur Verfügung stehenden Antworten. Am Ende standen die Kandidaten zum balmen, cremen und pinseln bereit.

Los gehts: erst shoppen dann balmen

Der Einkauf der Produkte hat auf jedenfall Spaß gemacht. (SHOOOPPING! ) So hatte ich auch Gelegenheit zum zweiten Mal in meinem Leben einen Lippenpflegestift in der Apotheke einzukaufen. (In jedem Fall eine Erfahrung.) Auch preislich war alles dabei: vom durchschnittlichen Drogerie Fettstift bis hin zum Luxus-Pflegestift („Wie bitte was kostet der?“) mit einem stattlichen Preis von 6,95 EUR.

Diese Kandidaten waren meine neuen treuen Begleiter

1) Goldglanz vs. Perlglanz
2) Glossy Lipbalm von essence
3) Labello – Mint & Minerals
4) MANHATTAN Soft Mat Lipcream
5) Louis Widmer Lippenpflegestift UV 10

6) Burt’s Bees Tinted Lipbalm – Hibiskus
7) MaryKay Satin Lips Lippenmaske
8) Catrice Coolibri Colour Refreshing LipBalm
9) Lippenliebe mit Blistex

And the Winner is …

 

 

Platz  3) Labello – Mint & Minerals
Ein „normaler“ Fettstift zur Lippenpflege hat doch heute niemand mehr. Somit finde ich auch den Klassik Lippelpflegestift von Labello mehr als uninteressant. Aber Kombinationen mit besonderer Pflege oder Farbe können da mein Interesse schon mehr wecken …
Der Labello Mint & Minerals hat es auf Platz 3 geschafft, weil ich Ihn als „leichte“ Ergänzung zur Nr1 sehe. Die Pflege ist frisch, angenehm und wirkt. Man tut es gerne und das ebenfalls eine sehr gute Voraussetzung für das Siegertreppchen.

Platz  2) Catrice Coolibri Colour Refreshing LipBalm
Ich war etwas zwiegespalten am Anfang. Der LipBalm war in vielen Beautyblogs sehr umstritten. Dennoch ist er bei mir von Beginn an gut angekommen. Dezente Farbe und Pflege die die eigene Lippenfarbe auffrischt; „Hallo da war doch was?!“ Und ob da was war – es nennt sich DIOR ADDICT LIP GLOW. Ein gelungenes DUPE in meinen Augen und kaum einer hats gemerkt! Auch wenn der Preis/Inhalt vergleich die Freude trübte so war ich dennoch zufrieden mit dem Produkt und dem enormen Preisvorteil zum DIOR LIP GLOW.

Platz  1) Lippenliebe mit Blistex

Er ist und bleibt mit einer über 60jährigen Unternehmenstradition der absolute King der Lippenpflege. Er tuts schnell, optimal effektiv, plustert die Lippen zudem optisch auf, riecht gut und frisch – kribbelt leicht und pflegt normale bis extremst spröde Lippen so gut wie kein Anderer. Selbst als letzter im Test schlägt er alle seine Vorgänger. Er ist äusserst verlässlich, seit vielen Jahren kontinuierlich erhältlich – ich weiss nicht was man sich von einer Lippenpflege mehr wünschen kann ?! Daher mein Platz 1!

 

 

Was man vermisst: „Hallo Farbe gibts dich noch?“

Was eine farbliche Durststrecke bis auf den Soft Mat von MANHATTAN. Rose, Rot, Korall, oh was ward ihr Lippies alle so verlockend. Aber ich war eisern: LipBalm LipBalm LipBalm ausschliesslich ohne ihn mit Farbe zu verfälschen. Zwischendurch drüber gerubbelt und abgeschrubbt und weiter gebalmt. Aus jeder Handtasche – neben dem Laptop und in jeder Ecke – stets griffbereit – den Lippenpflegestift im Anschlag. Glanz, Ggoss, matt, cream und peeling, interessante Erfahrungen und durchaus auch extremst unangenehme Teststrecken.

Der lohnende Preis dieser Tests: extrem softe Lippen. Von dieser Sicht aus muss ich sagen TOP. So gepflegte Lippen hatte ich selten, vor allem nicht permanent. Da merkte man schon; ok wer regelmäßig balmt hat mehr davon. Normalerweise bin ich eher ein Durchschnittsbalmer – ich balme mal hier und da aber nicht wirklich bewusst. Durch die Tests fand ich heraus; Hey soooo unangenehm ist das nicht, wenn auch manchmal einfach zu farblos.

Bin ich nun von Lippenpflege abhängig?

Nach so langer Zeit kann ich mir auch dazu ein Urteil erlauben. JA ich bin abhängig.

Allerdings nicht das was man immer denkt, dass man von dem Produkt an sich abhängig wird. Das kann ich verneinen. Ihr werdet jedoch süchtig nach diesem weichen, zartem Lippengefühl. Je nach LipBalm fühlt es sich einfach gut an, das ist alles. Ist die Pflege weg, fängt man unweigerlich an etwas zu vermissen. Gerade dann wenn es ja immer da war.

In diesem Blickpunkt der Sucht steht auch oft eine Marke: Labello. Ich kann den Labello auch jetzt noch problemlos weglegen.Und auch meine Lippen sind nicht trockener als vorher, dass ich nun immer Lippenpflege benutzen muss, nein es ist vielmehr das persönliche Gefühl dieser volleren, cremigen Lippen das hier einem die Sucht suggeriert.

 

Werde ich es wieder tun?

Oh ja, ich werde. Warum auch nicht? Sehr gerne sogar. Wo immer mir in Zukunft ein heimatloser LippenBalm, -Pflegestift oder ein sonstiges Lippenpflegeprodukt meinen Weg kreuzt hat er eine Chance bei mir einzuziehen. Und vielleicht kann ich diese jetzt gemachte Liste irgendwann toppen und einen neuen, ultimativen Lippenpflegestift an die Spitze der Charts setzen.

 


Share on Pinterest
Diesen Beitrag weiterempfehlen








Submit

Hinterlasse einen Kommentar.

Regelmäßige Kommentator/innen erhalten zum Dank DoFollow.